Rezensionen zu
Sun Detective

William Wells

Die Sun-Detective-Serie (1)

(1)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Inhalt: Nach kalten Jahre in Chicago hat Ex-Cop Jack Starkey alles hingeschmissen und sich in einem Paradies auf Erden eingerichtet: Fort Myers im Sunshine-State Florida. Starkeys Kneipe „Drunken Parrot“ ist mittlerweile eine Institution. Ansonsten genießt er die Sonne am liebsten auf seinem Hausboot, vor allem, wenn Marisa an Bord kommt, seine schlagfertige kubanische Freundin … So ganz hat er die Dienstmarke allerdings nicht weggeschlossen. Und das ist gut so, denn sein Kumpel Police Chief Hansen ist meist überfordert – vor allem, als eine Mordserie ihren Schatten auf Fort Myers wirft. Zeit für Starkey, wieder Detective zu spielen … Sun Detective! Meine Meinung: Dieses Buch von William Wells hat mich positiv überrascht! So viel sei vorweg verraten. Der Ex-Cop Jack Starkey, trockener Alkoholiker, lässt seine Heimat Chicago, Ex-Frau und erwachsene Tochter hinter sich, um in Südflorida, genauer gesagt in Fort Myers Beach von Vorne zu beginnen und eine Bar zu eröffnen. Mit seinem neuen Leben hat er sich bestens arrangiert, bietet ihm doch sein neuer Job und die schlagfertige Marisa viel Abwechslung. Ein Zubrot verdient er, in dem er Manuskripte seines Autoren Freundes Bill auf Fakten prüft. Bill schreibt über den fiktiven Chicagoer Polizisten Jack Stoney, der lose auf Starkey beruht. Alles könnte also bestens im Paradies sein, wenn da nicht die „alte“ Pflicht rufen würde, denn Jack wird darum gebeten bei den Ermittlungen an einem Mordfall den hiesigen Polizeichef „Undercover“ zu unterstützen. Die Dinge nehmen ihren Lauf. Action, Spannung und Humor geben sich in diesem Buch die Klinke in die Hand und ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Gerne würde ich mehr über den Sun Detective lesen.

Lesen Sie weiter