Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Rock my Soul

Jamie Shaw

The Last Ones to Know (3)

(121)
(28)
(5)
(1)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Teil 3

Von: Ella

19.05.2018

Autor: Jamie Shaw Verlag: Blanvalet Preis: 12,99€ Genre: Roman Seitenzahl: 448 Ersterscheinung: 19.06.2017 ISBN: 9783734103568 Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird … Band 3 der "The Last Ones To Know"- Reihe hat mich wieder absolut in den Bann gezogen. Ich wurde wieder einmal von den Schreibkünsten der Autorin überzeugt und bin mehr als froh, dass es noch einen weiteren Teil gibt. Die Liebesgeschichte der Beiden ist spannend, realistisch gehalten und trotz Allem, was zwischen Shawn und Kit falsch läuft ein Traum für alle Rockstarfans. Das Cover ist in einem Blau-Ton gehalten, die silberne Schrift ist wie bei den vorherigen Büchern zuvor auch und zeigt einen Rockstar. Absoluter Eyecatcher. Am Anfang des Buches ist eine Widmung "an Alle, die sich in Shawn verlieben". Und wie ich mich in diesen Rockstar verliebt habe. Jamie Shaw hat die Charaktere wieder einmal zum Leben erweckt und mir meinen persönlichen Traumtypen geliefert. Auch Kit ist mir sehr sympathisch, wieder ein Lob an die Autorin. Fazit: Empfehlenswert, spannend und ein toller dritter Teil.

Lesen Sie weiter

Folgendes kennzeichne ich nach § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: € 12,99 [D] inkl. MwSt. € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis) Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7341-0356-8 Erschienen: 19.06.2017 Zum Buch: https://www.randomhouse.de/Paperback/Rock-my-Soul/Jamie-Shaw/Blanvalet-Taschenbuch/e496032.rhd Zum Inhalt: Er ist ein Rockstar und verdreht jeder den Kopf – doch um sie für sich zu gewinnen, muss er sich richtig ins Zeug legen … Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird … Zur Autorin: Jamie Shaw, geboren und aufgewachsen in South Central Pennsylvania, erwarb einen Master-Abschluss in Professionellem Schreiben an der Townson University, bevor ihr klar wurde, dass die kreative Seite des Schreibens ihre wahre Berufung ist. Sie ist eine treue Anhängerin von White Chocolate Mocha, eine entschiedene Verfechterin von Emo-Musik und ein leidenschaftlicher Fan von allem, was romantisch ist. Sie meisten aber liebt sie den Austausch mit ihren Leserinnen. Meine Meinung: Dies ist ja der 3. Teil der Ones to know-Reihe und ich habe mich hier sehr auf die Geschichte von Kit und Shawn gefreut. Freundlicherweise wurde mir das Ebook zu Rezensionszwecken vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung. Der Einstieg ist mir hier sehr leicht gelungen, der Schreibstil von Jamie Shaw ist ja sehr flüssig und mich konnte Kit als Charakter direkt begeistern. Shawn war mir mit seinen Verhaltensweisen anfangs nicht gerade sympathisch, das hat sich später aber gelegt. Ich muss sagen, von den Charakteren her ist dies absolut mein bisheriger Lieblingsteil der Reihe. Die Anfangssituation fand ich sehr eindrücklich beschrieben, ich konnte mich total gut in die Gefühlswelt von Kit hinein versetzen und war daher sehr gespannt auf den weiteren Verlauf der Geschichte. Leider gab es im Mittelteil dann einige Längen, mit denen ich in dieser Geschichte nicht gerechnet hatte. Das hat meinen Lesefluss dann doch etwas unterbrochen. Zum Ende wurde es dann doch wieder interessanter. Mein Fazit: Alles in allem hat mir diese Liebesgeschichte sehr gut gefallen, die Charaktere fand ich hier einfach toll, Kit ist auf jeden Fall mein Liebling in dieser gesamten Reihe. Aufgrund der genannten Längen konnte es mich aber nicht völlig begeistern. Ich freue mich nun auf den abschließenden 4. Teil der Reihe. Von mir bekommt Rock your Soul 4 Sterne.

Lesen Sie weiter

Inhalt / Klappentext Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als sie Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird… Schreibstil / Cover Jamie Shaw´s sexy Rock-Reihe geht mit „Rock my Soul“ in die dritte Runde. Der Schreibstil von Jamie ist wie in den vorangegangenen Teilen amüsant und auf den Punkt gebracht. Ich konnte wieder direkt von der ersten Seite an in die Story eintauchen. Auch das Cover lässt wieder genug von Shawn erahnen und trotzdem genug Spielraum für die eigene Fantasie ;-) Figuren Kit ist ein Rock-Girl durch und durch: taff und sexy. Sie lebt für die Musik und geht dafür einige Risiken ein, nicht zuletzt indem sie ihre eigene Familie bezüglich der Band anlügt. Bei ihr muss ich sofort an den Spruch „Harte Schale weicher Kern“ denken. Sie wirkt am Anfang sehr kühl und teilweise etwas arrogant, aber sobald man die Chance hat, hinter die Fassade zu blicken, erkennt man, dass sie ein sehr gefühlvoller Mensch ist und sich selbst und ihre Gefühle einfach nur schützen möchte. Das alles macht sie greifbarer und rundet ihren Charakter ab. Shawn ist, wie es bereits in Rock my Heart und Rock my Body durchkam, der Typ in der Band, der sich um alles und jeden kümmert. Er ist sehr zuverlässig, organisiert und hilfsbereit. Ihm liegen die Menschen in seiner Umgebung sehr am Herzen und das spürt man beim Lesen. Ich hatte ihn von Anfang an in mein Herz geschlossen und dort durfte er auch bleiben. Man bekommt weiterhin einen Einblick in alle Charaktere der Band und ihren Freundinnen und Freunden. Deswegen kann man auch etwas in den Verlauf der Beziehungen der Vorreiter bekommen, was mir persönlich sehr gefällt. In Rock my Soul lernen wir zusätzlich noch die komplette Familie von Kit kennen – ihre Eltern und ihre beschützenden Brüder, die ich durch ihre ganze Art und Weise sehr ins Herz geschlossen habe. Handlung / Story Kit Larson ist in Shawn verliebt, seit sie ihn das erste Mal Gitarre spielen sieht und genauso lange existiert ihre Liebe zur Musik. Und genau für diese Liebe ignoriert sie die Gefühle zu Shawn, die noch immer in ihr schlummern und tritt in seine Band ein. Fest entschlossen ihre Vergangenheit überwunden zu haben und sich auf die vielversprechende Musikkarriere zu konzentrieren. Zwischen Shawn und Kit herrscht am Anfang eine feindselige Stimmung, bis es Kit reicht und sie die Band verlassen will. Erst da merkt Shawn, wie scheiße er sich ihr gegenüber verhalten hat. Ab diesem Zeitpunkt wird die Stimmung zwischen den beiden anders: sie streiten sich, sie lachen gemeinsam, sie unterhalten sich, sie necken sich. Ein permanentes auf und ab, was sehr amüsant mit zu verfolgen ist. Und auch das „Funkensprühen“ kam wie immer nicht zu kurz. Als es dann mit der Band auf Tour geht, kommt die Band und die Rockmusik zusätzlich ins Fokus der Geschichte, aber das stört absolut nicht, sondern macht die Story noch greifbarer und realistischer. Kit versucht von Anfang an ihre alten Gefühle für Shawn zu ignorieren, aber je besser sie ihn kennenlernt und je näher sie sich kommen, desto schwerer fällt es ihr. Und als die Wahrheit über die Vergangenheit ans Licht kommt, gibt Kit auf, nicht bereit nochmal ihr Herz zu riskieren und um Shawn zu kämpfen. Zu tief sitzt noch der Schmerz, als Shawn ihr das erste Mal ihr Herz gebrochen hat. Aber Shawn wäre nicht Shawn, wenn er sich nicht für die Menschen, die er liebt einsetzt und alles riskiert, oder etwa doch? Bewertung Eine phantastische gefühlvolle und amüsante Fortsetzung der Rock-Reihe und ein absolutes MUSS für jeden Rockstar-Fan. Verdiente 5/5 Sterne.

Lesen Sie weiter

| Rock my Soul | Autorin: Jamie Shaw Genre: New Adult Verlag: Blanvalet Buchlänge: 448 Seiten Preis: -Paperback: 12,99€ -eBook: 9,99€ ISBN-Nummer: 978-3-7341-0356-8 C O V E R Das Cover ähnelt den ersten beiden Büchern und schafft wieder einen Zusammenhang zum Inhalt. K L A P P E N T E X T Er ist ein Rockstar und verdreht jeder den Kopf – doch um sie für sich zu gewinnen, muss er sich richtig ins Zeug legen … Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird … F A Z I T Kit’s und Shawn’s Geschichte fängt 6 Jahre vor der eigentlichen an. Dass die beiden sich schon vorher kannten, wurde schon im zweiten Buch aufgeklärt und ich war wirklich gespannt, wie sie sich vor 6 Jahren kennengelernt haben und war überrascht. Kit wirkte in den wenigen Momenten, in der sie im zweiten Teil vorkam, immer sehr selbstbewusst, deshalb finde ich es gut, dass man in diesem Buch auch eine andere Seite von ihr sehen konnte. Sie Macht sich oft sehr viele Gedanken und ist meistens sehr unsicher. Auch Shawn zeigt andere Seiten von sich und es hat was beruhigendes zu sehen, wie er sich um seine Bandkollegen kümmert. Auch wenn Shawn ein echtes Arschloch am Anfang war, mag ich ihn und zum Glück klärt sich am Ende alles auf. Ein gelungenes Buch mit viel Spannung und Emotion.

Lesen Sie weiter

Zum Inhalt Er ist ein Rockstar und verdreht jeder den Kopf – doch um sie für sich zu gewinnen, muss er sich richtig ins Zeug legen … Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird … Zum Buch In ihrer Highschool- Zeit war Kit ein riesen Fan von The Last Ones to Know und bis über beide Ohren verliebt in Shawn. Auf einer Party nimmt sie allen Mut zusammen und spricht ihn an. Aus dem lockeren small Talk und mit etwas Alkohol wird jedoch ein One Night Stand und Kit wagt kaum zu glauben, was dort passierte. Als Shawn jedoch bewusst wurde, wessen Schwester sie ist und vor allem wie alt sie ist, hat er es schnell hinter sich gelassen und sie nicht wieder angerufen. Als die Band Jahre später einen Gitarristen sucht, versucht Kit ihr Glück. Obwohl ihr alle abgeraten haben und Shawn ihr damals das Herz gebrochen hat, versucht sie ihren Traum wahr werden zu lassen. Sie liebt Musik und wollte eigentlich schon immer nur Musik machen. Wie das Schicksal es will, wird sie genommen und kann von nun an mit auf Tour. Shawn hat sie nach all den Jahren nicht wieder erkannt und trotzdem ist zwischen beiden die Anziehungskraft wieder da. Doch ein zweites Mal wird Kit sich das Herz nicht brechen lassen... Meinung Wie beiden anderen Bänden begeistert Jamie Shaw auch mit diesem Buch und es geht flüssig weiter und man ist sofort wieder in der Geschichte um die Mitglieder von The Last Ones to Know und ihrem turbulenten Leben rund um die Musik. Die Geschichte zwischen Kit und Shawn ist wunderbar unterhaltsam, rasant, spannend und sexy. Es sprühen nur so die Funken, doch es dauert ein wenig bis zum happy end... Die Figuren sind alles sehr interessant und authentisch und man hat das Gefühl. man würde sie kennen. So wunderbar bildlich ist Jamie Shaws Schreibstil. Fazit genauso Lesenswert und toll geschrieben, wie die komplette Reihe!

Lesen Sie weiter

Kit ist eine wahre Rockerbraut. Sie liebt das Gitarrespielen, freizügige Klamotten und Shawn, den Gitarristen der beliebten Band „The Last Ones to Know“. Schon seit ihrer Jugend ist sie heimlich in Shawn verliebt und verliert an ihn seine Unschuld. Doch für Shawn war Kit nur eine von vielen und hat sich nach diesem Intermezzo nie wieder bei ihr gemeldet. Als Kit Jahre später als Gitarristin für die Band vorspielt, sehen sie sich wieder, doch scheinbar kann Shawn sich nicht an sie erinnern. Dadurch, dass beide Hauptprotagonisten Musiker und Gitarristen sind, kam es mir so vor, dass die Musik diesmal wirklich im Mittelpunkt der Geschichte stand. Die Auftritte, die Liebe zur Musik und zu den Gitarren war für mich sehr überzeugend, leider waren es die Charaktere an sich nicht. Kit wurde zwar als sehr starke, eigenwillige und selbstbewusste Frau beschrieben, aber zwischen den Zeilen war sie alles andere als das. Sie wird von ihren großen Brüdern in Schach gehalten, die sich in jedes Detail ihres Lebens einmischen. Sie üben viel zu gern Gewalt aus, bevormunden Kit und sind damit einfach wahnsinnig unsympathisch. Szenen aus Kits Familie waren für mich wirklich schwierig zu lesen, weil ich mit dem Verhalten innerhalb der Familie echt nicht zurecht gekommen bin. Aber auch Kit ist als Charakter wahnsinnig anstrengend. Sie ist mal wieder so ein Charakter, der lieber alles in sich hineinfrisst anstatt einmal offen und ehrlich zu kommunizieren. Gerade in New-Adult-Romanen ja ein beliebtes Klischee. Mich hat es an dieser Stelle wirklich wahnsinnig gemacht. Die ganzen 448 Seiten existieren eigentlich nur aus einem Grund, nämlich weil Kit über ein bestimmtes Thema nicht redet. Und dieses Thema ist nicht etwa weltbewegend oder entscheidend. Ich fand es eher ziemlich kindisch. Auch, dass sie andere Leute für Dinge bestraft, die sie selbst tut, war alles andere als authentisch und logisch. Aber auch ihr klischeebeladenes Umfeld hat „Rock my Soul“ nicht unbedingt besser gemacht. Für mich war das Lesen der Geschichte leider ziemlich anstrengend. Was allerdings nicht am Schreibstil lag. Dieser war gewohnt leicht zu lesen und sehr flüssig. Da mir aber für vieles einfach das Verständnis gefehlt hat und dadurch auch die Liebesgeschichte alles andere als glaubwürdig war, fehlte mir die Lust das Buch tatsächlich zu beenden. Tatsächlich hielt auch das Ende nicht mehr als die Geschichte bereit. Alles in allem war ich von der Geschichte und vor allem den Charakteren sehr enttäuscht. Es gab für mich kein Bauchkribbeln, kein Hoffen und kein Bangen. Mir blieb leider nichts anderes übrig als das Buch mit einem Kopfschütteln zu beenden. Für mich war „Rock my Soul“ wirklich nicht mit seinen Vorgängern zu vergleichen.

Lesen Sie weiter

Obwohl dies Band 3 ist, habe ich diesen Roman als erstes gelesen, was aber keineswegs ein Nachteil war. Zumindest kam es mir nicht so vor, denn ich musste nicht zwingend etwas im Voraus über die Charaktere wissen. Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht und ich war direkt verzaubert von der humorvollen Schreibrichtung der Autorin. Man kommt zwar erst ein wenig durcheinander, da Kits Familie sehr groß ist und auch die Band hat einige Mitglieder, die man erst nach einander kennenlernen muss, damit man sie nicht verwechselt. Das empfand ich jedoch nicht als störend. Vor allem gefielen mir die einzelnen Schauplätze in dem Buch, auf die ich normalerweise wenig achte, wenn ich ein Buch lese. Es kam mir alles so vertraut vor, als wäre ich selbst ein Protagonist in dem Geschehen und würde Shawn und Kit beobachten können, wie sie sich annäherten und wieder voneinander entfernten. Es gab keine unnötigen Stellen im Buch, langweilig wurde es auch nie. Ganz im Gegenteil, denn es gab unzählige Stelle, an denen ich mir mein Bauch halten musste, weil ich so gelacht habe. Die erotischen Handlungen kamen auch nicht zu kurz, da sie sehr intensiv verfasst worden sind. Es wurde auf jeden Fall heiß zwischen Kit und Shawn, was natürlich nicht fehlen darf. ;-) Ich konnte die Protagonisten in all ihren Handlungen verstehen und habe mich mit ihr verbunden gefühlt, da sie wirklich wie eine 21-jährige, junge Frau gehandelt hat, es kam nichts überspitzt herüber. Fazit: Ich hätte nicht gedacht, dass mich dieses Buch so positiv überraschen würde. Mir gefiel von vorne bis hinten einfach alles, was ich schon lange nicht mehr hatte. Ich werde mir die anderen Bände auf jeden Fall anschaffen und ich bin mir sicher, dass ich sie genauso verschlingen werde, wie Rock my Soul.

Lesen Sie weiter

Shawn habe ich von Teil eins an GELIEBT! Ich konnte es einfach nicht erwarten SEINE Geschichte zu lesen, konnte es nicht erwarten das Mädchen kennenzulernen, welches sein Herz erobern wird. Und es war so toll! Shawn war toll, Kit war toll, ihre Familie war toll, einfach JEDER in diesem Buch war UNGLAUBLICH! Kit war ein Rocker-girl, ein Mädchen mit Selbstvertrauen, welches sich nicht so leicht die Butter vom Brot schmieren lies. Ich habe an vielen Stellen Tränen gelacht, weil sie einfach immer genau richtig reagiert hat. Ich sag nur #feuchterfuzzi. Das mag jetzt extrem komisch klingen, aber es war einfach so toll! Ich weiß gar nicht, was ich noch schreiben soll... Eigentlich ist alles mit dem folgenden Wort zu beschreiben: ABJSLEJDNWÖEJEBDLEJEVDLDBJDKENDÖÄüikll. Ja... lest dieses Buch und Tschüss! Aber nein, echt, es war toll! Ich habe ca. 8h gebraucht, dann hatte ich das Buch durch und ich habe alles... Gelacht, geweint (vor Rührung), geschrieen und gequietscht. Es war ganz anders als "Rock my heart", weshalb man die Bücher eigentlich gar nicht richtig vergleichen kann. Aber was ich sagen kann ist, dass beide UNGLAUBLICH TOLL sind und ich mich einfach nur in jeden einzelnen dieser Jungs verliebt habe... Die Bücher haben mich auf eine komplett unterschiedliche Art und Weise berührt und genau das liebe ich so! Es war einfach ein extrem tolles Leseerlebnis!

Lesen Sie weiter