Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Sophie Pembroke

Weihnachten auf Mistletoe Island

Roman

(9)
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der Schnee fällt vom Winterhimmel, als Fliss und ihre Freunde sich kurz vor Heiligabend im Holly Cottage auf einer kleinen schottischen Insel treffen. Anlass ist Fliss’ Hochzeit, die für den 23. Dezember geplant ist. Eine perfekte Winter-Wunderland-Heirat soll es werden, doch alle haben neben warmen Jacken auch ihre ganz eigenen Sorgen im Gepäck. Zwischen Tortendebakel und Brautkleidanprobe kommen immer mehr Geheimnisse ans Licht, und es zeigt sich, dass die Freunde sich vielleicht doch nicht so gut kennen. Ein Happy Ever After scheint plötzlich in weiter Ferne. Doch Fliss glaubt an ein Weihnachtswunder und so findet am Ende jeder seinen Weg zum Glück.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Janine Malz
Originaltitel: The Wedding on Mistletoe Island
Originalverlag: Orion
Taschenbuch, Klappenbroschur, 432 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-36089-1
Erschienen am  13. September 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Schottland / Hebriden, Großbritannien

Rezensionen

Ein gutes Buch für zwischendurch

Von: Gwen

17.02.2022

Nachdem ich an dem Tag, als ich das Buch zugeschickt bekommen habe, gleich mehr als die Hälfte gelesen habe, konnte ich mich in den darauffolgenden Tagen nicht wirklich dazu durchringen, mehr als ein paar Seiten am Tag zu lesen. Bevor ich näher darauf eingehen, werde ich jedoch erstmal wieder etwas zu den allgemeineren Dingen sagen. Das Cover finde ich wirklich niedlich und vermittelt mir gleich den Eindruck einer winterlichen Atmosphäre. Die Farben passen wirklich gut zum Inhalt und auch die Misteln (sie sind ja sogar schon im Namen) spielen eine Rolle. Auf dieses Buch bin ich jedoch erst so richtig aufmerksam geworden nachdem ich den Klappentext gelesen habe, denn es spielt auf einer kleinen schottischen Insel! Ich MUSSTE das Buch also lesen! Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen, wodurch man sehr schnell mit „Weihnachten auf Mistletoe Island“ fertig sein könnte. Es wurde alles mit viel Liebe zum Detail beschrieben, weshalb es mir möglich war, mir alles ganz genau vorzustellen. Wie bereits erwähnt, habe ich mehr als die erste Hälfte des Buches gleich am Samstag verschlungen. Dies lag daran, das sich es wirklich gut und unterhaltsam fand und ich zu Beginn auch einfach unbedingt wissen musste, was es denn nun mit diesen Geheimnissen auf sich hat, die jeder der Freunde verbirgt. Nach der Hälfte war alles jedoch sehr vorhersagbar und die Charaktere konnten mich auch nicht überzeugen (gerade aus Fliss bin ich nicht schlau geworden, aber auch die anderen Charaktere haben mich eher verwirrt). Die Reaktionen waren meistens ziemlich verwirrend und ich verstehe auch immer noch nicht, weshalb so ein großes Ding aus bestimmten Dingen gemacht wurde. Da ich euch jedoch nicht spoilern möchte, werde ich mich nicht weiter darüber äußern. Es gab aber auch einige Szenen, die mir echt gut gefallen haben! Diese haben die Handlung dann auch wahrscheinlich ein wenig für mich gerettet. Das klingt jetzt wahrscheinlich alles viel schlimmer, als es eigentlich war, aber ich war letztendlich ein bisschen enttäuscht und musste dem Ganzen erstmal ein bisschen Luft machen :D Insgesamt ein gutes Buch für zwischendurch, bei dem ich mir jedoch noch etwas mehr gewünscht hätte, da mir das gewisse etwas gefehlt hat. Trotzdem für alle empfehlenswert, die ein romantisch angehauchtes Buch suchen! 3/5 Sternen!

Lesen Sie weiter

"Und wenn du es jetzt beendest, werden wir nie wissen, was wir noch für einander hätten sein können."

Von: Buchofant

29.01.2022

Obwohl es noch ein bisschen weihnachtlicher hätte sein können, ist man mit "Weihnachten auf Mistletoe Island" genau richtig, wenn man eine schöne, authentische Geschichte sucht, in der es um Freundschaften, Lügen, Geheimnisse u. den Traum einer perfekten Winter-Wonderland-Hochzeit auf Mistletoe Island geht! Herzlichen Dank an dieser Stelle an das Bloggerportal für die Bereitstellung eines kostenlosen Rezensionsexemplars! Kurz zur Story: Ein paar Tage vor Weihnachten bereitet sich Felicity, genannt Fliss, auf ihre bevorstehende Hochzeit am 23. Dezember auf Mistletoe Island an der schottischen Küste vor. Zur Feier dieses besonderen Tages lädt sie auch ihre College-Freunde ein, mit denen sie zehn Jahre zuvor dort eine traumhafte Woche erlebt hat. Doch seitdem ist viel passiert und jeder der Freunde hat mittlerweile ein eigenes Leben, viele Geheimnisse u. Sorgen im Gepäck. Fliss ist dennoch fest entschlossen, ihre Traumhochzeit zu feiern u. hofft sehr, dass alles gut werden wird, nicht zuletzt durch die Magie von Mistletoe Island. Man steigt als Leser schnell in die Geschichte ein, die aus verschiedenen personalen Erzählerperspektiven (Fliss, Lara, Ruth, Jon) erzählt wird. Dabei erhält man einen tiefen Einblick in die Gedanken u. Gefühle der Figuren u. als Leser wird einem schnell klar, dass jeder seine eigenen Sorgen u. Geheimnisse im Gepäck hat u. sich die Freunde wohl doch nicht so gut kennen, wie sie vorgeben. Immer wieder erhält man als Leser dann einen Einblick in Fliss' Vergangenheit durch die Rückblenden ins Jahr 2009, was mir sehr gut gefallen hat. Wir lernen Fliss als brave, sympathische u. optimistische junge Frau kennen, das Nesthäkchen der Gruppe. Je mehr man allerdings von ihr kennenlernt, desto mehr merkt man, dass auch sie ihre Geheimnisse kennt u. gar nicht so unschuldig ist, wie alle meinen. Auch die Freunde von Fliss wurden liebevoll ausgestaltet u. nehmen im Prinzip in der Gruppe jeweils eine bestimme Rolle ein (was ein bisschen an "The Breakfast Club" erinnert): "Der Witzbold, der Verlässliche, der Workaholic, der Ernste und Mama und Papa. Und sie." (S. 11). Je mehr man von der Geschichte liest, desto mehr Geheimnisse kommen ans Licht, rufen Zerwürfnisse hervor u. bringen die bevorstehende Hochzeit gefährlich ins Wanken. Auch wenn es in erster Linie um die Beziehungen der Freunde geht, kommt auf jeden Fall etwas vorweihnachltiche Stimmung auf, bspw. beim Besuch des Weihnachtsmarktes oder dem Laternenumzug. Allerdings hätte es noch ein bisschen mehr Weihnachten für meinen Geschmack sein dürfen :-) Der Schreibstil der Autorin ist locker, lebendig u. flüssig, man fliegt förmlich durch die Seiten. Dabei machen die verschiedenen Sichtweisen u. aufzudeckenden Geheimnisse das Buch sehr fesselnd, man will dadurch unbedingt wissen, wie es weitergeht! Insgesamt eine schöne, authentische Geschichte im Weihnachtsmantel, die einen schön auf das Weihnachtsfest einstimmt! Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen! Zitat: Sophie Pembroke: Weihnachten auf Mistletoe Island, S. 257; Zitat oben: S. 11

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Sophie Pembroke wurde in Abu Dhabi geboren und wuchs in Wales auf. Sie studierte Englische Literatur an der Lancaster University und lebt heute zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in einem kleinen Dörfchen nördlich von London. Ganz in britischer Manier gibt es für Sophie nichts, was sich nicht mit einer Tasse Tee lösen ließe, und im Ernstfall kann man ja auch immer zwischen die Seiten eines Buches abtauchen.

Zur Autor*innenseite