Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Das war die schönste Zeit

Roman

eBook epub
12,99 [D] inkl. MwSt.
12,99 [A] | CHF 16,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Alison steht mitten im Leben. Doch dann holen sie die Songs ihrer Jugend ein – und damit der Mann, den sie nie vergessen konnte.

Dan war der erste Junge, den Alison geliebt hat. Der Erste, der ihr eine Musikkassette aufnahm. Aber das ist dreißig Jahre her, und Ali hat schon lange nicht mehr an ihn gedacht. Genauso wenig wie an den Tag, an dem sie ihr altes Leben überstürzt hinter sich lassen musste. Bis sie eine Nachricht von Dan erhält. Für einen kostbaren Moment ist Ali keine mitten im Leben stehende Frau und Mutter von fünfzig Jahren. Es ist wieder 1978. Sie ist sechzehn und zurück in ihrer Heimatstadt Sheffield, tanzend in zu engen Jeans. Und als Dan ihr ein Lied von damals schickt, muss Ali sich fragen: Was, wenn all das, was hätte sein können, noch vor ihr liegt?

»Ein selten kluger Liebesroman.«

Red (17. January 2020)

Aus dem Englischen von Jörn Ingwersen
Originaltitel: Mix Tape
Originalverlag: Bantam Press
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-25100-0
Erschienen am  27. July 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Wunderschön geschrieben

Von: Sonja

18.02.2021

Fast jeder hat den oder die eine, bei dem/der man sich auch nach vielen Jahren fragt: Was ist aus ihm/ihr geworden? Und was wäre gewesen, wenn wir uns damals nicht getrennt hätten? Warum haben wir uns überhaupt getrennt? 1978 verlieben die 16 jährige Alison und der 18 jährige Daniel sich ineinander. Besonders die Musik verbindet die Beiden. Doch im Sommer darauf verschwindet Alison von einem Tag auf den anderen und Daniel weiß nicht warum oder wohin... 2012, Daniel bekommt von einem alten Freund einen Link, der ihn zu "seiner" Alison weiter leitet. Sie ist Schriftstellerin geworden und lebt in Australien. Sofort sind da wieder die alten Erinnerungen an ihre gemeinsame Zeit. Mit einem Song meldet er sich bei ihr. Und auch Alison, erinnert sich sofort wieder zurück... Ich habe dieses Buch, obwohl mit etwas über 500 Seiten ein kleiner Wälzer, in 2 Tagen durch gelesen, weil es mich so gefesselt und berührt hat! Jane Sanderson hat mit so viel Gefühl über dieses schöne Thema geschrieben, das ich einfach nicht aufhören konnte. Man fiebert mit Alison und Daniel, die ja mittlerweile getrennt voneinander ihr Leben aufgebaut und eigene Familien haben. Mit jedem Song, den sie sich hin und her schicken erkennt man, daß sie sich über all die Jahre nicht vergessen haben und noch immer sehr viel füreinander empfinden. Als ich erfahren habe, warum Alison Daniel verlassen hat, hab ich so geheult... Wer große Gefühle ohne jeden Kitsch mag, liegt mit diesem Buch genau richtig!!!

Lesen Sie weiter

Mix-Tape für die Liebe <3

Von: unzensiert♡team

03.12.2020

Drei Geschichten, drei Leben: Sheffield 1978: Dan und Alison sind verliebte Teenager. England 2012: Dan ist erfolgreicher Musikjournalist. Australien 2012: Alison ist eine erfolgreiche Schriftstellerin. Durch einen Zufall entdecken sie sich wieder, und die Vergangenheit holt beide wieder ein, als wäre es gestern gewesen. Gibt es eine zweite Chance für die große Liebe? Durch Zufall findet der Brite Dan seine Jugendliebe Alison im Internet wieder und entschließt sich, ihr einen Song als Erinnerung an damals zu schicken – und Alison antwortet. So weit, so unspektakulär, könnte man meinen. Doch Sanderson gelingt es, die Geschichten der beiden zu erzählen, ohne abgedroschen oder platt zu wirken. Leichtigkeit und Schwermut wechseln sich ab. Die Charaktere (auch die Nebenrollen) sind fast alle facettenreich und nahezu fühlbar realistisch gestaltet. Schwarz-weiß-Denken oder simple Klischees über Eheleben, Liebe und das Schicksal sucht man hier zum Glück vergeblich. Stattdessen erhalten wir einen Einblick in die Vergangenheit der beiden sowie ihre aktuellen Leben, und ohne es zu merken, sind uns die beiden Hauptcharaktere und ihre Familien schnell ans gewachsen. Für die unzähligen Musikreferenzen kamen wir uns manchmal etwas zu jung vor, auf den Lesepaß hatte das aber keinen Einfluss. Punktabzug gibts von uns nur für den nicht ganz so schnell in den Bann ziehenden Einstieg und den deutschen Titel. Letzterer ist in zweierlei Hinsicht ein Fail: Zum einen ist er inhaltlich einfach falsch. Zum anderen assoziierten wir permanent den gleichnamigen Song von Bosse, welcher mit dem Buch nichts zu tun hat und auch nicht darin vorkommt. Da es in dem Buch aber sehr, sehr viel um Musik geht, bezweifeln wir, dass niemandem beim Goldmann Verlag das aufgefallen ist, und sind daher doppelt irritiert. Der englische Titel lautet übrigens einfach "Mix Tape". Unser Fazit: Eine Lovestory, die einem früher oder später ans Herz geht – 4 Sterne und eine Leseempfehlung für Fans von Moyes, Ahern oder Sparks.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jane Sanderson ist Journalistin und Schriftstellerin. Bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete, war sie lange Zeit als Produzentin für den renommierten Hörfunksender BBC Radio 4 tätig. Die Autorin lebt mit ihrem Mann auf dem Land in Herefordshire.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Eine erwachsene, wunderschöne Liebesgeschichte – romantisch, aber nie sentimental.«

Good Housekeeping (17. January 2020)

»Große Gefühle.«

Meins (02. September 2020)

»Genau so fühlt sich die erste Liebe an.«

Heat (22. January 2020)

»Ein wunderschöner Roman.«

Daily Mail (22. January 2020)

»Klingt gut!«

Tina (24. June 2020)

»Der Roman macht Mut eigene Wege zu gehen, und inspiriert.«

Für Sie (12. August 2020)

»Gute Unterhaltung!«

neue woche (28. August 2020)

»Eine feinfühlige Lovestory mit dem richtigen Beat!«