Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Katie Cotugno

So geht Liebe

Roman

Ab 14 Jahren
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wenn die große Liebe eine zweite Chance verdient

Mit fünfzehn bringt Reena im Restaurant, wo sie nach der Schule bedient, die Bestellungen durcheinander, sobald Sawyer auftaucht. Sie steht schon immer auf ihn, ist aber viel zu schüchtern, ihm ihre Gefühle zu zeigen. Mit siebzehn kommt sie mit ihm zusammen, irgendwie, es scheint Reena wie ein verrückter Traum. Der ein paar Monate später auch schon wieder vorbei ist, für Reena allerdings nicht folgenlos: Sie ist schwanger – und Sawyer verschwindet ohne ein Wort des Abschieds. Mit neunzehn steht sie ihm im Supermarkt plötzlich wieder gegenüber, und er nimmt sie in die Arme, als sei nichts geschehen. Doch Reena ist jetzt eine andere, sie hat ihre kleine Tochter Hannah, die sie über alles liebt. Sie wird nie wieder auf irgendeinen Typen hereinfallen, der sie dann einfach sitzen lässt. Die Geschichte mit Sawyer ist vorbei – oder?


Aus dem Amerikanischen von Astrid Finke
Originaltitel: How to Love, Book 1
Originalverlag: Balzer + Bray
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-12274-4
Erschienen am  29. April 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "So geht Liebe"

Heldentage

Sabine Raml

Heldentage

Nicht weg und nicht da

Anne Freytag

Nicht weg und nicht da

Glücksspuren im Sand

Rachel Bateman

Glücksspuren im Sand

Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen

Ulla Scheler

Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen

Den Mund voll ungesagter Dinge

Anne Freytag

Den Mund voll ungesagter Dinge

Love Letters to the Dead

Ava Dellaira

Love Letters to the Dead

Und wenn die Welt verbrennt

Ulla Scheler

Und wenn die Welt verbrennt

My First Love

Tanja Voosen

My First Love

My Second Chance

Tanja Voosen

My Second Chance

Bad Boy Stole My Bra

Lauren Price

Bad Boy Stole My Bra

Jene Nacht ist unser Schatten

Amy Giles

Jene Nacht ist unser Schatten

Will & Will
(5)

John Green, David Levithan

Will & Will

Zehn Dinge, die wir lieber nicht getan hätten
(1)

Sarah Mlynowski

Zehn Dinge, die wir lieber nicht getan hätten

Unser wildes Blut

Wolfgang Schnellbächer, Nur Öneren

Unser wildes Blut

Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone

Mark Haddon

Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone

Morgen irgendwo am Meer

Adriana Popescu

Morgen irgendwo am Meer

Das also ist mein Leben

Stephen Chbosky

Das also ist mein Leben

Und wenn es kein Morgen gibt

Jennifer L. Armentrout

Und wenn es kein Morgen gibt

Obwohl es dir das Herz zerreißt

Jenny Downham

Obwohl es dir das Herz zerreißt

Remember the Fun

Beck Nicholas

Remember the Fun

Rezensionen

Echtheit, Verlust, Veränderungen

Von: Bettina von Fascination of Books

17.06.2017

Zitat » ... an diese seltsame Leere, wenn man keine beste Freundin hat, der man etwas erzählen kann. Daran, dass man einsamer ist, als man nach dem Ende einer Beziehung je sein könnte ....« Beurteilung Bei dem Cover muss ich sagen, dass mir die E-Book Form davon nicht so zusagt, sondern mehr das vom Print mit dem Paar darauf. Dieses hier wirkt so drist und langweilig, dass ich mir gewünscht hätte, man hätte das vom Taschenbuch genommen auch beim E-Book, weil das genau das die Handlung die dahintersteckt genau auf den Punkt trifft. (Oder was sagt ihr?!?) Der Klappentext und die Leseprobe waren dann schuld daran, dass ich es doch wagte dann es anzufragen und es zu lesen, denn diese beiden Dinge konnten mich dann neugierig auf die Geschichte machen. Es geht in dieser Geschichte um zwei Jungen Menschen, die nichts von den Gefühlen des anderen wissen. Durch dummen Zufall kommen sie dann zusammen und müssen sehr viele Hürden auf sich nehmen, denn all das bleibt nicht ohne Folgen. Reena triftet immer mehr ab durch Sawyer, der nicht mehr der ist, der er zu sein scheint. Ihre junge Liebe steht vor einem absoluten Scherbenhaufen. Und noch dazu wird sie schwanger und der Vater des Kindes haut einfach ohne ein Wort ab und taucht nach 2 Jahren auf und denkt er könne da anknüpfen, wo es aufgehört hat. Doch da täuscht er sich, denn Reena hat sich verändert und das nicht nur als Mensch, sondern ihr ganzes Leben hat sich durch ihre Tochter Hannah, weil ihr Alltag stressiger ist als je zuvor. Finden die beiden wieder zueinander? Oder geht jeder seinen Weg und macht sein Ding? Reena und Sawyer sind wirklich zwei Charaktere, die dadurch polarisieren, weil es völlig entgegengesetzte Wesen sind von ihrer Art her. Er ist der typische Party-Boy, der echt nichts anbrennen lässt und sie ist eine Einser-Schülerin und will 1 Jahr früher aufhören, um wegzuziehen und fremde Städte und Kontinente zu durchreisen. Doch all das war bisher nicht möglich, weil sie Hannah hatte. Das Verhältnis zu ihren Eltern scheint auch nicht gerade so gut zu sein, da diese sehr religiös sind und das was passiert ist absolut nicht in deren Lebensstil passt. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und locker. Ich flog nur so durch die Seiten. Die Thematik, die hier in diesem Buch angesprochen werden, wie Glauben (Bibel, Kirche) oder dass frühe Schwanger werden angeht und wie man damit umgehen soll und wie es weitergeht, wurde hier sehr gut beschrieben und rübergebracht. Bewertung Cover: 5,0 Schreibstil: 5,0 Charaktere: 5,0 Handlung: 5,0

Lesen Sie weiter

Gute Idee, schlechte Umsetzung!

Von: Julia Leh.

20.08.2015

Inhalt: Mit fünfzehn bringt Reena im Restaurant, wo sie nach der Schule bedient, die Bestellungen durcheinander, sobald Sawyer auftaucht. Sie steht schon immer auf ihn, ist aber viel zu schüchtern, ihm ihre Gefühle zu zeigen. Mit siebzehn kommt sie mit ihm zusammen, irgendwie, es scheint Reena wie ein verrückter Traum. Der ein paar Monate später auch schon wieder vorbei ist, für Reena allerdings nicht folgenlos: Sie ist schwanger – und Sawyer verschwindet ohne ein Wort des Abschieds. Mit neunzehn steht sie ihm im Supermarkt plötzlich wieder gegenüber, und er nimmt sie in die Arme, als sei nichts geschehen. Doch Reena ist jetzt eine andere, sie hat ihre kleine Tochter Hannah, die sie über alles liebt. Sie wird nie wieder auf irgendeinen Typen hereinfallen, der sie dann einfach sitzen lässt. Die Geschichte mit Sawyer ist vorbei – oder? Meinung: Zunächst einmal zum Cover, an dem Cover ist nichts Besonderes, es hat eine tolle Schrift aber das war´s auch schon. Mich spricht das Cover nicht an, da es so unkreativ und langweilig gestaltet ist. Im Inneren des Buches gibt es ebenfalls keinerlei Gestaltung, was ich ziemlich schade finde, da ich das bei Büchern immer sehr gerne mag. Nun zum Schreibstil der Autorin. Die Autorin schreibt nicht schlecht, man kann den Text problemlos und flüssig lesen. Allerdings finde ich, dass durch eine etwas aktivere Schreibweise das Buch vielleicht wenigstens etwas mehr Spannung und Spaß hätte bringen können. Die Idee zu der Geschichte gefällt mir sehr gut. Daher hatte ich im Vorfeld auch hohe Erwartungen an das Buch. Es wird ein Thema aufgegriffen das heutzutage leider ziemlich häufig vorkommt. Ein junges Mädchen wird Schwanger, der Vater des Kindes verlässt die beiden und kehrt irgendwann wieder zurück, zumindest kehren sie manchmal zurück. In der Umsetzung finde ich allerdings, hat das Ganze nicht so gut geklappt. Es fehlt die Spannung und mir fiel es schwer die Emotionen mitzuempfinden, was bei einem solchen Buch, mit solch einer Geschichte dazu gehören sollte. Außerdem hat mich dieser ständige Sprung zwischen Vorher & Nachher gestört. Dies hätte man meiner Meinung nach anders umsetzen sollen. Nun zum Fazit, ich habe das Buch nach 120 Seiten abgebrochen, weil ich es so absolut langweilig fand. Es mag sein, dass viele das anders sehen, aber das ist meine Meinung und die gebe ich auch ganz offen bekannt und stehe dazu. Ich persönlich werde das Buch nicht weiterempfehlen. Ich gebe dennoch 2 von 5 Sternen, da mich die Idee für die Story sehr angesprochen hat.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Katie Cotugno landete bereits auf der Shortlist für den begehrten Pushcart Prize, bevor sie mit So geht Liebe ihr erstes Jugendbuch veröffentlichte. Mit Heartbeats – Mein Song für dich hat die New York Times-Bestsellerautorin einen weiteren berührenden Roman über die Irrungen und Wirrungen der ersten großen Liebe, der Freundschaft und des Erwachsenwerdens geschrieben. Katie Cotugno, die von sich selbst sagt, sie sei eine hoffnungslose Romantikerin, lebt mit ihrem Mann in Boston.

Zur Autorin

Weitere E-Books der Autorin