Vielleicht auf einem anderen Stern

Roman

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Endlich ist Eves Leben genau so, wie sie es sich immer vorgestellt hat. Sie ist Kuratorin in einem Museum, hat einen liebevollen Partner an ihrer Seite und eine Tochter, die ihr das Wichtigste ist. Doch dann wird Maddy schwer krank. Hungrig nach Leben muss die Sechzehnjährige schnell erwachsen werden – und macht sich auf die Suche nach ihrem Vater, der von ihrer Existenz nichts weiß. Eve erkennt, dass sie Maddy immer vor allem beschützen wollte. Vieles hat sie ihr deshalb verschwiegen. Nun bricht sich das Ungesagte unaufhaltsam Bahn, und je weiter Maddy sich entfernt, desto klarer wird Eve, dass sie nicht alles in der Welt kontrollieren kann.

»Toll geschrieben, mit Sätzen, die in Erinnerung bleiben«

Für Sie (06. Mai 2020)

Aus dem Englischen von Andrea Brandl
Originaltitel: All the Water in the World
Originalverlag: Two Roads
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-24426-2
Erschienen am  10. August 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Viel zu langatmig!

Von: R.I. Eidenhardt-Ach / Schriftstellerin

20.10.2020

Obwohl mich das Cover und der leicht lesbare Schreibstil ansprachen, hat mich die ganze Story nicht überzeugt. Die Kapitel wurden so dermaßen ausgeschmückt, dass das Buch locker auf die Hälfte zu reduzieren wäre. Manchmal war es wie Kaugummi zu lesen! Die Charaktere waren viel zu schwach. Zeitweise habe ich mich sogar dabei ertappt, dass ich Zeilen übersprang. Es hat mich leider nix berührt an diesem traurigen Thema und kann somit auch keine Kaufempfehlung aussprechen.

Lesen Sie weiter

eine andere Welt, ein anderer Stern...

Von: Angela

18.10.2020

Schon der Titel gefiel mir sehr, als ich die Buchbeschreibung las, wollte ich das Buch unbedingt lesen, da ich viel mit dem Titel verbinden kann. Als Leser wurde ich von den verschiedenen Gefühlen von Mutter Eve und Tochter Maddie in den Bann gezogen. Liebe, Trauer, Verzweiflung und Angst waren nicht nur spürbar, sondern gefühlt real, so dass man das Buch nicht mehr weglegen konnte. Es ist schön, wie man durch die Geschichte geführt wird, einmal aus der Perspektiver der Mutter und dann wieder aus der Sicht der jungen Tochter. Die Mutter/Tochter- Beziehung steht im Fokus und die Vergangenheit wird auch beleuchtet. Es war auch spannend mitzuerleben, wie Maddie ihren Vater, sprich ihre Wurzeln sucht und einige Geheimnisse zu tage fördert. Wer sich auf diesen emotionalen Roman mit starken Charakteren einlassen kann und möchte, wird die Geschichte lieben und daraus lernen, wie das Leben sein kann und dass man den Moment schätzen sollte, wenn man Gesund und Glücklich ist.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Karen Raney unterrichtet Kunst an der University of East London. Vor kurzem erlangte sie einen Creative Writing-Master an der Goldsmith University London. Ihr Debütroman »Vielleicht auf einem anderen Stern« wurde für den Pat Kavanagh-Preis nominiert. Raney wuchs in den USA auf und lebt heute in London.

Zur Autor*innenseite