Leserstimmen zu
Gängster-Pferde

Andreas Hüging, Angelika Niestrath

(8)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 12,99 [D]* inkl. MwSt. | € 13,40 [A]* | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Süß gemacht

Von: Julia

25.01.2021

Gängster Pferde, das sind Bocky Bill und Romeo. Im Dörchen Chili wird für die beiden ein Traum wahr, denn es gibt schier endlose Bohnenfelder und Gewächshäuser. Die voll mit leckerem Gemüse sind, dort sind diese bekannte Dosensuppe von Darlings, die da hergestellt werden. Für die beiden also ein Futterparadies. Für die beiden dann jedoch mitbekommen, dass Diebe die geheime Spezialgewürzmischung stehlen wollen, müssen sie sich überlegen, auf welcher Seite sie stehen. Ein Hörbuch, was die Kinder aktuell hören können von zu Hause oder auch im Auto, damit es sich nicht langweilt. Und es geht auch gut in mobilen Geräten zum Abspielen. Das Hörspiel wird vorgelesen von Oliver Kalkofe, der das aber auch eine gute Arbeit damit leistet. Man merkt, dass ihn das Vorlesen viel Spaß macht und er hat eine sanfte, weiche Stimme. Er kann aber auch die wichtigen Stellen betonen, es ist verständlich und auch ich konnte der Stimme folgen und mir das im Kopf vorstellen. Ich fand das Vorlesen beruhigend im Sinne von keinem weiteren Stress, wie das in der Welt sonst ist. Die Geschichte der Gängster Pferde war aber auch süß geschrieben und dann vorgelesen. Es gibt musikalische Unterlegung und ist perfekt und passend abgestimmt. Die Kapitel sind gut voneinander getrennt, dass man hier auch gut eine Pause machen kann. In dieser Pause gibt es dann ein Lied, was abgespielt wird. Kinder singen diese Lieder immer gerne mit und haben ihren Spaß dran. Das Cover der CDs ist richtig süß gemacht und kann die Kinder ab 8 Jahren schon auf das Hörspiel einstimmen. Süß verzaubert, würde ich sagen. Dem Hörspiel gebe ich 5 Sterne. Eine gute Alternative zum Buch.

Lesen Sie weiter

Als Pferdeliebhaber war klar, dass meine Kinder dieses Hörbuch unbedingt haben mussten, also haben wir uns gemeinsam die Abenteuer der Gängsterpferde Bocky Bill und Romeo angehört und hatten viel Spaß. Die Story ist toll, ganz unbenommen, doch zum Highlight wird dieser Hörgenuss meiner Meinung nach durch Sprecher Oliver Kalkofe, der den unterschiedlichen Figuren durch seine besondere Art das gewisse Extra verleiht. Auch wenn der Verlag das Alter der Hörer ab 8 Jahren einstuft, hat mein Sechsjähriger eine Menge Spaß und hört die CD mit seiner neunjährigen Schwester rauf und runter. Mittlerweile können sie auch sämtliche Songs und singen diese auch immer fleißig mit. Als Mama kann ich dieses freche Hörbuch nur wärmstens empfehlen, denn die Mischung aus witziger Story und genialem Sprecher macht nicht nur kleinen Zuhörern Spaß. Ob im Auto, auf Zugfahrten oder zu Hause – diese ungekürzte Lesung ist der Knaller!

Lesen Sie weiter

Meinung: *hach* was für ein geniales Abenteuer! Dieses Hörbuch hat mich wahrlich sehr überrascht und auf humorvolle Weise unterhalten. Klar ist es immer etwas fragwürdig, ob man Kids den Weg der Langfinger präsentiert und dann auf eine „liebevollen lustigen“ Art zudem noch schmackhaft macht, aber sehen wir von dem pädagogischen Aspekt mal ab, so ist es ein wahres Hörbuchschmankerl! Wichtig ist hier auch definitiv hinter die Zeilen zu lauschen, denn neben dem Gängstergetue sind auch wichtige Botschaften wie Zusammenhalt, Freundschaft und Co versteckt. Zudem muss ich gestehen, dass mit Oliver Kalkofen die absolut passende Sprecherwahl getroffen hat. Kennt man ihn als Komiker aus dem Fernsehen, so konnte er hier einmal eine ganz andere und besondere Seite von sich zeigen. Spielerisch, lebendig und fesselnd erzählt er die Geschichte der Dorfbewohner aus Chili und den beiden charismatischen Gängsterpferden Bocky Bill und Romeo. Sehr gut hat mir die Lockerheit der Geschichte gefallen, die mit vielen spannenden Momenten gespickt ist. Auch die Darstellung der Charaktere ist super. Neben den beiden bösen Buben hat es mit Sista total angetan. Sie ist vielleicht eine kleine Rebellin unter den Dorfbewohnern, aber dennoch hat sie das Herz am rechten Fleck und die Schlagfertigkeit auf der Zunge. Mit viel Charme, Ideenreichtum und Geschick haben Andres Hüging und Angelika Niestraht ein sehr unterhaltsames, abenteuerliches und humorvolles Hörbuch Erlebnis geschaffen. Mit den Songs zum Mitsingen kommt nebenbei noch frischer wind ins Geschehen und hat somit eine gelungene Abwechslung mit an Bord. Mir persönlich gefällt das Cover sehr gut. Es besticht mit seiner Schlichtheit und dient als Plattform zur Vorstellung unserer charismatischen Protagonisten. Fazit: Bad Boy vs. Bond Girl - Ein Hörbuch welches mit vielerlei Eigenschaften nur einen kurzen Moment benötigt um überzeugen zu können. Mit Sprecher Oliver Kalkofen hat die eh schon humorvolle Handlung, die perfekte Begleitung an die Seite gestellt bekommen! Glasklare Hörempfehlung!

Lesen Sie weiter

Die Freude am Hörspielhören ist in unserer Fernseher- und Netflixfreien Familie weiterhin ungebrochen. Die beiden Schulkinder hören dabei am liebsten besonders lange Geschichten. Die im Sommer bei cbjaudio neu erschienene Geschichte "Gängster-Pferde"* besteht zwar nur aus 2CD's aber deckt immerhin fast 2,5 Stunden ab. Empfohlen wir die lustige Geschichte von Angelika Niesrath und Andreas Hüging rund um Pferde im Dorf Chilli, die ein freies Leben führen wollen und dann in eine Diebstahlgeschichte rund um eine Gemüsesuppenspezialmischung verwickelt werden, ab acht Jahren. Die beiden Autoren, die auch privat verbunden sind, kommen aus der Musik- und Buchbranche, was man dem Hörspiel auch anmerkt, denn es gibt nicht nur wie oft sonst ein Anfangs- und Abschlusslied, sondern auch Zwischenmusik. Erschienen ist die Geschichte - ohne Musik - aber auch als gebundenes Buch*. Gesprochen wird die CD von Oliver Kalkoffe, was den Kindern wahrscheinlich egal ist und - meiner Vermutung nach - nur für die kaufwilligen Erwachsenen interessant. Auf jeden Fall spricht er gut und beherrscht die Pferde(laut)sprache. Pferdegeschichten und Mädchenbegeisterung gehört zwar zwangsläufig zu den Klischeebildern, aber auch unsere Tochter ist natürlich von Pferdethemen sehr begeistert. Die Geschichte ist aber so spannend und vor allem witzig, dass sie auch Jungs prima finden werden. Besonders gefreut habe ich mich übrigens darüber, dass die Pferde bei den Pupsgerüchen nach dem Bohnenschmaus nicht die Nase sondern die Nüstern rümpfen ...

Lesen Sie weiter

In "Gängster Pferde" von Angelika Niestrath & Andreas Hüging geht es um die beiden Pferde Bocky Bill, ein geschecktes Pony und Romeo, einen wilden schwarzen stolzen Hengst. Die beiden sind vom Ponyhof ausgebüchst und wollen nun das wilde freie Leben als Gängsta Pferde genießen. Wo sollte das besser gehen als in Chilli - dort gibt es viel zu fressen. Gewächshäuser voller Gemüse und Bohnenfelder. Ein perfekter Ort... Dann gibt es noch Sister, Sister ist die Schwester vom Polizeipferd und soll auch auf die Polizeischule gehen, dabei wäre sie doch viel lieber ein Gängster-Pferd wie Bocky Bill und Romeo - um von den beiden angenommen zu werden muss sie sich ganz schön ins Zeug legen. Das Hörbuch wird von Oliver Kalkofe gelesen, das macht er richtig toll. Er hat auch schon "Die Gäng vom Dach" vom Autorenduo Niestrath & Hüging gelesen - auch ein wirklich tolles Buch/Hörbuch. Oliver Kalkofe liest wirklich sehr angenehm. Es macht Spaß seiner Stimme zu lauschen und auch meine Kinder hören gerne die Abenteuer der Gängster-Pferde. Vor allem meiner Tochter haben die Lieder zwischen den Kapiteln immer sehr gut gefallen und nach ein paar Mal hören konnte sie schon vieles mitsingen. Auch Sister, das kluge Pferdemädchen gefällt ihr super gut. "Gängster-Pferde" ist eine tolle Geschichte über die Freiheit so zu leben, wie man möchte, Mut, Freundschaft und viel Herz - am Ende merken auch Bock Bill und Romeo, dass vieles besser funktioniert, wenn man zusammenhält!

Lesen Sie weiter

Romeo ist ein wilder, schwarzer Hengst, der es leid ist, auf dem Pferdehof von Kindern gegängelt zu werden und Bocky Bill ist ein geschecktes Pony mit Lust auf Abenteuer! Beide sind abgehauen, um sich ein Leben als Gängster-Pferde, frei und ganz nach ihrem Geschmack einzurichten. Das kleine Dörfchen Chili scheint genau der richtige Fleck mit seinen Gemüsefeldern zu sein. Immerhin kommt hier Darlings weltberühmte Bohnensuppe her. Allerdings müssen die zwei Ausreißer schon bald feststellen, dass nicht alles was lecker duftet auch gut verdaulich ist und während ihre Därme ihnen das Leben schwer machen, brauchen sie Hilfe von der jungen Siglinde. Die nennt sich aber selbst nur lässig Sista und will sich ihnen anschließen und bringt Wampe, das verfressene Pony von Tierarzttochter Jojo mit dazu. Sista wäre auch gerne ein Gängsterpferd, ganz anders als ihr großer Bruder Otto, der bereits als Polizeipferd arbeitet. Doch die zwei wilden Jungs wollen kein Mädel dabei haben, sondern alles lassen, wie es ist, bis der Wohlstand und die Existenz des Dörfchens Chili in Gefahr ist und sie sich entscheiden müssen, ob sie helfen oder abhauen wollen. Naja, so rein pädagogisch habe ich ja immer so meine liebe Not mit Kinderbuchhelden, die es mit dem Gesetz nicht so genau nehmen und es sich lieber auf fremder Kosten gut gehen lassen, als selbst zu arbeiten. Damit vertrete ich genau den Standpunkt des spießigen Bruders Otto, aber ich bin ja auch schon Mutter ;) Allerdings hat Sista einen guten Einfluss auf die zwei Wildfänge und mit ihrer cleveren Art und Ortskenntnis findet sie für viele Probleme schnell eine Lösung. Dennoch finde ich es schade, dass sie so auf den schönen Bad Boy Romeo abfährt und sich von ihrem braven, großen Bruder nichts sagen lässt. Am Ende halten aber alle zusammen. Doch Ehre und Ruhm erhalten ausgerechnet die, die am wenigsten geleistet haben. Etwas ungerecht, aber irgendwie rechtfertigt es auch die Einstellung der Gängster. Die Geschichte ist kurzweilig und frech und weicht von dem üblichen Pferdegeschichtenmuster ab. Für gute Laune sorgen dabei noch die eingängigen Songs, natürlich auf Deutsch, so dass die Kinder sowohl die Texte verstehen, als auch recht bald mitsingen können. Keine Sorge, sie sind auch elternverträglich, könnten aber sehr schnell im Ohr bleiben und es sich dort bequem machen... Bei den Autoren handelt es sich übrigens auch um die geistigen Eltern der „Die Gäng vom Dach“ ebenfalls mit Songs des Autors und „Roki – Mein Freund mit Herz und Schraube“. Die Songs zum Mitsingen stammen von Autor Andreas Hüging, der sie auch selbst singt, wobei er vor allem bei dem Song „Sista“ weibliche Unterstützung von Cathlen Gawlich und Angelika Niestrath erhält. Die Lieder drehen sich mit Ausnahme des Titelsongs „Gängsterpferde – ho!“ jeweils um einen tierischen Helden und bekommen eigene Tracks, so dass man sie gezielt einzeln anspielen und mitsingen kann. Die Texte sind nämlich im liebevoll aufbereiteten Booklet abgedruckt, ebenso wie eine doppelseitige, farbige Illustration von Carolin Opheys aus dem gleichnamigen Buch erschienen im Ueberreuter Verlag. Weitere der witzigen Illustrationen befinden sich neben den Songtexten abgebildet, auf dem Bookletcover, auf den Tonträgern ist jeweils ein Bild vom schönen Romeo und dem wilden Bocky Bill und auf der aufwendig gestalteten Klapphülle. Da ist wirklich ganz viel Überlegung und Liebe in die Verpackung des Hörbuchs investiert worden. Oliver Kalkofe zieht sämtliche Stimmregister und setzt gekonnt Pointen, wo der Text sie hergibt. Dieses Hörbuch ist so wunderschön gestaltet und lädt zum Mitsingen ein, dass es sicher nicht nach nur einmal Hören im Regal verstauben wird. Wir bedanken uns ganz herzlich beim Bloggerportal für dieses kurzweilige Hörexemplar.

Lesen Sie weiter

Bocky Bill und Romeo sind Gängster-Pferde. Im Dörfchen Chili wird für die beiden ein Traum wahr, denn es gibt schier endlose Bohnenfelder und Gewächshäuser voll mit leckerem Gemüse, da dort die berühmte Dosensuppe von Darlings hergestellt wird. Für die beiden also ein absolutes Futterparadies! Als die beiden dann jedoch mitbekommen, dass Diebe die geheime Spezialgewürzmischung stehlen wollen, müssen sie sich überlegen, auf welcher Seite sie stehen… Gerade (natürlich nicht nur!) für längere Autofahrten mit Kind bieten sich Hörbücher immer wieder an – so zumindest unsere Erfahrung. Nun also waren wir allesamt gespannt auf die Gängster-Pferde-Geschichte. Gelesen wird die von Angelika Niestrath und Andreas Hüging geschriebene Geschichte von Oliver Kalkofe, der hier wirklich eine super Sache macht. Es macht wirklich Spaß, ihm bei den Abenteuern von Bocky Bill, Romeo, Sister, Otto und Wampe zuzuhören, er betont angenehm, spricht alles verständlich – einfach absolut gekonnt. Die musikalische Untermalung ist immer wieder toll, es ist ein schönes Hörerlebnis, anders kann man es nicht sagen. Zwischen den einzelnen Kapiteln gibt es immer mal wieder ein Lied zu hören, so dass auch hier Abwechslung geboten ist. Einzig und allein die Lautstärke der Lieder war nicht so ganz gut im Vergleich zur restlichen erzählten Geschichte, die Musik war immer etwas lauter. (Klar, lässt sich regeln, könnte aber etwas leiser sein.) Die Lieder sind für Kinder definitiv gut geeignet, um sie nach ein paar Mal anhören mitzusingen und Spaß dran zu haben. (Erwachsene haben definitiv auch Spaß dran, da sie auch wirklich inhaltlich lustig sind.) Die Geschichte rund um die Gängster-Pferde Bocky Bill und Romeo ist wirklich unterhaltsam und lustig. Es ist schön anzuhören, wie sie nach Chili kommen und sich durchfuttern, dabei Sister kennenlernen, die auch so gerne ein Gängster-Pferd sein möchte, aber eigentlich zur Polizei-Schule gehen soll. Es entwickelt sich eine richtig schöne, nicht unbedingt vorhersehbare Geschichte, die auch noch echt spannend wird. Zu Beginn braucht man vielleicht erst einmal, bis man in die Geschichte hineinkommt, versteht, wer welcher Protagonist ist und was sich hier wie anbahnt, mit der Zeit hat man das aber sehr schnell begriffen. Sehr schön gemacht ist auch das Booklet zur CD, auch hier hat man noch ein kleines Fahndungsplakat nach den Gängster-Pferden dabei – überhaupt sind die Zeichnungen auf der CD-Hülle wirklich toll – so wie sie im zugehörigen Buch wohl gesamt sind. Die Gesamtspielzeit von knapp 2 ½ Stunden ist wirklich wie im Flug vergangen, wir wurden toll unterhalten, die Geschichte war sehr hörenswert, lustig wie spannend. Oliver Kalkofe als Sprecher macht seine Sache absolut grandios. Geeignet bzw. empfohlen ist das Hörbuch ab einem Alter von 8 Jahren, dem würde ich so auch zustimmen. Von uns gibt es hier eine absolute Empfehlung und 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Wir hatten so viel Spaß beim Hören! So viel gelacht, haben wir schon lange nicht mehr bei einem Hörbuch 😂 · Wir hatten ja schon “Roki“ in unser ❤ geschlossen und auch diese Gängster-Pferde haben dort ihren Platz gefunden 😍 @andreashueging und @angelikaniestrath haben wieder eine grandiose Geschichte gezaubert. Für Groß und Klein. @kalkofe hat die Geschichte so grandios (ja, ich weiß, schon wieder grandios 😉) gelesen, wir waren regelrecht traurig, als die Geschichte zu Ende war. Wir wollten die Bewohner von Chili nicht verlassen 😅 · Wenn ihr Hörbücher mögt, und auch wenn nicht, holt es euch UNBEDINGT! Wir können gar nicht oft genug sagen, wie sehr wir es empfehlen!! Es ist wirklich, wirklich super ❤

Lesen Sie weiter