Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Nicci French

Was sie nicht wusste

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Ungemein spannend und unterhaltsam.« Deutschlandfunk Kultur

Als Neve Connolly in der Wohnung ihres Geliebten eintrifft, findet sie ihn mit einem Hammer erschlagen. Neve steht unter Schock, denn sie ist verheiratet und der Tote war ihr Chef. Aus Angst, dass ihre Affäre auffliegt, beseitigt sie all ihre Spuren. Was sie erst später bemerkt: Ihr Armband blieb zurück. Panisch fährt sie nachts noch einmal in die Wohnung - Schmuckstück und Hammer sind verschwunden. Es weiß also jemand von ihrem Geheimnis - ist es der Mörder? Neve beschließt, den Täter selbst zu stellen. Doch damit begibt sie sich und andere in tödliche Gefahr ...


Aus dem Englischen von Birgit Moosmüller
Originaltitel: The Lying Room
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-24116-2
Erschienen am  16. December 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Rasanter Thriller

Von: Caröchen

18.06.2021

Inhalt Neve findet ihren Geliebten tot in seiner Wohnung vor. Aus Angst, dass ihre Affäre auffliegen könnte, reinigt sie den Tatort penibel. Zurück zu Hause fällt ihr siedendheiß ein, dass sie ihr Armband in der Wohnung vergessen hat. Als sie jedoch wieder dort eintrifft, ist das Armband weg. Wer war in der Wohnung und wusste von ihrer Affäre? Nun beginnt ein gefährliches Katz und Maus Spiel. Eigene Meinung Ich fand Neve anfangs etwas komisch, ich habe nicht so recht Zugang zu ihr gefunden, da sie mir immer vorkam, wie unter Wasser. Später konnte ich sie zwar verstehen, mich aber trotzdem nicht so ganz in sie hineinversetzen, weil ich oftmals anders gehandelt hätte. Ihre Verzweifelung und Ohnmacht wurde unglaublich gut rübergebracht, ich hatte selber manchmal das Gefühl, von allem erdrückt zu werden. Die Geschichte entwickelt sich total langsam, man hat erst gar keinen Verdacht, und plötzlich ist fast jeder verdächtig. An vielen Stellen habe ich die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen und dachte "ach du scheiße, nicht das auch noch". Neve tat mir die meiste Zeit unglaublich leid. Da ist so viel Druck auf ihren Schultern und nun muss sie sich auch noch mit einem Ermittler einschlagen, der von Anfang an die Wahrheit ahnt. Fazit Ich war total begeistert von dem Buch! Von Anfang bis Ende unglaublich spannend und oftmals kommen Wendungen, mit denen man so nicht gerechnet hätte. Kaum vorhersehbar, einfach ein Thriller, wie man ihn sich wünscht. Das war nicht mein letztes Buch von Nicci French!

Lesen Sie weiter

Ein toll aufgebauter, spannender (Psycho-)Thriller

Von: Annette Traks

28.01.2020

Neve Connolly (45) ist seit 19 Jahren verheiratet und hat 3 Kinder. Sie liebt ihre Familie, doch in ihr Leben hat sich Routine eingeschlichen: Tag für Tag die gleichen Rituale, bei denen jeder seine festgelegte Rolle spielt. Um etwas mehr Raum für sich selbst zu haben, arbeitet Neve seit Kurzem nur noch 3 ½ Tage pro Woche. Als zuverlässige Kollegin und gute Freundin, an die man sich jederzeit wenden kann, wird sie allseits geschätzt. Doch dann gerät ihr Leben immer mehr außer Kontrolle: Auf dem Fußboden seiner Wohnung findet sie eines Vormittags ihren Chef und Geliebten Saul ermordet in einer Blutlache; die Tatwaffe liegt blutverschmiert neben ihm. Doch Neve ruft nicht die Polizei. Denn was würde passieren, wenn ihre Familie dann zwangsläufig von der Affäre erfahren würde? Würde sie dann nicht auseinanderbrechen? Stattdessen putzt sie die Wohnung ihres Geliebten akribisch und beseitigt alles, was auf sie deuten könnte – zum Schluss vergisst sie jedoch etwas Entscheidendes. Neve Connollys Leben gerät im Verlauf der Ermittlungen immer mehr in Schieflage. Irgendwann kommt ihr sogar der Verdacht, dass der Täter es gar nicht auf Saul, sondern auf sie abgesehen haben könnte. Doch wer wusste von ihrem Verhältnis? Wer trachtet ihr aus welchem Grund nach dem Leben? Wem kann sie noch trauen? Resümee: Das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French hat unter dem Namen Nicci French einen bemerkenswerten Thriller verfasst, den man guten Gewissens auch als Psychothriller bezeichnen könnte. Dabei fängt er ziemlich langatmig an, was aber durchaus zur Schilderung von Neve Connollys in häuslicher Routine erstarrtem Alltag passt: jeden Morgen die gleichen Rituale, auch sonst wenig Abwechslung in ihrem Leben als Ehefrau, Mutter und Teilzeitberufstätige. Lediglich die Affäre mit ihrem Chef lässt sie aufleben, sich als Frau wieder begehrt fühlen. Nach ca. dem ersten Viertel wird der Roman dann zunehmend spannend, bis man ihn am Schluss kaum noch aus der Hand legen kann. Die Handlung entwickelt sich wie eine Lawine, die sich nur ganz allmählich löst, dann aber immer schneller bergab stürzt und dabei viele „Verwüstungen“ anrichtet, bis sie schließlich alles unter sich zu begraben droht. Analog dazu wird immer mehr Spannung aufgebaut, und die Ereignisse folgen immer schneller aufeinander. Dem Leser ergeht es wie Neve: Auch er weiß nicht, wer in ihrem Umkreis ein falsches Spiel spielt – vielleicht sogar jemand aus ihrer Familie? Verdächtig machen sich etliche Personen; je nach Wendung, die das Geschehen nimmt, steht mal die eine, mal die andere im Vordergrund. Bemerkenswert ist, wie jeder einzelne Charakter glaubwürdig heraus-gearbeitet ist. Der Ermittler erinnert ein wenig an Inspector Columbo: In vermeintlich argloser Absicht taucht er immer wieder bei ihr auf und verunsichert sie mit seinen scheinbar harmlosen Fragen und wie beiläufig hingeworfenen Bemerkungen. Fazit: ein toll aufgebauter, spannender (Psycho-)Thriller!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Hinter dem Namen Nicci French verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Seit langem sorgen sie mit ihren höchst erfolgreichen Psychothrillern international für Furore. Sie leben im Süden Englands.

Zur Autor*innenseite

Links

Weitere E-Books der Autorin