Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Wenn nur dein Lächeln bleibt

Roman nach der wahren Geschichte einer Mutter, die niemals aufgab

(4)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine Mutter kämpft für ein menschenwürdiges Leben ihrer Tochter

Als die Diplom-Betriebswirtin Angela Hädecke Ende der Siebzigerjahre mit fünfundzwanzig ein Kind erwartet, sind sie und ihr Mann Bernd überglücklich. Doch sie spürt sehr bald, dass die Schwangerschaft nicht normal verläuft. Unter entsetzlichen Schmerzen bringt Angela die kleine Anja als lebloses Bündel zur Welt. Die Diagnose ist erschütternd: Durch Sauerstoffmangel ist Anja spastisch gelähmt, sie wird geistig und körperlich behindert bleiben. Angela nimmt ihr Schicksal an und kämpft für ein menschenwürdiges Leben ihrer Tochter, die im Rollstuhl sitzt, gewickelt werden muss und nicht sprechen kann. Immer wieder muss sie erfahren, dass Ärzte schwerstbehinderte Kinder vernachlässigen und jede Förderung purer Luxus ist. Doch die Liebe zu Anja schweißt Angela und ihren Mann zusammen. Sie wollen nur eins: Ihre Tochter soll leben.


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-06515-7
Erschienen am  09. November 2011
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Danke

Von: Doris aus Chur

14.01.2019

Ich danke Ihnen, Frau Hädicke, sehr für dieses Buch. Da ich ähnliche Erfahrungen mache oder gemacht habe wie Sie, hat mich diese Geschichte noch mehr gepackt als andere die diese Thematik nicht kennen. Meine Tochter kann zwar laufen, reden und selbständig essen, doch in vielerlei Hinsicht sprechen Sie mir aus dem Herzen. Ich wohne in der Schweiz und wir haben grade das Jahr 2019 angefangen. Ich bin froh dass sich diesbezüglich sehr vieles verändert hat, als noch damals in der DDR. Und doch bleibt vieles einfach kompliziert und ich brauche oft viel Geduld. Auch ich kämpfe immer wieder für meine Tochter und bin dazu noch Alleinerziehende. Menschen mit Beeinträchtigungen oder Handicap (mir gefällt das Wort "Behindert" überhaupt nicht) brauchen und kriegen zum Glück heute sehr gute Hilfe. Vermutlich könnte auch ich solch ein Buch füllen. Glauben Sie mir, ich fühle mit Ihnen. Als Betroffene habe ich mitgelitten und x Mal den Kopf geschüttelt. Danke dass Sie Ihre Erfahrungen mit uns geteilt haben! Es gab mir Mut, dass es sich lohnt für etwas einzustehen, dass für eine Mutter und dem Kind wichtig ist.

Lesen Sie weiter

Das Lächeln bleibt

Von: Brigitte

14.02.2016

Ich ziehe den Hut vor der Familie, die das Leben mit einer so schwer kranken Tochter meistert, deren Lächeln bleibt! Das Buch ist so toll geschrieben, dass man nach jedem Kapitel wissen will, wie es weitergeht, obwohl es einen manchmal sehr traurig stimmt. Großes Lob an Hera Lind. Ich habe erst 2 Bücher von ihr gelesen, aber ich weiß, ich will mehr.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Hera Lind studierte Germanistik, Musik und Theologie und war Sängerin, bevor sie mit zahlreichen Romanen sensationellen Erfolg hatte. Seit einigen Jahren schreibt sie ausschließlich Tatsachenromane, ein Genre, das zu ihrem Markenzeichen geworden ist. Mit diesen Romanen erobert sie immer wieder die SPIEGEL-Bestsellerliste. Zuletzt stieg »Die Hölle war der Preis« direkt auf Platz 1 ein, gefolgt von »Die Frau zwischen den Welten« auf Platz 2. Hera Lind lebt mit ihrer Familie in Salzburg.

Zur Autor*innenseite

Links