Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezension zu
Eine Handvoll Heldinnen

Buch : Eine Handvoll Heldinnen

Von: Fadentante
11.01.2017

Katja lebt nur für Mann, Tochter, Hund und Haushalt, und einen Job wuppt sie auch noch nebenbei. Alle halten das für selbstverständlich, und keiner dankt es ihr. Erst die originelle Nachtklubbesitzerin Erna zeigt ihr, dass man für Dienstleistungen jeder Art auch Anerkennung erwarten kann. Und so ist Erna eine von fünf Heldinnen, durch die sich Katjas Leben plötzlich ändert … Wow, was für ein Buch ! Das ist jetzt bereits das dritte Buch, das ich von Hera Lind gelesen habe, und ich muss sagen, bisher war ich immer so gefesselt von ihren Romanen, dass ich die Romane gar nicht weglegen konnte. Dieses Mal hat es mich dann total gepackt. Ich habe dieses Buch - immerhin 380 Seiten - in einem Tag gelesen ! Die Geschichte hat mich so in ihren Bann gezogen, da musste ich weiter lesen, um das Ende der Geschichte zu erfahren. Und ich wurde keine einzige Minute enttäuscht. Katja, die sich für ihr Kind aufopferungsvoll kümmert und sich bemüht, ist selbst, als diese das Abitur nicht schafft, immer bemüht, ihr Kind aufzubauen und ihr eine Familie zu bieten, selbst um den Preis, dass sie von ihrem Ehemann nicht geschätzt wird. Für ihn war sie "nur" ein Arbeitsgerät, hatte immer zu da zu sein und zu funktionieren, und falls er es wollte, musste sie ihm auch im Ehebett zu Diensten stehen, egal ob sie wollte oder nicht. Aber sie wollte unbedingt ihrer Tochter eine Familie geben. Und der Preis hierfür war sehr hoch ! Doch nach und nach lernt Katja andere Frauen kennen, durch deren Schicksal sie zum überlegen kommt und nach und nach beginnt ihr Leben zu ändern, in winzig kleinen Schritten, aber immer stetig. Aber immer im Mittelpunkt ist das Wohlergehen ihrer Tochter. Da kennt ihre Liebe keine Grenzen ! Hera Lind ist es wieder einmal gelungen, diesen Roman zumindest für mich als einzigartig erscheinen zu lassen. Wie bereits erwähnt, habe ich jetzt bereits drei Bücher von ihr gelesen, zwei Bücher nach wahren Gegebenheiten und auch in diesem Roman stecken Schicksale, die ihr zugetragen wurden. Ich gebe zu, dass ich ab und zu schon mal eine kleine Träne in den Augen hatte beim Lesen. Doch ihre Romane sind so fesselnd und unterhaltend geschrieben, dass ich mich wirklich schon freue, wenn ich den nächsten Roman von ihr lesen kann. Deshalb meine Bewertung : 5 von 5 möglichen Punkten. So langsam bin ich wirklich ein Fan von Hera Lind. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag bedanken, der mir dieses Buch kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Jedoch möchte ich ebenso betonen, dass es sich bei meiner Rezension um meine eigene Meinung handelt.

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.