Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Julie Kagawa

Talon - Drachennacht

Roman

Ab 14 Jahren
eBook epub
13,99 [D] inkl. MwSt.
13,99 [A] | CHF 17,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Auch wenn ihr dadurch größte Gefahr droht, hat sich das Drachenmädchen Ember endgültig von der mächtigen Organisation Talon losgesagt. Nun hat sie auch noch ihren wichtigsten Verbündeten verloren: Garret, den Georgsritter, der ihr Feind sein sollte, der sie aber liebt. Obwohl Ember tief für ihn empfindet, hat sie ihn doch von sich gestoßen. Zutiefst verletzt, reist Garret nach London. Dort entdeckt er ein schreckliches Geheimnis über den Georgsorden. Ein Geheimnis, das sie alle, Ritter wie Drachen, ins Verderben reißen könnte. Und er erfährt, dass Ember dabei ist, in eine tödliche Falle zu laufen. Er muss zurück zu ihr …


Aus dem Amerikanischen von Charlotte Lungstrass-Kapfer
Originaltitel: Soldier
Originalverlag: Harlequin Teen
eBook epub (epub), ca. 480 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-17185-8
Erschienen am  31. October 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Talon - Drachennacht"

Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe

Kami Garcia, Margaret Stohl

Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe

Love Curse - Lieben verboten

Rebecca Sky

Love Curse - Lieben verboten

Der Kuss des Kjer

Lynn Raven

Der Kuss des Kjer

Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe

Colleen Houck

Kuss des Tigers - Eine unsterbliche Liebe

Ein Fluch so ewig und kalt

Brigid Kemmerer

Ein Fluch so ewig und kalt

Teardrop

Lauren Kate

Teardrop

Nashira
(2)

Licia Troisi

Nashira

Ach wie gut, dass niemand weiß
(7)

Alexa Hennig von Lange

Ach wie gut, dass niemand weiß

Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen

Julie Kagawa

Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen

Der Drachenflüsterer

Boris Koch

Der Drachenflüsterer

Wildboy - Die Stimme des weißen Raben

Jacob Grey

Wildboy - Die Stimme des weißen Raben

City of Bones

Cassandra Clare

City of Bones

Dangerous Boys - Wenn ich dir vertraue

Catherine Doyle

Dangerous Boys - Wenn ich dir vertraue

Und wenn die Welt verbrennt

Ulla Scheler

Und wenn die Welt verbrennt

Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen

Ulla Scheler

Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen

Plötzlich Fee - Sommernacht

Julie Kagawa

Plötzlich Fee - Sommernacht

Das Vermächtnis der Drachenreiter

Christopher Paolini

Das Vermächtnis der Drachenreiter

Feuer & Flut

Victoria Scott

Feuer & Flut

Chaos Walking - Der Roman zum Film

Patrick Ness

Chaos Walking - Der Roman zum Film

Aura – Verliebt in einen Geist
(1)

Jeri Smith-Ready

Aura – Verliebt in einen Geist

Rezensionen

"Talon. Drachennacht" von Julie Kagawa

Von: readingMarry

16.08.2017

Anfangs muss ich ehrlich sagen, habe ich etwas gebraucht um in die Geschichte reinzukommen und sie schien auch noch etwas zu flach (mir fällt gerade keine bessere Beschreibung ein). Der Schreibstill hat mir richtig gut gefallen. Julie Kagawa hat mich in der Hinsicht bisher nie enttäuschen können. Sie hat ein Talent dafür den Leser mitzunehmen und ihn in die Geschichte hinein zu ziehen. Auch der Perspektivwechsel zwischen Ember, Garret und Riley haben mir richtig gut gefallen. Die Drei sind völlig unterschiedlich und die Dreiecksbeziehung zwischen ihnen verkompliziert so einiges. Trotzdem schaffen sie es sich um ihre Mission zu kümmern, obwohl in diesem Buch einige Neuerungen auftauchen, die manchmal hilfreich, doch manchmal auch die ganze Situation noch mehr verkomplizieren. Da werde ich an dieser Stelle natürlich nicht drauf eingehen. Sagen wir es mal so: es gibt noch so einiges über Drachen, was die Drei noch lernen werden. Das Ende hat mich wirklich umgehauen und ich bin wirklich gespannt auf den nächsten Teil, der ja bereits im September erscheinen wird. Da habe ich jetzt schon mein Augenmerk darauf gelegt, weil ich einfach diesen Cliffhänger nicht so stehen lassen kann. Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, da es eine gute Mischung zwischen Fantasyelementen und der heutigen Realität enthält. Ich persönlich bin kein Fan von richtiger High-Fantasy, d. h. wenn kein Bezug zur Realität besteht. Mein Fazit: Der dritte Teil der Talon-Reihe hat mich wirklich überzeugt und mitgenommen. Das habe ich so nicht erwartet und ich denke gerade deswegen hat mich das Buch so gefesselt. Insgesamt erhält das Buch von mir 4,5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Spannend geht es weiter, aber mit einem fiesen Ende

Von: Nicole Katharina

14.01.2017

Meine Meinung zum Buch: Talon Drachennacht ACHTUNG dritter Teil, kann also Spoiler beinhalten :). Aufmerksamkeit und Erwartung: In meinem Original Beitrag auf dem Blog, gibt es auch die Links zu Rezension 1 und 2 :). Inhalt in meinen Worten: Wenn man als Drache in einen Menschen und einen anderen Drachen verliebt ist, muss man sich erst einmal ordnen, nebenbei müssen Intrigen von Talon und den Georgenskriegern aufgedeckt werden, und die eigenen Gefühle möchten auch noch Aufmerksamkeit. Und wenn dann noch der Zwillingsbruder riesigen Mist anstellt, steht fest, es wird nicht langweilig werden. Der dritte Teil möchte mit Spannung, Mut und vor allem dem Thema Liebe trumpfen. Ob es ihm gelingt? Das müsst ihr selbst lesen. Wie ich das Buch empfunden habe: Leider habe ich mit diesem Buch jetzt ewig gebraucht. Das lag aber nur begrenzt am Buch. Eigentlich wollte ich nämlich dauernd wissen wie es weiter geht, zugegeben, am Anfang zog sich das Buch wirklich etwas, aber als ich dann richtig in der Geschichte angelangt bin und Embers Gefühlsleben überwinden durfte, war ich wirklich gefesselt. Vor allem als raus kommt, das Talon gar nicht so unbefleckt ist, wie es anfangs den Anschein hatte. Genau das wird für Embers Liebe zu einer riesengroßen Herausforderung, und sie muss sich beherrschen, dass ihr Drache nicht überhand nimmt, doch das soll euch Ember selbst erzählen, nur so viel, es wird unheimlich, beklemmend, kalt und zugleich heiß, brennend heiß. Schreibstil: Hier bleibt sich die Autorin selbst treu und erzählt jeweils aus den Sichten von ihren Charakteren. Bringt teilweise am Anfang leider die Bremse, doch gerade am Ende überschlagen sich daraufhin die Ereignisse, und das muss ich der Autorin zugestehen, sie bekommt das einfach perfekt hin. Die Charaktere erzählen stets aus ihren Sichten, und das ist auch gut so. Charaktere: Ember hat hier einen riesen Sprung gemacht und konnte dadurch reifer und gelassener werden. Dabei liebt sie bedingungslos und gibt zu, Liebe ist gar nicht so einfach. Riley ist auch wieder ein faszinierender Charakter, wirkt er unnahbar und kalt, so ist er voller Wärme und Liebe. Garrey tut mir in diesem Teil etwas leid. Denn er hat sehr harte und schwere Brocken zu verdauen und muss dabei erkennen, dass nicht alles so ist, wie es scheint. Der Bruder von Ember, denn könnte ich ziemlich an die Wand klatschen, dieser kommt in diesem Teil aber auch nicht allzu oft zu Wort, ich denke, er wird noch einmal eine nähere Rolle in dem kommenden Teil spielen. Was mich überraschte: Dieses Buch ist nicht der Abschluss der Reihe, wie ich es ursprünglich angenommen habe, sondern es erwartet uns bald wieder ein Buch von Talon. Ich hoffe sehr dass wir einen geliebten Charakter wieder treffen, dass ein Drache, der kurz aufgeblitzt ist, noch einmal erscheint und das die offenen Fragen geklärt werden. Was ich nicht so toll fand: Das das Buch sich anfangs so gezogen hat. Fazit: Ein dritter Band der besser als der zweite ist, jedoch auch ein paar kleinere Schwächen hat. Das Drachenfeuer darf nicht erlöschen und kann doch wie eine Kerze ausgeblasen werden, wenn die Charaktere im Buch ihre Gefühle nicht unter Kontrolle haben. Somit erscheint eine übernatürliche Stärke in diesem Buch, die Drachen nun einmal haben, doch ein Drache ist nicht gleich Drache, und ein Mensch ist nicht gleich Mensch. Wer schwarz weiß denkt, wird erkennen, das dazwischen viele andere Töne der Farbe zu finden sind. Ich bin gespannt, wie es im vierten Teil weiter gehen wird und wie Ember ihr Leben weiter meistern wird. Sterne: Dem Buch gebe ich vier Sterne.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Schon in ihrer Kindheit galt Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr Interesse zum Beruf. Mit ihren Fantasy-Serien »Plötzlich Fee« und »Plötzlich Prinz« wurde sie rasch zur internationalen Bestsellerautorin. In ihrer neuesten Erfolgsserie »Plötzlich Rebell« erzählt sie von einer magischen Liebe, die nicht sein darf. Julie Kagawa lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.

Zur Autorin

Die Liebe zu Büchern und Sprache brachte Charlotte Lungstrass-Kapfer auf ziemlich direktem Weg zum Übersetzen, sodass sie heute ihre Tage (und manchmal auch Nächte) damit verbringt, Vertreter ihrer Lieblingsgenres Fantasy und Krimi in ein deutsches Gewand zu kleiden. Sie lebt mit Mann, Kind und diversen Haustieren in der Nähe von München. Einblick in ihre Arbeit gibt sie (wenn sie es nicht vergisst) auf Instagram: @clkpages.

Zur Übersetzerin

Links

Weitere E-Books der Autorin