Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Maren Gottschalk

Frida

Roman

Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Zwischen Kunst und Liebe – Frida Kahlo in New York und Paris

Schillernd, charismatisch, spektakulär: So präsentiert sich Frida Kahlo, als sie 1938 in New York ankommt. Ihre Ehe mit Diego Rivera ist an einem Tiefpunkt, doch sie ist fest entschlossen, ihren Lebenshunger in der Metropole zu stillen. Und es scheint ihr alles zu gelingen: Die erste Einzelausstellung ihres Lebens wird ein Triumph, sie schart Freunde und Bewunderer um sich und genießt es, Affären einzugehen – so auch mit dem Fotografen Nickolas Muray, für den sie schon seit Langem tiefe Gefühle hegt. In diesen Monaten, die Frida Kahlo nach New York, Paris und schließlich zurück in ihre Heimat Mexiko führen, erobert sie Neuland und folgt unbeirrbar ihrem Weg – als Künstlerin und als Liebende.


Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-49289-3
Erschienen am  16. May 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Frida"

Gestohlene Erinnerung

Blake Crouch

Gestohlene Erinnerung

Das saphirblaue Zimmer

Karen White, Beatriz Williams, Lauren Willig

Das saphirblaue Zimmer

Die Stunden

Michael Cunningham

Die Stunden

Straus Park
(6)

P. B. Gronda

Straus Park

Die Unsterblichen

Chloe Benjamin

Die Unsterblichen

4 Seasons - Labyrinth des Begehrens
(5)

Vina Jackson

4 Seasons - Labyrinth des Begehrens

Der Zug der Waisen

Christina Baker Kline

Der Zug der Waisen

Die Frau an der Schreibmaschine
(8)

Suzanne Rindell

Die Frau an der Schreibmaschine

Das Haus Morell - Glanz und Sünde

Penny Vincenzi

Das Haus Morell - Glanz und Sünde

Winterzauber an der Seine

Mandy Baggot

Winterzauber an der Seine

Die Hoffnung der goldenen Jahre

Fiona Davis

Die Hoffnung der goldenen Jahre

Interview mit einem Vampir

Anne Rice

Interview mit einem Vampir

Der Distelfink

Donna Tartt

Der Distelfink

Alles ist möglich

Elizabeth Strout

Alles ist möglich

Das graue Phantom
(3)

Clive Cussler, Robin Burcell

Das graue Phantom

Das Gewicht des Himmels

Tracy Guzeman

Das Gewicht des Himmels

Die verlassenen Kinder
(7)

Belinda Bauer

Die verlassenen Kinder

Das Geheimnis des Schneemädchens

Marc Levy

Das Geheimnis des Schneemädchens

Oh, William!

Elizabeth Strout

Oh, William!

Fünf Tage in Paris

Tatiana de Rosnay

Fünf Tage in Paris

Rezensionen

Ein lesenswerter Einblick in Frida Kahlos Leben

Von: Sommerlese

08.08.2022

Im Goldmann Verlag erscheint der Roman "Frida" von Maren Gottschalk . Im Jahr 1938 reist Frida Kahlo nach New York, sie lässt die Enttäuschungen ihrer Ehe mit Diego Rivera hinter sich und möchte ihre Kunst in der Metropole vorstellen. Sie scheint ihre privaten Probleme zu vergessen und präsentiert selbstbewusst ihre Werke als eigenständige Künstlerin. Ihren Erfolg feiert sie und genießt das Leben in der Großstadt, trifft viele Menschen und hat Affären, wie auch mit dem Fotografen Nickolas Muray. Frida reist weiter nach Paris und in ihre Heimat Mexiko, ihr Leben ist erfüllt von ihrer Kunst und der Liebe. Maren Gottschalk verknüpft in dieser Romanbiografie reale Inhalte mit fiktiven Darstellungen und bringt uns Frida Kahlos Gedanken- und Gefühlswelt in der Zeit zwischen 1938 und 1939 näher. Die ständigen Streitereien mit Diego Rivera und sein Fremdgehen bringen Frida Kahlo an einen Punkt, an dem sie ihren Lebenssinn, die Kunst, in den Mittelpunkt ihres Daseins rückt. Ihre Reise nach New York wird für sie zu einem Befreiungsschlag, sie steht endlich allein als Künstlerin im Rampenlicht und hat eigenen Erfolg und Anhänger. Sie trifft viele bedeutende Künstler:innen wie Peggy Guggenheim, Picasso, Duchamp, Miro und Kandinsky, die ihre Vernissage besuchen und ihr Anerkennung und Respekt für ihre Kunst bezeugen. Frida hat endlich den gewünschten Erfolg, sie feiert sich und das Leben. In diesem Roman erlebt man die Inspiration, die Leidenschaft für ihre Kunst, aber auch ihre verletzte Seele und die dauerhaften Schmerzen und Einschränkungen, die das Leben von Frida Kahlo bestimmten. Frida wird hier lebendig gezeigt und das sehr glaubhaft. Wir erleben wie Frida ihr Leben in New York und Paris feiert, ihre Partys, ihren Alkoholkonsum und ihre Liebschaft zu Nickolas Muray. Wobei ihre wahre Liebe immer noch Diego gehört. Aber seine Affären haben zu vielen Narben auf ihrer Seele geführt, endlich befreit sie sich von seinem Einfluß und erlebt mit Nick die gemeinsame Leidenschaft zur Fotografie und sicherlich noch mehr. Doch auch Nick ist ein Mann mit eigenständigen Ansichten, sie sie letztendlich zu Diego zurückführen. Eindrucksvoll werden die Einzelheiten der Vernissagen beschrieben, man wird zum stillen Betrachter und Beobachter von Kunst und Besuchenden, wobei ich mir gewünscht hätte, das hier der Fokus noch intensiver auf die Werke gelegt worden wäre. Die Beschreibung von Fridas Äußerem in Sachen Frisuren und Kleidung habe ich genossen und speziell ihre mexikanischen Röcke sind so voller Details und sprühen vor Farben, dass man sie vor dem geistigen Auge vor sich sieht. Frida war eine Erscheinung, die damals wie heute für Aufsehen sorgt. Das ausschweifende, schwierige und künstlerische Leben von Frida Kahlo wird hier auf interessante Weise mit Leben gefüllt. Wir feiern ihre künstlerische Anerkennung in der Kunstwelt und erleben, wie diese Frau von ihren Gefühlen beherrscht wird, ständig ihre Liebe neu definiert und ein Leben voller Gegensätze führt. Und uns dieses Seelenleben und die damit verbundene Pein in ihren Werken hinterlassen hat. Ein eindringlich erzählter Roman, der Frida Kahlos schmerzhafte Leiden, ihre Inspiration in der Kunst und ihre Affären vorstellt und zeigt, wie sie versuchte, das Leben und den Augenblick zu genießen.

Lesen Sie weiter

Für alle Kahlo Fans und diejenigen, die es noch werden wollen!

Von: mitkaffeeundkafka

05.08.2022

Gottschalk ist es gelungen, ein großartiges Portät über die faszinierende mexikanische Künstlerin zu erschaffen. Sie beleuchtet dabei die prägenden Jahre 1938 und 1939, die Kahlo in New York und Paris verbracht hat und streut immer wieder Rückblenden von relevanten Lebensereignissen ein. Das Buch und Leben Kahlos wird somit auch für Lesende verständlich, die bisher kaum Berührungspunkte hatten. Gottschalk erweckt Kahlo in aller ihrer schillernden und vielschichtigen Persönlichkeit zum Leben, ohne dabei an Authentizität zu verlieren. Sehr schön fand ich auch die detaillierten Erklärungen zu einzelnen Werken Kahlos und deren Enstehung. Kunstinteressierte kommen hier definitiv auf ihre Kosten. Vieles aus dem Buch entspricht der Wahrheit und Manches wiederum ist erfunden. Realität trifft hier auf Fiktion und ergibt einen fesselnden und großartig geschriebenen Roman über eine starke, beeindruckende Frau. Absolut lesenswert - für alle Kahlo Fans und diejenigen, die es noch werden wollen!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Maren Gottschalk wurde 1962 in Leverkusen geboren. Sie studierte in München Geschichte und Politik und promovierte über Geschichtsschreibung. Seit 1991 schreibt sie Beiträge für die WDR-Radiosendung ZeitZeichen und verfasst daneben Biographien und Romane. Sie lebt in Leverkusen und arbeitet in Köln.

Zur Autorin

Events

03. Nov. 2022

Maren Gottschalk liest aus "Frida"

18:30 Uhr | Erfurt | Lesungen
Maren Gottschalk
Frida

Weitere Bücher der Autorin