Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Stuart Cosgrove

Cassius X

Die Legende Muhammad Ali

Hardcover
24,00 [D] inkl. MwSt.
24,70 [A] | CHF 33,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

"Cassius X" handelt von der Verbindung zwischen Malcolm X, Soulsänger Sam Cooke und Cassius Clay, der kurz darauf zum Islam konvertierte und als Muhammad Ali in die Geschichte eingehen wird. Im Jahre 1963 trafen sie sich in Miami, als Cassius dort trainierte, wo er ein Jahr darauf seinen legendären Kampf gegen Sonny Liston führen wird. Der preisgekrönte schottische Journalist Stuart Cosgrove verbindet auf faszinierende Art und Weise die Biografien dreier Legenden aus Sport, Soul und Politik, deren Wege sich an einem entscheidenden Wendepunkt der amerikanischen Geschichte kreuzen.

»Eine fesselnde und faszinierende Lektüre. Man muss kein Fan des Boxsports oder Soulmusik sein, um dieses Buch zu lieben.«

Val McDermid (07. December 2020)

Aus dem Englischen von Kristof Hahn
Originaltitel: Cassius X
Originalverlag: Polygon
Hardcover, Pappband, 400 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 24 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-453-27351-1
Erschienen am  11. October 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Boxer-Geschichte und viel drum herum

Von: Bensia

11.02.2022

Die Entstehung des Cassius Clay zu Mohammed Ali, seine damit zusammenhängende Verbindung zur "Nation of Islam" sowie seine bekannten Freundschaften, waren Punkte die ich gerne in diesem Buch verfolgt habe, da ich mehr über die Person Muhammad Ali lernen wollte. Das es so jemand in den 50er und 60er Jahren nicht leicht war, war mir persönlich weniger bewusst und es war eine Bereicherung. Was ich allerdings als Kritik äußern muss ist die extremen Ausschweifungen der Nebencharaktere. Kann sein, dass dies zum Allgemeinbild als nötig empfunden wurde, mich hat es immer aus der Geschichte rausgebracht. Trotz allem ein interessantes Buch über Cassius Clay, seiner Freundschaft zu Sam Cooke und Malcom X und wie er zu dem Mann wurde als den wir ihn alle kennen.

Lesen Sie weiter

Mehr als eine Biographie

Von: Leoni

21.01.2022

Auch wenn ich mich nie für Boxen interessiert habe so war mir Muhammed Ali oder auch Cassius Clay natürlich ein Begriff. Da ich sehr geschichtsinteressiert bin und mich besonders die Geschichte der Rassentrennung in den USA interessiert war dieses Buch für mich wirklich eine spannende und aufschlussreiche Lektüre. Besonders spannend fand ich dass Stuart Cosgrove den Zusammenhang zwischen Boxsport, Politik und schwarzer Soulmusik sowie die Verstrickungen in die Mafia aufzeigt. So entsteht ein ganz neuer Blick auf die Rassenunruhen in den 60er Jahren. Mir gefällt dass es sich hierbei um keine reine Biographie handelt, sondern dass man einen Gesamtblick auf mehrere Themenfelder bekommt die alle miteinander in Zusammenhang stehen. Wir erhalten hier aber auch Einblicke in das private Leben des als Großmaul bekannten Boxers der es geschafft hat sich aus einfachsten Verhältnissen im wahrsten Sinne des Wortes nach ganz oben zu boxen. Insgesamt ein brillantes Buch das ich sicherlich weiterempfehlen werde.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Stuart Cosgrove stammt aus dem schottischen Perth. Er war Redakteur beim NME und schrieb für viele Zeitungen und Magazine, darunter The Face. Als Radio- und TV-Moderator für u.a Channel 4 und die BBC wurde er mehrfach ausgezeichnet. Für Memphis 68, den zweiten Band seiner Soulmusik-Trilogie, erhielt er 2018 den Penderyn Music Prize.

Zur Autor*innenseite

Kristof Hahn

Kristof Hahn wuchs in Saarbrücken auf und lebt seit 1980 in Berlin, wo er ein Politologiestudium abschloss und in diverse musikalische Projekte involviert ist. Am bekanntesten dürfte er für sein Mitwirken bei der New Yorker Experimental-Formation Swans sein. Daneben übersetzt er Bücher aus dem Englischen - darunter Autoren wie Hubert Selby Jr., John Peel, Russell Brand und Jim Thompson.

Zur Übersetzer*innenseite

Pressestimmen

»Eine messerscharfe, kluge Betrachtung eines Moments in der Geschichte, der im Sport und in der Gesellschaft bis heute nachhallt.«

Kirkus Reviews (07. December 2020)

»Rasant und kurzweilig geschrieben, transportiert das Buch sehr gut das überschäumende Temparament des jungen Cassius Clay. Darüber hinaus lernt selbst der größte Ali-Kenner viele bislang unbekannte Details kennen.«

Michael Ezra, Autor von »Muhammad Ali: The Making of an Icon« (07. December 2020)