Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jane Sanderson

Das war die schönste Zeit

Roman

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Dan war der erste Junge, den Ali geliebt hat. Der Erste, der ihr eine Musikkassette aufgenommen hat. Aber das ist dreißig Jahre her, und Ali hat schon lange nicht mehr an ihn gedacht. Genauso wenig wie an den Tag, an dem sie ihr altes Leben überstürzt hinter sich lassen musste. Doch dann taucht Dans Name plötzlich auf ihrem Telefon auf, und für einen kostbaren Moment ist Ali keine mitten im Leben stehende Frau und Mutter von fünfzig Jahren. Sie ist wieder sechzehn und zurück in ihrer Heimatstadt Sheffield, tanzend in zu engen Jeans. Und als Dan ihr ein Lied von damals schickt, muss Ali sich fragen: Was, wenn all das, was hätte sein können, noch vor ihr liegt?


Aus dem Englischen von Jörn Ingwersen
Originaltitel: Mix Tape
Originalverlag: Bantam Press
eBook epub (epub), ca. 512 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-25100-0
Erschienen am  27. July 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Das war die schönste Zeit"

Zweimal im Leben

Clare Empson

Zweimal im Leben

Ivy und Abe

Elizabeth Enfield

Ivy und Abe

Für immer du und ich
(7)

Marianne Kavanagh

Für immer du und ich

Als unsere Herzen fliegen lernten

Iona Grey

Als unsere Herzen fliegen lernten

Der erste letzte Kuss
(6)

Ali Harris

Der erste letzte Kuss

Ein ganzes Leben lang

Rosie Walsh

Ein ganzes Leben lang

Die Launenhaftigkeit der Liebe

Hannah Rothschild

Die Launenhaftigkeit der Liebe

Das Leuchten einer Sommernacht

Ella Simon

Das Leuchten einer Sommernacht

Heidelandliebe

Silvia Konnerth

Heidelandliebe

Die Rückkehr
(6)

Hisham Matar

Die Rückkehr

Fünf Tage in Paris

Tatiana de Rosnay

Fünf Tage in Paris

Montags bei Monica

Clare Pooley

Montags bei Monica

Wie das Leuchten von Bernstein

Nele Blohm

Wie das Leuchten von Bernstein

4 Seasons - Labyrinth des Begehrens
(5)

Vina Jackson

4 Seasons - Labyrinth des Begehrens

Shylock
(8)

Howard Jacobson

Shylock

Eine Insel zum Verlieben
(8)

Karen Swan

Eine Insel zum Verlieben

Before you go - Jeder letzte Tag mit dir

Clare Swatman

Before you go - Jeder letzte Tag mit dir

Die Liebe zum Regen

Claire Hoffmann

Die Liebe zum Regen

Die Perlenfrauen

Katie Agnew

Die Perlenfrauen

Das Geheimnis meiner Schwestern

Eve Chase

Das Geheimnis meiner Schwestern

Rezensionen

Mix-Tape für die Liebe <3

Von: unzensiert♡team

03.12.2020

Drei Geschichten, drei Leben: Sheffield 1978: Dan und Alison sind verliebte Teenager. England 2012: Dan ist erfolgreicher Musikjournalist. Australien 2012: Alison ist eine erfolgreiche Schriftstellerin. Durch einen Zufall entdecken sie sich wieder, und die Vergangenheit holt beide wieder ein, als wäre es gestern gewesen. Gibt es eine zweite Chance für die große Liebe? Durch Zufall findet der Brite Dan seine Jugendliebe Alison im Internet wieder und entschließt sich, ihr einen Song als Erinnerung an damals zu schicken – und Alison antwortet. So weit, so unspektakulär, könnte man meinen. Doch Sanderson gelingt es, die Geschichten der beiden zu erzählen, ohne abgedroschen oder platt zu wirken. Leichtigkeit und Schwermut wechseln sich ab. Die Charaktere (auch die Nebenrollen) sind fast alle facettenreich und nahezu fühlbar realistisch gestaltet. Schwarz-weiß-Denken oder simple Klischees über Eheleben, Liebe und das Schicksal sucht man hier zum Glück vergeblich. Stattdessen erhalten wir einen Einblick in die Vergangenheit der beiden sowie ihre aktuellen Leben, und ohne es zu merken, sind uns die beiden Hauptcharaktere und ihre Familien schnell ans gewachsen. Für die unzähligen Musikreferenzen kamen wir uns manchmal etwas zu jung vor, auf den Lesepaß hatte das aber keinen Einfluss. Punktabzug gibts von uns nur für den nicht ganz so schnell in den Bann ziehenden Einstieg und den deutschen Titel. Letzterer ist in zweierlei Hinsicht ein Fail: Zum einen ist er inhaltlich einfach falsch. Zum anderen assoziierten wir permanent den gleichnamigen Song von Bosse, welcher mit dem Buch nichts zu tun hat und auch nicht darin vorkommt. Da es in dem Buch aber sehr, sehr viel um Musik geht, bezweifeln wir, dass niemandem beim Goldmann Verlag das aufgefallen ist, und sind daher doppelt irritiert. Der englische Titel lautet übrigens einfach "Mix Tape". Unser Fazit: Eine Lovestory, die einem früher oder später ans Herz geht – 4 Sterne und eine Leseempfehlung für Fans von Moyes, Ahern oder Sparks.

Lesen Sie weiter

Wunderschön

Von: Verenas Buchwelt

08.11.2020

"Das war die schönste Zeit" ist eine Liebesgeschichte, die auf zwei Zeitebenen und abwechselnd aus der Perspektive von Ali und Dan erzählt wird. Die jugendliche Liebe Ende der 1970er-Jahre wird in Rückblenden geschildert und ist vor allem von den schwierigen familiären Verhältnissen von Alison geprägt, die im krassen Gegensatz zu Dans unbeschwertem Leben ist. Die Gegenwart in den Jahren 2012/ 2013 zeigt, was aus den beiden geworden ist - Dan verheiratet, Vater eines Sohnes und gefragter Musikjournalist, Ali verheiratet, Mutter zweier Töchter und erfolgreiche Bestseller-Autorin. Beide haben sich ein komfortables Leben aufgebaut und über dreißig Jahre nichts mehr voneinander gehört. Nach der Kontaktaufnahme durch Dan sind die innigen Gefühle auf beiden Seiten wieder da, als wären sie all die Jahre nur unterdrückt worden. Diese erzeugen eine tiefe Sehnsucht, die fast zur Besessenheit wird. Die Charaktere sind authentisch und nahbar, so dass man ihr Gefühlschaos eindrücklich nachempfinden kann. Der Konflikt zwischen der Reue und dem Verrat gegenüber den gegenwärtigen Partnern und der innigen Liebe, der Vertrautheit und Seelenverwandtschaft zueinander ist auf beiden Seiten spürbar und ergreifend. Ihr verbindendes Element, die Musik, ist ein Stilmittel, das die Autorin geschickt in die Geschichte einbettet und zeigt, wie Songs Brücken der Erinnerung bauen und in vergangene Zeiten, schöne und hässliche Erinnerungen, zurückversetzen kann. Ich kannte nicht alle Interpreten und selbst von bekannten Musikern nicht die Songs, die Ali und Dan so viel bedeuteten, wurde jedoch neugierig und habe parallel zum Buch die Spotifly-Playlist gehört. Die Musik dürfte vor allem für Leser interessant sein, die im Alter von Ali und Dan sind und selbst zu David Bowie, Nick Drake oder Rory Gallagher getanzt und geküsst haben. Es ist eine berührende Liebesgeschichte, die beweist, dass man die erste Liebe nie vergisst und dass die wahre Liebe Zeiten und Grenzen überdauert. Die Erzählung ist gefühlvoll, aber nicht kitschig, voller Musik, und bietet dem Leser eine wunderschön nostalgische Zeitreise in die 1970er-Jahre.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Jane Sanderson ist Journalistin und Schriftstellerin. Bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete, war sie lange Zeit als Produzentin für den renommierten Hörfunksender BBC Radio 4 tätig. Die Autorin lebt mit ihrem Mann auf dem Land in Herefordshire.

Zur Autorin