Rezensionen zu
Hello Sunshine

Laura Dave

(24)
(35)
(8)
(1)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 8,99 [A] | CHF 11,00* (* empf. VK-Preis)

Klappentext: Sunshine Mackenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen... "Sie haben richtig gehört. Lassen Sie uns gemeinsam einen Moment innehalten, um festzustellen, dass meine Schwester mit Vornamen Rain heißt. Sunshine und Rain." S. 133 Handlung: Sunshine's Leben schien perfekt. Sie ist eine berühmte Köchin und sie hat Millionen Follower auf YouTube und Twitter, hat ein eigenes Kochbuch geschrieben und hat den perfekten Ehemann. Von ein auf den anderen Tag hat sie nichts mehr. Keine Millionen Follower, keinen Ehemann und keine eigene Kochshow. Ein Hacker lässt all ihre Lügen auffliegen und ruiniert damit ihr aufgebautes Leben in New York. Selbst aus dem traumhaft schönen Apartment muss sie innerhalb weniger Tage ausziehen. Doch wohin soll sie? Keine Ahnung wohin, führt sie ihr Weg zurück zum Elternhaus, das nun vor Jahren verkauft wurde. Ihr Weg führt sie zu ihrer Schwester, die sie alles andere als mit offenen Armen begrüßt. So steht Sunshine vor dem Nichts und muss sich ein neues Leben aufbauen. Das Buch beginnt mit dem Morgen von Sunshines fünfunddreißigsten Geburtstag. Genau an dem Morgen, wo alles begann. Charaktere: Man merkt recht schnell das Sunshine alles andere als eine perfekte Person ist. Sie hat nicht von Anfang einen ehrlichen Charakter, sondern jagt eher dem Rum und dem perfekten Foto für Twitter hinterher. Genau dieser Punkt macht sie für mich so sympathisch. Im Buch erlebt Sunshine ein Wandel ihrer Person. Im Laufe des Buches erkennt sie ihre Fehler und entwickelt sich weiter. Am Ende hab ich Sunny als ein wenig naiv empfunden, was mich ein wenig gestört hat. Sunnys Nichte, Sammy, ist ein sehr interessanter Charakter. Sie ist ein intelligentes, aufgewecktes Kind. Ihre Begeisterung für das wesentliche im Leben ist ansteckend. Auch Rain, Sunnys große Schwester, lernt man als eine selbstbewusste und starke Frau kennen. Sie beschützt ihre Tochter wie eine Löwenmama und versucht alles, um ihrer Tochter eine gute Mutter zu sein. Ihre Verärgerung Sunny gegenüber kann ich gut nachvollziehen, schließlich hat Sunny sie verlassen und später verleugnet. Den Ehemann von Sunny hab ich eigentlich als sympathischen Charakter kennengelernt, was sich von Kapitel zu Kapitel immer mehr verändert hat. Am Ende des Buches fand ich ihn einfach nur unsympathisch. "Wenn jemand ganz unverhohlen versucht, dich fertigzumachen, hast du zwei Möglichkeiten: Entweder lässt du zu, dass der Schmerz dich aufzehrt, oder du lässt dich von ihm antreiben" S. 217 Cover: Über das Cover braucht man eigentlich gar nicht sprechen oder? Mit den Blumen ist es einfach nur wunderschön. Es ist nicht zu beladen und die Farben passend gewählt. Schreibstil: Das Buch ist zum Teil so geschrieben, als würde Sunny zu dem Leser sprechen. Ich empfand es als angenehme Abwechslung zur typischen 'Ich-Perspektive'. Meinung: Ich fand das Thema, welches Laura Dave mit diesem Buch behandelt, einfach super interessant. Was mir gut gefiel, ist, dass realistische Beispiele verwendet wurden und auch die Geschichte realistisch ist. Wie bereits erwähnt hat mich ein wenig gestört, dass Sunny sich ein wenig naiv entwickelt hat. Auch hat mich das Ende ein wenig gestört. Es hat ein ziemlich offenes Ende. Insgesamt aber ein toller Roman, der ein interessantes und in unserer Zeit auch wichtiges Thema behandelt. Ich kann dieses Buch jedem nur empfehlen zu lesen. 3,5/5 🌟 An dieser Stelle bedanke ich mich noch einmal herzlich beim Bloggerportal und dem blanvalet Verlag, die mir dieses Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Lesen Sie weiter

Sunshine lebt in New York und ist eine erfolgreiche You-Tuberin. Dank ihrer Kochvideos gibt es nun sogar schon ein Kochbuch und sie soll demnächst sogar im Fernseh eine Koch-Show bekommen. Doch was kaum einer weiß, ist, dass die von ihr vorgestellten Rezepte gar nicht von ihr stammen, sondern von der Frau ihres Managers. Eigentlich basiert ihr ganzer Erfolg nur auf Schein und auch auf einem Lügenkonstrukt - den sie und ihr Team gut vermarkten. Doch ausgerechnet an ihrem 30. Geburtstag platzt die Blase - jemand schickt ihr Mails und hackt ihren You-Tube-Kanal und all ihre Millionen Follower werden mit den - im wahrsten Sinne - nackten Tatsachen konfrontiert. Sunshine verliert innerhalb von wenigen Tagen alles, ihren Beruf, ihren Mann, ihre Wohnung, ihre Einnahmequelle, auch ihr Team wendet sich von ihr ab. Sunshine bleibt nichts übrig, als zu ihrer Schwester zu gehen, doch das Verhältnis zu ihr ist mehr als angespannt - in den letzten Jahren hatten sie kaum noch Kontakt. Kann Sunshine von vorne beginnen ? Der Roman zeigt ein Blick hinter die Kulissen von Sternchen und vor allem Social Media, zeigt, was vielen nur noch wichtig ist: Klicks, posten, dafür werden Lügengespinste, Fakes und vieles andere in Kauf genommen. Man verändert sich und merkt nicht mehr, was im wahren Leben wichtig ist. Darum dreht sich hier alles im Buch. Es zeigt die Anfänge und die Höhepunkte, aber auch die Eskalation und das Resultat. Eine Geschichte, die nachdenklich macht, die befremdet, bei der man öfters den Kopf schüttelt, weil es - zumindest zu mir- nicht passt und man sich vieles nicht vorstellen kann. Aber je mehr man liest, auch die Anfänge und den Hintergrund von Sunshine kennenlernt, desto mehr fiebert man auch mit. Anfangs ist Sunshine keine positive Protagonistin, das Umfeld und das Setting haben mich eher abgeschreckt, aber das war ja auch das Ziel der Autorin. Sunshine beginnt nach dem tiefen Fall zu sich selbst zu finden - hier gab es keinen schnellen Bruch, sondern ein langsames erkennen und verändern. Eine Geschichte, bei dem mich vor allem das letzte Drittel überzeugen konnte, das etwas gebraucht hat, um mich in den Bann zu ziehen, dass aber auch nachhallt und am Ende dazu gebracht hat über vieles, was wir inzwischen als so selbstverständlich hinnehmen oder ansehen, mal nachzudenken und versuchen hinter die Kulissen zu schauen. Ein wichtiges Thema, das von der Autorin gelungen umgesetzt worden ist.

Lesen Sie weiter

Allgemein zum Buch: Titel: Hello Sunshine Autor/in: Laura Dave Genre: Roman Verlag: Blanvalet Ersterscheinung: 16. April 2018 Seitenanzahl: 384 Seiten Preis: 9,99 €, Taschenbuch Meine Meinung: Sunshine ist eine berühmte Köchin. Alles scheint perfekt, sie ist verheiratet, hat einen super Job, ein tolles Apartment und die passenden Freunde. Doch von dem einen auf den anderen Tag soll sich dies ändern. Ein Hacker lässt nämlich all ihre Lügen auffliegen und ruiniert damit ihr Leben. Sunshine ist alles andere als eine perfekte Person, das merkt man zu Beginn sehr schnell. In meinen Augen hat sie jedoch genau dieser Fakt sehr sympathisch gemacht. Das Buch lebt von ihren Gedanken und ihrer Entwicklung. Außerdem lernt man sehr viel über sie kennen, indem man mittels ihrer Gedanken in ihre Vergangenheit reist. Sunshines Schwester und ihre Familie kennenzulernen hat mir super gefallen, da man mehr über die Protagonistin kennengelernt hat und die Familie das Buch noch etwas schöner gemacht hat. Ein weiteres Element, das mir ausgezeichnet gefallen hat, war der Ort an dem das Buch spielt. Sunshine zieht nämlich von New York City in ihre alte Heimat Montauk in den Hamptons. Allgemein sind die Hamptons sehr schön, doch dort ein Buch spielen zu lassen war für mich als Leser noch schöner. Im Verlauf des Buches hat man sich natürlich gefragt wer der Hacker ist. Und aus meiner Sicht war es wirklich nicht einfach der richtigen Person auf die Schliche zu kommen. Umso geschockter war ich, als herauskam wer es wirklich war. Kleine Kritikpunkte, die ich anzumerken habe, sind einmal die fehlende spannende Handlung und die fehlende Liebe. Es mag sein, dass eine Liebesgeschichte in diesem Buch fehl am Platz gewesen wäre, jedoch hätte es mir gefallen. Was die Handlung betrifft hat mir einfach der Nervenkitzel und die Emotionen gefehlt. Es war eine schöne, sommerliche, leichte Geschichte für Zwischendurch, die allerdings etwas vor sich hinplätscherte. Das Statement, das Laura Dave mit diesem Roman setzt, ist eindeutig und hat mir ausgesprochen gut gefallen. In der heutigen Internetwelt weiß man nie was wirklich stimmt. Jeder kann vorgeben etwas zu sein, was er nicht ist. Das kann zwar auf der einen Seite schön sein und einem viel Positives bringen, es kann allerdings auch innerhalb von Sekunden umschlagen und zum Albtraum des Lebens werden. Das Buch erhält von mir 4/5 Sterne. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Blanvalet Verlag. :)

Lesen Sie weiter

Als ich das Buch gesehen habe, musste ich es einfach lesen! Schon das Cover sticht, finde ich, einem ins Auge und bringt einen total in Sommer Stimmung. In diesem Buch begleiten wir Sunshine, bei der zurzeit alles andere als Sommer Stimmung herrscht. Es war richtig spannend, sie auf ihrem Weg voller Intrigen und Lügen zu begleiten. Vom Titel her, klingt das Buch nach einem Schulzenroman vom Feinsten, aber ich versichere euch, so ist es gar nicht! Klar, Liebe spielt eine Rolle, aber nicht auf der Art wie ihr sie vermutet. Jedenfalls muss Sunshine durch einige Höhen und Tiefen gehen, die die Autorin dennoch mit viel Witz und Charme rübergebracht hat. Sunshine ist eine ganz wundervolle Protagonistin, bei der ich für mich auch einige Motivation für mein eigenes Leben finden konnte. Sie zeigt, dass man niemals aufgeben sollte, auch wenn sich die ganze Welt gegen einen verschworen hat. Gerade auch die einzelnen Charaktere, die man im Laufe des Buches kennenlernt, könnten unterschiedlicher nicht sein und dennoch scheint jeder sein eigenes Päckchen zu tragen haben. Der Schreibstil der Autorin war sehr leicht und locker, nicht zu anspruchsvoll und einfach das Richtige zum Entspannen. Zudem kommt noch, dass man automatisch als Leser animiert wird, den mysteriösen Hacker von Sunshine aufzuspüren, was mir allerdings nicht so schwer fiel. Demnach hat mir der Überraschungseffekt in der Hinsicht gefehlt. Aber selbst wenn es bei euch auch so sein sollte, bietet das Buch noch allerhand weitere Momente, in denen ihr ganz sicher überrascht sein werdet. Das Buch spielt in New York und teilweise in den Hamptons, was ich echt cool finde, da ich immer wieder gern Bücher über diese Stadt lese. Das Buch will dem Leser natürlich auch noch etwas anders zeigen und zwar wie gefährlich Social Media wirklich sein kann und was es mit einem Leben anrichten kann. Ein Klick und alles scheint aus seinen Fugen zu geraten, was mich teilweise echt schockiert hat, da es stimmt. Aber es zeigt auch die schönen Momente des Lebens, dass man Zeit mit seiner Familie genießen sollte oder sich einfach nur der kleinen Dinge des Lebens freuen sollte. Das Ende war sehr schön, sodass ich ruhigen Gewissens die letzte Seite umblättern konnte und ich muss sagen, danach hatte ich wirklich gute Laune. Und so sollte ein Buch wirklich sein! Deswegen, wer ein schönes Buch für zwischendurch sucht, der hat es in diesem gefunden. Ihr werdet es nicht bereuen.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Sunshine Mac Kenzie hat alles um glücklich zu sein. Sie ist berühmt mit ihrem YouTube Blog, hat dort eine eigene Kochshow, die von allen geliebt und gefeiert wird, mit Millionen Followern. Außerdem hat sie auch noch ein eigenes Kochbuch und einen TV Show. Beruflich könnte es nicht besser für die laufen. Zudem ist sie auch noch mit Dave, einem bekannten Architekten verheiratet, der immer hinter ihr steht und sie unterstützt. Doch an ihrem 35. Geburtstag bricht die Welt für sie zusammen. Ihr Account wird gehackt und sie als Lügnerin enttarnt. Sie sieht nur noch einen Ausweg und flüchtet in ihren Heimatort, um dort ein neues Leben zu beginnen. Mein Kommentar: Die Autorin Laura Dave hat einen tollen und flüssigen Schreibstil, sodass die Seiten einfach nur so dahinfliegen. Sie beschreibt die Geschichte aus Sunshine´s Sicht und so erfährt man auch viel über ihre persönlichen Gedanken und Gefühle. Dies fand ich sehr interessant, da es in diesem Buch ja um ihr eigenes Leben geht und wie sie es sich durch ein Netz aus Lügen aufgebaut hat und später auch wieder zusammenbricht. Dadurch erhält der Leser einige interessante Einblicke in die Welt von Twitter, YouTube und Co, was für einige sicher neu sein könnte. Diese Ausflüge in die Online Welt fand ich sehr anschaulich beschrieben und auch für Leser, die sich da nicht auskennen, einfach erklärt und verständlich. Die Hauptperson macht eine tolle Wendung durch und wird von einer Person, die nur auf Geld, Ansehen und Reichtum fixiert ist, zu einer bodenständigen Person, die erkennt, was wirklich wichtig ist im Leben. Sie war mir zwar nicht immer sympathisch und oft ist ihre Handlungsweise auch recht sprunghaft, aber dennoch kann man als Leser ihre Wandlung sehr gut nachvollziehen und miterleben. Dieser Weg ist meiner Meinung nach sehr gut beschrieben und gibt den Leser einen guten Einblick in ihr Leben und was sie daraus macht. Sie wird durch ihre Erfahrungen, Freunde und Familie zu einer Frau, die erkennt, was wirklich wichtig ist im Leben und dass Geld und Ansehen weniger Wert sind, als Ehrlichkeit und Freunde. Auch wenn sie dies auf schmerzliche Art und Weise lernen muss. Dabei hat man manchmal auch Mitleid mit ihr. Vor allem wenn man erfährt, wie sie eigentlich in diese Lage geraten ist. Alles begann ganz klein und harmlos und wurde immer mehr, bis sie in einem Strudel aus Lügen gefangen war, aus dem sie selbst nicht mehr herauskam. Die anderen Protagonisten sind meiner Meinung nach leider nur recht oberflächlich beschrieben, da sie nur eine kleine oder kurze Rolle im Geschehen spielen. Durch diese Geschichte wird der Leser auch zum Nachdenken angeregt, über die Wahrheit und was im Leben wirklich zählt. Wie und worauf bauen wir unser Leben auf? Zum Schluss findet Sunshine ja noch zur Wahrheit und begibt sich auf den richtigen Weg, dennoch weiß man nicht genau, wie sich ihr Leben entwickelt. Da ich kein Freund von einem offenen Ende bin, hätte ich mir ein etwas anderes Ende gewünscht, oder aber es gäbe der Autorin die Möglichkeit eine Fortsetzung dieser Geschichte zu schreiben, da sie meiner Meinung nach genug Potential bieten würde. Mein Fazit: Ein toller und unterhaltsamer Frauenroman, der uns zeigt wie wichtig die Wahrheit ist. Außerdem regt er auch zum Nachdenken an. Ganz liebe Grüße, Niknak

Lesen Sie weiter

Sunshine McKenzie ist rundum zufrieden, denn in ihrem Leben läuft alles nach Plan. Sie ist glücklich in ihrer Beziehung und betreibt erfolgreich eine Kochshow auf Youtube. Doch ausgerechnet an ihrem 35. Geburtstag wird ihre Welt auf den Kopf gestellt. Ein anonymer Blogger deckt auf, dass alles in ihrem Leben erfunden und gelogen ist. Von ihrem Heimatort angefangen bis hin zu ihrer Leidenschaft zum Kochen und den Rezepten. Sunny flüchtet zu ihrer Schwester in ihre Heimat und versucht dort wieder auf eigenen Füßen zu stehen. Das Buch hat mir insgesamt gut gefallen. Sunny war mir anfangs mit ihrer Art und ihrem Tun etwas unsympathisch, doch ihre Entwicklung im Buch hat mir sehr gut gefallen. Sie gesteht sich selbst ihre Fehler ein und merkt letztendlich auch, dass die Öffentlichkeit nicht immer gut für sie war. Man merkt geradezu wie sehr sie sich in allem verloren hat und es noch nicht einmal mitbekommen hat, bevor dann alles zusammenbrach. Der Schluss war für mich jedoch sehr gewöhnungsbedürftig, er kam mir irgendwie zu schnell und es endete alles so abrupt. Für mich ein wundervolles Buch über eine tolle Frau, die sich langsam wieder selbst findet.

Lesen Sie weiter

Sehr flüssige und leichte Geschichte mit einer aktuellen Thematik - Social Media.

Lesen Sie weiter

"Hello Sunshine" aus der Feder der Autorin Laura Dave ist eine unterhaltsame Lektüre aus der "hello Shunshine-Reihe" des Blanvalet Verlages. Die Autorin entführt uns in die Traumstadt New York und hier lernen wir unsere Protagonistin Sunshine kennen. Der Inhalt: Was gibt es schöneres als seinen Traum zu leben? Sunshine Mackenzie schwebt auf Wolke 7. Mit ihrer YouTube-Kochschow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist äußerst beliebt und jeder würde gerne mit ihr befreundet sein. Außerdem hat sie ihren Traummann Danny, einen Architekten, geheiratet, der ihr bei allem treu zur Seite steht. Nun steht Sunshine vor einem noch größeren Durchbruch. Doch dieser Traum zerplatzt wie eine Seifenblase. An ihrem 35.Geburtstag fliegt Sunshine auf. Ihre Rezepte stammen gar nicht von ihr und auch manches andere entspricht nicht der Wahrheit. Die Fans sind natürlich empört und Sunshines Welt fällt zusammen wie ein Kartenhaus. Sie flüchtet aus New York und entschließt sich in einem kleinen Küstenstädtchen nochmals von vorn zu beginnen ...... Die Autorin hat mich mit ihrer interessanten und unterhaltsamen Geschichte von Anfang an begeistert. Zwar war mir Sunshine anfangs nicht so sympathisch, den ihre Welt besteht ja wirklich nur aus einem Lügenkonzept, aber im Laufe der Geschichte hat sich meine Meinung geändert. Ihre Geschichte war wirklich interesssant, wie aus einem unbedeutenden Mädchen plötzlich ein großer Star wird. Und es wird auch offensichtlich, wie leicht Sunshine beeinflußbar war. So eine YouTube-Kochshow stelle ich mir wirkich toll vor. Um so schlimmer war der Untergang. Denn für Sunshine kam es wirklich knüppeldick. Und da ist ihr klar geworden, woher sie kommt und wo ihre Wurzeln sind. Ich fand es interessant, ihre Verwandlung währende der Lektüre zu beobachten. Und ich habe ich lange gerätselt, wer wohl der Übeltäter war, der Sunshine auffliegen ließ. Da hat mich die Autorin manchmal ganz schön in die Irre geführt. Diese Entwicklung hätte ich nicht erwartet, wenn ich sie jedoch auch in gewisser Weise verstehen kann. Jedesfalls ist alles wirklich wunderbar beschrieben und der Schreibstil der Autorin ist unterhaltsam, es kommt beim Lesen keine Langeweile auf. Für mich ein Sommer-Sonne-Gute-Laune-Buch für viele vergnügliche Lesestunden. Das Cover allein versprüht schon ein Wohlfühlgefühl. Gerne vergebe ich für diese nette Lektüre 4 Sterne.

Lesen Sie weiter