Rezension zu
Die Heimkehr 1 - Meister der Magie

Wieder einmal richtig episch!

Von: Reading Dragonlady
12.07.2019

Hallo an alle Lieben, heute möchte ich Euch das Buch Meister der Magie, Die Heimkehr vorstellen. Und obwohl das Buch im Cover die Nummer 1 aufführt, sollte es keinesfalls als eigenständige Buchreihe, oder Trilogie angesehen werden. Dieser Band knüpft wirklich nahtlos an die vorherigen 3 Bände an, die letztes Jahr bei Blanvalet erschienen sind. Im Großen und Ganzen gehört dieses Buch zu einer epischen, gigantischen Reihe. Zählt man alle Bücher zusammen, bewegt man sich langsam aber sicher auf knapp 40 Bücher zu. Von daher rate ich wirklich davon ab, mit diesem Band in diese Reihe einsteigen zu wollen. Meines Erachtens nach benötigt man sehr viel Hintergrundwissen, was vor den Ereignissen in diesem Buch schon so alles geschehen ist. Denn wir begleiten einen Protagonisten, den Dunkelelfen Drizzt do Urden und seine Gefährten. Mir persönlich geht wirklich das Herz auf, wenn ich die Namen Drizzt do Urden, Cattie-Brie, Bruenor Heldenhammer, Wulfgar und Regis wieder lesen darf. Bei keiner anderen Reihe sehne ich so sehr den nächsten Band herbei wie hier. Denn keine andere Buchreihe hat mir eine so epische, bildgewaltige, High Fantasy Welt eröffnet wie diese. Besonders bei diesem Band hat mir gefallen, das wir wieder zu den Wurzeln unseres Lieblingselfen zurückkehren. In die Welt, von der Drizzt sich losgesagt hat, denn die chaotische, böse Lebensart der Dunkelelfen entspricht nicht seinem Sinnbild. Mit welchen Gefahren und Intrigen muss sich unsere Gruppe bei diesem Abenteuer wieder auseinandersetzen? Nur wer die kommenden drei Bände liest, ist auf dieser epischen Reise einen Schritt weiter vorangekommen. Drachige Grüße Eure Reading Dragonlady