Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Wir konnten auch anders

Eine kurze Geschichte der Nachhaltigkeit

Bestseller Platz 9
Wirtschaftsbestseller - manager magazin

HardcoverNEU
24,00 [D] inkl. MwSt.
24,70 [A] | CHF 33,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Unser wirtschaftliches Denken - über Konsum, Kapital, Profit - stammt aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Und ist unbrauchbar geworden.

Wie die Historikerin Annette Kehnel anhand lebendig erzählter Beispiele deutlich macht: Ein Blick auf die vormoderne Geschichte der Menschheit offenbart Anregungen für unsere Zukunft jenseits von Gewinnstreben und Eigennutz. Renaissance-Architekten, die Baustoffrecycling betrieben, Crowdfunding für die Brücke in Avignon, nachhaltige Fischerei am Bodensee, Second-hand-Märkte in Paris und Reparaturberufe in Frankfurt in Zeiten, als Kreislaufwirtschaft eine Selbstverständlichkeit war.

Teilen, tauschen und nachhaltig handeln: Eine Reise in unsere Vergangenheit, die Lust auf Veränderung macht.

  • »Endlich ein Zugang zur Nachhaltigkeitsdebatte, der historisch aufklärt. Ein wunderbares und notwendiges Buch!«

»Endlich ein Zugang zur Nachhaltigkeitsdebatte, der historisch aufklärt. Ein wunderbares und notwendiges Buch!«

Harald Welzer (29. July 2020)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 488 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 78 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-89667-679-5
Erschienen am  24. May 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Prof. Dr. Annette Kehnel studierte Geschichte und Biologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, am Somerville College Oxford und an der LMU München. Ihr Promotionsstudium am Trinity College Dublin widmete sie der Erforschung irischer Klostergemeinschaften und arbeitete dann an der TU Dresden, wo sie sich im Jahr 2004 habilitierte. Seit 2005 ist sie Inhaberin des Lehrstuhls für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Mannheim. Sie hat zahlreiche Veröffentlichungen zu ihren Forschungsschwerpunkten Kultur- und Wirtschaftsgeschichte und der historischen Anthropologie vorgelegt. Wie man Nachhaltigkeit selbstverständlich und nutzbringend lebt, erfuhr Annette Kehnel bereits in ihrem Elternhaus, einem südbadischen Winzerhof, der schon mit ökologischen Standards arbeitete, als Bio noch lange kein Alltagsbegriff war.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Es ist eines dieser Bücher, die man nicht genug empfehlen kann.«

stern, Florian Gless (29. July 2021)

»Ein engagiertes und streitbares Buch, in dem die Sorge um die Zukunft den Blick neu in die Vergangenheit lenkt. Reich an einnehmenden Beispielen, überraschenden Alternativen und originellen Denkanstößen macht es deutlich, wie sehr wir die Geschichte für unsere Zukunft brauchen.«

Bernd Schneidmüller, Professor für MA Geschichte, Universität Heidelberg (01. December 2020)

»Die Historikerin Annette Kehnel, zeigt, dass unsere Auffassung von Wirtschaft im 19. Jahrhundert stecken geblieben ist. Wir müssen in der Geschichte weiter zurückgehen, um unsere Zukunft neu zu denken und den Planeten zu retten. Ein kühnes und spannendes Buch - eine Pflichtlektüre!«

Lyndal Roper, Professorin für Geschichte und Autorin des SPIEGEL-Bestsellers »Luther« (29. July 2020)