Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
Hörbuch MP3-CDNEU
16,00 [D]* inkl. MwSt.
16,00 [A]* | CHF 24,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Frankfurt, 1830: Im Keller des Senckenberg-Museums verschwindet ein Schädel, und die Spur führt eine junge Frau ins finstre Herz alter Mythen und Legenden

Frankfurt am Main, im Jahr 1830. Während eines rauschenden Fastnachtsballs wird Millicent Wohl, eine junge und wissbegierige Frau, plötzlich Zeugin eines brutalen Raubüberfalls in einem Museum. Eine schwarze Gestalt eilt an ihr vorüber – und verschwindet im Nichts. Milli versucht den Diebstahl aufzuklären, doch niemand glaubt ihren Hinweisen. Da erhält sie Hilfe von unerwarteter Seite: der alte Goethe ist inkognito in Frankfurt, und der Dichterfürst hat ein großes Interesse an der Wiederbeschaffung des Diebesguts. Eine atemlose Jagd auf finstere Mächte und Sagengestalten beginnt …


Originalverlag: Heyne TB
Hörbuch MP3-CD, 2 CDs, Laufzeit: 9h 20min
ISBN: 978-3-8371-5821-2
Erschienen am  14. June 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Frankfurt am Main, Deutschland

Rezensionen

Historischer Krimi in genialer Hörspielfassung

Von: Sylvia Hertel / cybergirl

17.06.2022

Frankfurt am Main, im Jahr 1830 Millicent Wohl wird Zeugin eines Raubüberfalls in einem Museum. Sie sieht eine schwarze Gestalt, die verschwindet. Milli versucht dem Dieb auf die Schliche zu kommen. Doch niemand glaubt ihren Hinweisen. Zu dieser Zeit weilt Goethe in Frankfurt und kommt Milli unerwartet zu Hilfe. Goethe hegt großes Interesse daran, dass das Diebesgut wiederbeschafft wird. Es beginnt eine Jagd auf finstere Mächte und Sagengestalten. „Die Schattensammlerin“ von T.S. Orgel ist eine Mischung aus mystischer Geschichte mit Märchen- und Sagengestalten und historischem Krimi. Die Geschichte spielt in Frankfurt im Jahre 1830. Für mich als alteingesessene Frankfurterin ist es ein Geschenk diese Geschichte zu hören. Die Geschichte ist facettenreich erzählt. Es beginnt mit einem Raub im Museum und die Suche nach dem Dieb. Auch haben historische Persönlichkeiten wie der Geheimrat Goethe ihren Auftritt in der Geschichte und es wird ein Bogen geschlagen zu alten Mythen und Legenden. Das alles ist so gekonnt miteinander verwebt, dass es einfach nur Freude macht der Geschichte zu folgen. Dabei benutzen die Autoren T.S. Orgel eine Sprache die der Handlungszeit gut angepasst ist. Random House Audio hat die Geschichte als gigantische Hörspielversion veröffentlicht. Die SprecherInnen Leonie Rainer, Tanja Geke, Friedhelm Ptok, Peter Miklusz, Matthias Matschke hauchen den Charakteren Leben ein. Das Hörspiel „Die Schattensammlerin“ ist eine ganz klare Hörempfehlung.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Hinter dem Pseudonym T. S. Orgel stehen die beiden Brüder Tom und Stephan Orgel. In einem anderen Leben sind sie als Grafikdesigner und Werbetexter beziehungsweise Verlagskaufmann beschäftigt, doch wenn beide zur Feder greifen, geht es in fantastische Welten. Ihr erster gemeinsamer Roman »Orks vs. Zwerge« wurde mit dem Deutschen Phantastik Preis für das beste deutschsprachige Debüt ausgezeichnet. Seitdem haben sie mit »Die Blausteinkriege«, »Terra« und »Die Schattensammlerin« noch viele weitere Welten erkundet.

www.ts-orgel.de/tso/

Zur Autor*innenseite

Leonie Rainer

Leonie Rainer, Jahrgang 1989, studierte von 2010 - 2014 an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Seit ihrem Abschluss ist sie sowohl auf der Theaterbühne als auch im Fernsehen präsent, unter anderem spielte sie bei „Letzte Spur Berlin”, „Notruf Hafenkante” und „Soko Wismar”.

In „Die Schattensammlerin” spricht sie Milli.

Zur Sprecher*innenseite

Tanja Geke

Tanja Geke, geboren 1971 in Berlin, ist Schauspielerin, Sängerin, Hörbuch- und Synchronsprecherin. Sie absolvierte ihre Ausbildung am Berliner Schauspielstudio von Maria Körber. Anschließend spielte sie auf verschiedenen Theaterbühnen und war u. a. in der TV-Arztserie „Neues vom Bülowbogen” zu sehen. Seit 1996 arbeitet Tanja Geke hauptsächlich als Synchron- und Hörbuchsprecherin. Ihre markante Stimme leiht sie regelmäßig Zoe Saldana, Judy Greer oder Maggie Gyllenhaal und sie hat bereits zahlreiche Hörbücher eingelesen.

In „Die Schattensammlerin” spricht sie die Erzählerin.

Zur Sprecher*innenseite

Friedhelm Ptok

Friedhelm Ptok, geboren 1933 in Hamburg, absolvierte nach einer Buchdruckerlehre eine private Schauspielausbildung. Nach seinem ersten Engagement in Flensburg spielte er beispielsweise in Bremen unter Peter Zadek, an den Münchner Kammerspielen und dem Schauspielhaus Hamburg, bis er 1972 an den Staatlichen Schauspielbühnen Berlin bis zu deren Schließung ein Engagement erhielt. Er wirkte in verschiedenen Fernsehproduktionen mit, so zum Beispiel in "Alphateam", "Praxis Bülowbogen" oder "Unser Lehrer, Dr. Specht" und "Kartoffeln mit Stippe", und ist darüber hinaus auch als Regisseur tätig.

Friedhelm Ptok ist in zahlreichen Hörspielen zu hören, in "Die Schattensammlerin" ist er als Goethe zu hören.

Zur Sprecher*innenseite

Peter Miklusz

Peter Miklusz wurde 1983 in Braunschweig geboren. Nach seinem Wehrdienst bei der Luftwaffe in Goslar und Bad Arolsen, folgte ein kurzer Aufenthalt bei der Fremdenlegion in Aubagne bei Marseille, wo er jedoch wieder ausgemustert wurde. Er ging nach Berlin und studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Danach erfolgte sein erstes festes Engagement am Burgtheater Wien.

In „Die Schattensammlerin” spricht er Abaris.

Zur Sprecher*innenseite

Matthias Matschke studierte an der Hochschule der Künste in Berlin. Er war festes Ensemblemitglied in „Ladykracher”, in „Sketch History” und in der Comedy-Serie „Pastewka”. Neben etlichen Kinofilmen, übernimmt Matschke auch immer wieder Hauptrollen in Fernsehproduktionen, so ermittelte er im „Polizeiruf 110” in Magdeburg oder als „Professor T” in der gleichnamigen ZDF-Reihe.

Zur Sprecher*innenseite

Anja Herrenbrück

Anja Herrenbrück wurde 1974 in Neuenhaus geboren. 2007 übernahm sie für den WDR bei dem Kriminalhörspiel „Drei Wochen im November” ihre erste Hörspielregie an der Seite von Frank Erich Hübner. Seitdem zeigte sie sich für eine Vielzahl an Hörspielen und Hörbüchern verantwortlich. 2011 gewann sie mit ihrer Kleist-Hommage „Küsse, Bisse” bei den ARD-Hörspieltagen den Newcomer-Preis „Premiere im Netz.

zur Regisseur*innenseite

Events

16. Juli 2022

Fantasyfestival im Hummelpark mit Tom und Stephan Orgel

18:00 Uhr | Hochheim am Main | Events
T. S. Orgel
Die Schattensammlerin - Dichter und Dämonen | Die Schattensammlerin

Weitere Hörbücher des Autors