Ein halbes Herz

Roman

Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der Nr.1-Bestseller aus Schweden: Kann man mit einem Herzen voller Geheimnisse wirklich lieben?

Ihre Kamera ist ihr Schutzwall gegen die Welt – denn obwohl die schwedische Fotografin Elin Boals eine glänzende Karriere in New York absolviert, hat sie sich zurückgezogen in ihren ganz eigenen Kosmos. Niemandem gewährt sie Zugang zu ihrem Inneren, nicht einmal ihrer Familie. Als sie völlig unerwartet einen Brief aus ihrer Heimat Gotland erhält, brechen die Erinnerungen mit Macht über sie herein. Denn Elin hütet ein tragisches Geheimnis – eine tiefe Schuld, die sie damals dazu trieb, die Insel für immer zu verlassen. Und nun spürt sie, dass sie an den Ort ihrer Kindheit zurückkehren muss, wenn sie jemals wirklich glücklich werden will …

»Unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen!«

Grazia (07. Mai 2020)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Schwedischen von Kerstin Schöps
Originaltitel: Ett frågetecken är ett halvt hjärta
Originalverlag: Forum
Hardcover mit Schutzumschlag, 416 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-442-31494-2
Erschienen am  02. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Überraschend

Von: Testleser

16.12.2020

Ein Buch zu bewerten ist schwer weil es natürlich eine Ansichtssache ist. Ich würde 10 Punkte geben weil es zu meinen absoluten Buch Nummer 1 geworden ist. Aus meiner Sicht wurde die Spannung, die Geschichte bis zum Ende hoch gehalten. Super!

Lesen Sie weiter

Buchhandlung Graff GmbH

Von: Monika König aus Braunschweig

09.09.2020

So ein gutes Buch wie "Ein halbes Herz" habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Die Autorin entführt den Leser in einem leichten sowie einfühlsamen Schreibstil auf eine Reise durch Gotland, New York und Paris. Die erfolgreiche New Yorker Fotografin Elin muss sich ihrer schwierigen Vergangenheit stellen, um ihre Beziehung zu retten und ihr wahres Ich wiederzufinden. In ihrem stressigen Alltag flüchtet sie sich in ihre Arbeit. Als sie eines Tages einen Brief ihres Kindheitsfreundes Fredrick erhält, wird Elin von der Vergangenheit eingeholt. Mit ihrer Tochter Alice begibt sie sich auf ihre Heimatinsel Gotland, um sich ihrer Vergangenheit zu stellen. Das Buch fesselt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite. Sofia Lundberg schafft es durch ihre detailgetreuen Beschreibungen, den Leser an Elins Leben mit allen Sinnen teilhaben zu lassen. Besonders gut gelungen sind auch die Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart, die nahtlos in einander übergehen und Verhaltensweisen der Protagonistin verständlich machen. Die einzelnen Charaktere sind dabei stark gezeichnet, zeigen sich mit ihren positiven wie auch negativen Seiten und Eigenschaften. Der Roman ist emotional berührend, regt den Leser zum Mitfiebern an, zum Teil zum Lachen, an anderen Stellen zum Weinen. Inhaltlich tauchen immer wieder unerwartete Wendungen auf, die einen ganz neuen Blick auf die Ereignisse verschaffen und die Spannung über 400 Seiten lang halten. Ein berührendes Ende rundet den Roman ab. Hoffentlich wird es von der Autorin noch viele weitere Romane geben, vielleicht ja auch eine Fortsetzung über Elins Leben?

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Sofia Lundberg wurde 1974 geboren und arbeitete als Journalistin in Stockholm, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Büchern widmete. Mit ihrem Debütroman »Das rote Adressbuch« eroberte sie die schwedische Literatur- und Bloggerszene im Sturm, woraufhin die Rechte in über 30 Länder verkauft wurden.

Zur Autor*innenseite

Videos

Pressestimmen

»Ein fesselndes Familiendrama«

Hörzu (10. April 2020)

»Dunkel und erschütternd.«

TV Star (CH) (22. April 2020)

»Von Sofia Lundberg werden Sie noch viel hören.«

Lucy Dillon

Weitere Bücher der Autorin