Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

David Schwartz

Denken Sie groß!

Erfolg durch großzügiges Denken

(2)
Hardcover
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der Longseller jetzt als Sonderausgabe

Erfolgreiche Menschen verfügen über ein starkes Selbstwertgefühl und wissen ganz genau, was sie wollen. Mit dem von David J. Schwartz entwickelten Prinzip des großzügigen Denkens kann jeder sich diese Erfolgshaltung zu eigen machen. Niederlagen in Siege verwandeln, mit Selbstvertrauen die einmal gesteckten Ziele erreichen, das Leben selbst in die Hand nehmen – seit über 50 Jahren beherzigen Menschen die Tips und Hinweise von David J. Schwartz. Legen Sie festgefahrene Denkgewohnheiten ab, Denken Sie groß – und glauben Sie an sich und Ihren Erfolg!


Aus dem Amerikanischen von Helga Künzel
Originaltitel: The Magic of Thinking Big
Hardcover, Pappband, 304 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 2 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-424-20105-5
Erschienen am  30. October 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Denken Sie groß von David J. Schwartz

Von: Finanzmedicus

10.05.2022

Das Buch „Denken Sie groß – Erfolg durch großzügiges Denken“ ist von David J. Schwartz und wurde im Ariston-Verlag veröffentlicht. Die erste Auflage erschien bereits 1959! Gelesen habe ich die dritte Auflage des Buches. Kostenpunkt: 14 Euro. Es geht im Kern darum, von kleinlichem Denken wegzukommen und sich das Mindset anzueignen, was einige Menschen so überaus erfolgreich macht. Das geht natürlich nicht über Nacht. Es ist quasi wie beim körperlichen Training – du wirst nur in Dingen besser, die du häufig machst. Letztlich ist unser Gehirn auch ein großer Muskel, der trainiert werden möchte. Der Autor David J. Schwartz gibt in seinem Buch „Denken Sie groß“ viele Tipps, an welchen Stellschrauben gedreht werden kann, um aus alten Denkmustern auszubrechen. Hier ein paar Auszüge aus dem Buch! 1. Was bestimmt deinen Wert? „Wenn ich mich ausschließlich so sähe, wie ich zurzeit lebe, könnte ich gar nicht anders, als mutlos zu sein. Ich sähe einen Niemand, und ich wäre für den Rest meines Lebens ein Niemand. Ich habe beschlossen, mich als den Menschen zu sehen, der ich in wenigen Jahren sein werde. Ich sehe mich nicht als Gemeindekassierer, sondern als leitender Angestellter. Ich sehe keine schäbige Wohnung, sondern ein schönes Zuhause am Stadtrand. Wenn ich mich selbst so betrachte, fühle ich mich größer und denke auch größer.“ Denken Sie groß; David J. Schwartz, S. 90 Die Message ist großartig. Sieh dich nicht so wie du jetzt bist, sondern sieh auf das, was du werden kannst. Automatisch wirst du Wege entdecken, um deinem Ziel näher zu kommen. Ein sehr spannender Gedanke, da es sehr viel mit Visualisierung der eigenen Ziele zu tun hat. Das, was wir sehen, erreichen wir in der Regel auch. 2. Richtiges Zuhören Es scheint eine Tendenz zu geben. Je größer ein Mensch denkt, desto mehr neigt er dazu, anderen Menschen zuzuhören. Wenn Menschen „klein“ denken, dann wollen sie vor allem selbst reden und den anderen von ihren Ansichten überzeugen. Erfolgreiche Menschen investieren mehr Zeit in das Zuhören und Ratschläge einholen, als im Ratschläge erteilen. Wer so die Ohren offen hält, kann wunderbare Ideen genieren und persönlich wachsen. Eine persönliche Meinung: Genau zu diesem Gebiet ist mir an meinem eigenen Verhalten etwas aufgefallen. Vor allem wenn ich auf der Intensivstation arbeite, versuche ich immer eng mit den Pflegekräften mich über die Patienten abzustimmen. Dabei frage ich auch sehr oft nach deren Meinung oder Einschätzung zu einem Patienten. Bis vor kurzem hatte ich genau das in meinem Kopf noch als Zeichen der Schwäche gedeutet, weil ich andere um Einschätzung frage. Aber das Buch hat in dem Punkt zu einem Mindsetwandel bei mir geführt. Fragen zu stellen, ist keine Schwäche. Es ist vielmehr eine Schwäche vorzugeben, dass man selbst alles weiß. Mittlerweile weiß ich auch, woher dieses frühere Mindset kommt: meine Eltern haben mich immer mal wieder ausgelacht, wenn ich Fragen gestellt habe. 3. Setze deine Ideen in Taten um „Wer die Menschen beobachtet – die erfolgreichen und die durchschnittlichen – erkennt, bald, dass sie sich auch in ihrem Verhalten deutlich voneinander unterscheiden. Die erfolgreichen Menschen sind aktiv. Die durchschnittlichen, die mittelmäßig und erfolglosen sind passiv. (…) Viele Menschen werden passiv, weil sie mit dem Handeln immer warten, bis absolut günstige Bedingungen herrschen. Perfektion ist zwar sehr wünschenswert. Aber nichts, was der Mensch erschafft, kann absolut vollkommen sein. Wer also auf perfekte Bedingungen wartet, muss ewig warten.“ Denken Sie groß; David J. Schwartz, S. 206f. Es ist tatsächlich so, dass sehr viele Menschen zwar großartige Ideen haben, aber letztlich an der Umsetzung scheitern. Viele sagen sich, dass sie morgen, nächste Woche, nächstes Jahr oder wenn die persönliche Situation besser wird, anfangen. Das ist in der Regel gleichzusetzen mit – nie. Daher empfiehlt der Autor ganz klar: wenn du einen Plan hast, dann setze ihn JETZT um. Dabei solltest du von Anfang an Hindernisse und Schwierigkeiten mit einkalkulieren, denn die wird es immer geben. 4. Die Niederlage in einen Sieg verwandeln „Studieren Sie einmal die Lebensläufe erfolgreicher Menschen, dann werden Sie feststellen, dass sie viele anstrengende Situationen erlebt haben, auf große Widerstände stießen, mit Schwierigkeiten zu kämpfen hatten, Rückschläge einstecken mussten und persönliche Niederlagen erlitten haben. (…) Es ist nicht möglich, Erfolg zu erringen, ohne auf Widerstand und Schwierigkeiten zu stoßen oder Rückschläge hinnehmen zu müssen. Aber es ist möglich, in Ihrem restlichen Leben keine Niederlage mehr zu erleiden. Es ist möglich, sich von Rückschlägen vorwärts treiben zu lassen.“ Denken Sie groß; David J. Schwartz, S. 227f. Das Zauberwort heißt: Analyse. Analysiere deine Niederlage. Woran lag es, dass du gescheitert bist? Damit meint der Autor nicht, dass du anderen die Schuld gibst, sondern eine klare Analyse, was das Problem verursacht hat. Ziehe dann aus jedem Rückschlag etwas Positives. „Wenn man nicht produktiv ist, kommt man nicht dorthin, wohin man will.“ „Einer meiner Freunde, der mit großem Erfolg auf dem Aktienmarkt investiert, prüft jede Investition, die er plant, im Hinblick auf vergangene Erfahrungen. Einmal erzählte er mir: „Als ich vor 15 Jahren einstieg, verbrannte ich mir ein paarmal ziemlich die Finger. Wie die meisten Amateure wollte ich schnell reich werden. Stattdessen wurde ich schnell pleite. (…) Andererseits kenne ich Menschen, die nach unklugen Investitionen strikte „Wertpapiergegner“ wurden. Statt ihre Fehler zu analysieren und dann in eine gute Sache einzusteigen, kamen sie zu dem völlig falschen Schluss, dass Aktieninvestitionen nichts anderes als eine Form des Glücksspiels sind und früher oder später jeder dabei verlieren muss.“ Denken Sie groß; David J. Schwartz, S. 232 Erfolge wollen wir immer komplett auf unser Konto schieben, aber Niederlagen schreiben wir anderen Umständen zu. Etwas schizophren, oder? Einen wichtigen Satz möchte ich hier noch zitieren: „Wir können etwas versuchen und immer wieder versuchen und trotzdem scheitern, bis wir die Beharrlichkeit mit Experimentierfreudigkeit kombinieren.“ Bleib also nicht nur an einer Sache dran, die dir wichtig ist, sondern probiere auch andere Wege, um an dein Ziel zu kommen. 5. So erreichst du deine Ziele „Erfolgreiche Firmen planen zehn bis 15 Jahre voraus. Firmenmanager müssen die Frage beantworten: „Wo möchten wir mit unserer Firma heute in zehn Jahren stehen?“ Dann leiten sie entsprechende Schritte ein. (…) Moderne Firmen überlassen ihre Zukunft nicht dem Zufall. Und Sie sollten es auch nicht tun. (…) Auch wir können und sollten zumindest für zehn Jahre vorausplanen. Sie müssen sich jetzt ein Bild von der Person machen, die Sie in zehn Jahren sein wollen, denn nur so werden Sie auch zu jener Person.“ Denken Sie groß; David J. Schwartz, S. 246 Der Autor empfiehlt sich für die Zehnjahresplanung drei Lebensbereich gesondert anzusehen: 1. Beruf, 2. Familienleben und 3. gesellschaftlicher Umgang. Wenn dein Zehnjahresplan steht, dann mache es zu deinem dringenden Wunsch diese Ziele auch zu erreichen! „Ein Mensch schafft nicht viel, solange er von der Sache, für die er arbeitet, nicht besessen ist.“ Ein großes Ziel ist meist erschlagend. Deswegen ist das Prinzip der nächsten Meile so wertvoll. Du erreichst dein Ziel mit der Schritt-für-Schritt-Methode. Wie bei einem Autor, der ein Buch schreibt – er denkt nicht an das ganze Buch, sondern schreibt von Absatz zu Absatz. So wird am Ende das fertige Buch daraus, ohne dass er schon vorher ob der großen Aufgabe aufgeben hätte. Beispielsweise könntest du dir Monatsziele festlegen und nach 30 Tagen prüfen, wie weit du gekommen bist. Zu guter letzt noch ein fantastischer Satz aus dem Buch: „Investieren Sie in sich selbst.“ Fazit aus “ Denken Sie groß“ von David J. Schwartz An das Buch „Denken Sie groß“ hatte ich hohe Erwartungen und wurde nicht enttäuscht. Es ist allerdings kein Buch, was du einfach nur lesen und dann wieder weglegen solltest. Es ist tatsächlich empfehlenswert, nachdem du das Buch gelesen hast, dir jede Woche nochmal ein Kapitel gesondert durchzulesen und umzusetzen, was darin steht (Umsetzung ist ja sowieso das Zauberwort!). Manchmal kann der sprachliche Stil etwas verwirren. Das liegt aber daran, dass die Erstauflage von „Denken Sie groß“ 1959 erschien. Am Inhalt hat sich seit dem nichts geändert. Wenn du weiter wachsen möchtest, dann könnte das Buch genau richtig für dich sein.

Lesen Sie weiter

The Magic of Thinking Big.

Von: Otto Löffler

12.11.2017

The Magic of Thinking Big, so der Originaltitel des bereits 1959 erschienen Meisterwerkes, liefert kraftvolle Inspiration ! Sein Autor, David J. Schwartz weiß, dass zwar die Motivation für größeres, besseres und bedeutenderes aus dem Individuum selbst kommen muss doch brauchen die meisten von uns, auch ein passendes Umfeld und die richtigen Werkzeuge. Für das richtige Werkzeug ist also schon einmal gesorgt und das Umfeld, nun ja ... Inspiration, Informationen, Anleitungen und Beweise sind es, die uns weiter bringen - dorthin wo wir schon lange sein wollten. Die Niederungen der Kleindenker hinter uns zu lassen und aufzubrechen in eine selbst geschaffene, bessere Zukunft. Dieses Buch ist weder politisch noch esoterisch oder manipulativ, aber es ist unglaublich inspirierend. In vielen Beispiel-Geschichten kann sich der Leser selbst, wieder finden und so den Bezug zu seiner individuellen Lebenssituation herstellen. Das scheint mir auch nötig und richtig, um von der Inspiration, letztendlich ins handeln zu kommen. Den Beweis dass die beschriebenen Methoden angenommen werden und auch funktionieren, liefert uns der Autor selbst durch unverrückbare Fakten: Von diesem Klassiker der Motivatiosliteratur wurden inzwischen, weltweit mehr als 4 Millionen Exemplare gekauft und sicherlich auch gelesen. Und auch das zeichnet dieses Buch aus, trotz der Jahre gilt das gesagte Heute genauso wie am Tag der Erstveröffentlichung. Kommunikationswege und technischer Fortschritt haben sich in der Zwischenzeit zwar gewaltig verändert, doch der Mensch selbst, mit seinen Bedürfnissen und Wünschen hat sich kaum geändert. Vielleicht ist das auch gut so ! Die aktuelle Neuauflage 2017 empfiehlt sich durch seine hochwertige Hardcover-Ausführung natürlich auch als wertschätzendes Weihnachts-Präsent für großartige Mitarbeiter. Liebe Chefs, bitte treffen Sie rechtzeitig die richtigen Entscheidungen - DENKEN SIE (auch in diesem Jahr) GROSS. Oder sind Sie lieber von Kleindenkern und Aussitzern umgeben? Nein, also das kann ich mir von Ihnen nun wirklich nicht vorstellen ...

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

David Schwartz

Dr. David J. Schwartz war Professor an der Georgia State Universität in Atlanta und Gründer der Firma Creative Educational Services Inc., ein Beratungsunternehmen für Führungspositionen. Sein Buch The Magic of Thinking Big hat sich weltweit über 4 Millionen Mal verkauft.

Zur Autor*innenseite

Das könnte Ihnen auch gefallen