Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Das Versprechen des Bienenhüters

Roman

TaschenbuchNEU
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine tief berührende Geschichte über den Verlust der Heimat, die Kraft der Trauer und der Liebe und einen Neuanfang.

Nuri ist Bienenhüter, mit seiner Familie führt er ein einfaches, aber erfülltes Leben im syrischen Aleppo. Bis das Undenkbare passiert und der Krieg ihr Zuhause erreicht. Nuris kleiner Sohn Sami wird bei einem Bombenanschlag getötet, seine Frau Afra erblindet. Sie müssen fliehen, um zumindest ihr eigenes Leben zu retten. Die Trauer um Sami und Erinnerungen an das einst glückliche Leben begleiten sie auf dem langen, gefährlichen Weg durch eine Welt, die nicht auf sie gewartet hat und selbst die Mutigsten in die Knie zwingt. Doch in England wartet Nuris Cousin Mustafa mit einem Bienenstock, der neuen Honig und neues Leben verspricht. Aber die größte Herausforderung liegt noch vor Nuri und Afra: wieder zueinander zu finden und gemeinsam die Hoffnung an ein neues Leben zu bewahren.


ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Aus dem Englischen von Bettina Spangler
Originaltitel: The Beekeeper of Aleppo
Originalverlag: Zaffre, London 2019
Taschenbuch, Klappenbroschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0954-6
Erschienen am  19. July 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Folgen Sie dem Versprechen des Bienenhüters!

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Aleppo, Syrien

Rezensionen

Das Versprechen des Bienenhüters

Von: Monika de Souza aus Olching

30.01.2021

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, auch wenn der Inhalt zum Teil sehr traurig ist. Der Aufbau des Buches ist geschickt gemacht. Es gibt mehrere Erzählebenen, durch die man so nach und nach die Zusammenhänge versteht. Das Buch zeigt einem sehr anschaulich die wirklich schlimme Situation, von den Leuten, die aus ihrem Heimatland flüchten müssen, um zu überleben. Auch die gesundheitlichen Folgen, die Traumata und die Folgen für das Leben dieser Leute, die aus ihrer Umgebung, ihrem Alltag, ihrem sozialen Umfeld und allem, was ihnen lieb und wichtig ist, gerissen werden, wird dem Leser deutlich vor Augen geführt. Ich bin durch das Lesen des Buches voller Mitgefühl für die Geflüchteten und bewundere ihren Mut, der auch Hoffnung gibt. Das Buch zeigt aber auch das Familienleben in syrischen Familien und räumt mit Vorurteilen auf, auch in Bezug auf die Rolle der Frau.

Lesen Sie weiter

Ein Buch, dass einen nicht mehr loslässt!

Von: D. Abendschön

07.12.2020

Christy Lefteri ist mit ihrem Erstlingswerk eine absolute Bereicherung für den Buchmarkt gelungen. Im Vordergrund ihres Buches steht nicht der Umgang mit Bienen, wie vielleicht aufgrund des Titels vermutet werden kann. Nein, es geht um Menschen, eine kleine Familie. Warum die Protagonisten ihre Heimat verlassen und den Weg nach Europa schildert die Autorin auf eine bewegende Art und Weise und berührt einen zutiefst. Der oder die Leser*in meint förmlich die Geschichte am eigenen Leib zu erleben. Durch wechselnde Handlungsebenen fesselt das Buch einen förmlich, ich konnte es nicht aus der Hand legen bis ich am Ende der Geschichte angelangt war. FAZIT: Unbedingt lesen und weiterempfehlen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Christy Lefteri wuchs als Tochter zypriotischer Geflüchteter in London auf. Sie unterrichtet Kreatives Schreiben an der Brunel University. 2016 und 2017 verbrachte sie die Sommermonate als Freiwillige in einem von der Unicef unterstützten Geflüchtetenlager in Athen. Die Geschichten, die die Menschen ihr dort erzählten, inspirierten sie dazu, »Das Versprechen des Bienenhüters« zu schreiben.

Zur Autor*innenseite

Links