Leserstimme zu
Und niemand soll dich finden

Die Rezension bezieht sich auf eine nicht mehr lieferbare Ausgabe.

Sehr schöne Sommerlektüre

Von: Katjes
04.06.2017

Das Buch hat Mary Higgins Clark wieder zusammen mit ihrer Co-Autorin Alafiar Burke geschrieben, es ist das dritte Band um Laurie Moran. Man braucht die anderen Teile nicht gelesen haben, da die wichtigsten Ereignisse aus den Vorbänden hier kurz erwähnt und zusammengefasst werden. In diesem Band geht es um Amanda Pierce, die am Tag ihrer Hochzeit verschwand. Ihre Mutter Sandra ist die Einzige, die glaubt, dass ihre Tochter noch lebt. Eine Leiche ist nämlich nie aufgetaucht. Die Liste der Verdächtigen ist lang. Neben dem Verlobten haben aber auch ihre beste Freundin Meghan und ihre Schwester Charlotte ein Motiv. Laurie und ihr Team wollen Klarheit in diesem Fall bringen. Der Schreibstil ist hier sehr schön flüssig und man kommt schnell in die Geschichte rein. Die kurzen Kapitel haben mir sehr gut gefallen. Die beiden Autorinnen versuchen den Leser immer wieder in die Irre zu führen, was Ihnen bei mir auch gut gelungen ist. Zwischen durch flaut die Spannung leider etwas ab, was ich ein bisschen schade fand. Da ich nicht spoilern möchte, verrate ich euch nicht zu viel, aber zum Schluss wird es wieder spannend, denn die Ereignisse überschlagen sich. Natürlich können Laurie und ihr Team diesen Fall aufklären. Wer für den Sommerurlaub einen schönen Krimi lesen möchte, ist mit diesem Buch hier gut bedient. Ich kann ihn euch nur empfehlen. Ich hoffe, dass wir von der Serie noch einige Bänder lesen dürfen.