Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Die Fleury Serie: Das Salz der Erde / Das Licht der Welt

Historische Romane

(1)
eBook epub
16,99 [D] inkl. MwSt.
16,99 [A] | CHF 21,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Das Salz der Erde

Herzogtum Oberlothringen, 1187. Nach dem Tod seines Vaters übernimmt der junge Salzhändler Michel de Fleury das Geschäft der Familie. Doch seine Heimatstadt Varennes leidet unter einem korrupten Bischof und einem grausamen Ritter, der die Handelswege kontrolliert – es regieren Armut und Willkür. Als Michel beschließt, Varennes nach dem Vorbild Mailands in die Freiheit zu führen, steht ihm ein schwerer Kampf bevor. Seine Feinde lassen nichts unversucht, ihn zu vernichten. Nicht einmal vor Mord schrecken sie zurück. Und schließlich gerät sogar seine Liebe zur schönen Isabelle in Gefahr ...

Das Licht der Welt

Varennes-Saint-Jacques im Jahre des Herrn 1218: Eine Stadt, drei Menschen, drei Schicksale. Der Buchmaler Rémy Fleury träumt von einer Schule, in der jedermann lesen und schreiben lernen kann. Sein Vater Michel, Bürgermeister von Varennes, will seine Heimat zu Frieden und Wohlstand führen, während in Lothringen Krieg herrscht. Die junge Patrizierin Philippine ist in ihrer Vergangenheit gefangen und trifft eine folgenschwere Entscheidung. Sie alle eint der Wunsch nach einer besseren Zukunft, doch ihre Feinde lassen nichts unversucht, sie aufzuhalten. Besonders der ehrgeizige Ratsherr Anseau Lefèvre hat geschworen, die Familie Fleury zu vernichten. Niemand ahnt, dass Lefèvre selbst ein grausiges Geheimnis hegt ...


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-27798-7
Erschienen am  01. Dezember 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Die Fleury-Serie

Von: freetimeGuide

07.02.2021

Eintauchen ins Mittelalter, einen Blick tun ins tägliche Leben der damaligen Zeit, die Standesunterschiede zwischen den Bevölkerungsschichten waren damals erheblich. Das alles vor einem historischen Hintergrund: Der Roman beginnt 1173. Es gab Krieg zwischen Friedrich II. und dem lothringischen Herzog Thiebaut I. König Friedrich II. war ein Enkel Barbarossas und wurde 1220 zum Kaiser gekrönt. 1173 flieht der Leibeigene Remy mit seinen drei Kindern nach Varenne-Saint-Jacques. Laut Gesetz musste er ein Jahr in der Stadt verbringen, dann war er frei. Aber sein Leibeigner versuchte alles, um ihn zu finden. Remy fand mit den Kindern Unterschlupf und Arbeit beim Kaufmann Caron, er lernte bei ihm alles, um sich als Kaufmann selbständig zu machen. Die Familien waren freundschaftlich verbunden. Der älteste Sohn Michel ging 1184 nach Mailand in eine Kaufmannslehre. Nach dem Tod des Vaters 1187 kam er zurück nach Varenne und führt das Geschäft weiter. Der zweite Teil: Das Licht der Welt beginnt im Oktober 1214. Viel ist inzwischen passiert und dieser Teil führt bis zum Oktober 1248 und ist entsprechend ausführlich. Um die Spannung zu erhalten, soll hier nichts Näheres ausgeführt werden. Ungeheuer spannend geschrieben.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Daniel Wolf ist das Pseudonym von Christoph Lode. Der 1977 geborene Schriftsteller arbeitete zunächst u.a. als Musiklehrer, in einer Chemiefabrik und in einer psychiatrischen Klinik, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Mit den historischen Romanen um die Händlerfamilie Fleury, »Das Salz der Erde«, »Das Licht der Welt«, »Das Gold des Meeres« und »Die Gabe des Himmels«, gelang ihm der Sprung auf die Bestsellerlisten. Der Beginn der Friesensaga, »Im Zeichen des Löwen«, erreichte Platz eins der Bestsellerliste. Der Autor lebt in Speyer.

Zur Autor*innenseite