Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Andreas Jungwirth

Schwebezustand

Ab 12 Jahren
eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein Mädchen zwischen zwei Jungs

Seit ihre beste Freundin einen Freund hat, fühlt Sophie sich immer öfter wie das fünfte Rad am Wagen. Das wird anders, als sie Moritz trifft. Der ist schon 19, fährt ein schnelles Auto, ist cool. Mit ihm kommt Sophie sich völlig losgelöst vor, weit weg von allem – dem Zoff mit ihrer Freundin, der Trennung ihrer Eltern. Doch als es darauf ankommt, ist nicht Moritz, sondern Paul für sie da. Und Paul kennt sich aus damit, wenn alles in der Schwebe ist ...

»Ein intensiver, einfühlsamer Roman mit starken Dialogen.«


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-16743-1
Erschienen am  11. September 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Schwebezustand von Andreas Jungwirth

Von: elena müller aus Deutschland

24.07.2018

I N H A L T: Das Leben als Teenager empfindet Sophie als nicht einfach. Vor allem als ihre beste Freundin einen Freund hat, fühlt sich Sophie einsam. Doch als sie auf einer Party den neunzehnjährigen Moritz trifft, fühlt sie sich wohl. Als sie zusammen durch die Autobahn düsen, fühlt sich Sophie wie in der Schwebe. Doch es stellt sich heraus, dass nicht Moritz für sie da ist, wenn es darauf ankommt... M E I N U N G: Das Cover von dem Buch sowohl als auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen. Ich war sehr gespannt auf die Geschichte. Jedoch nach den ersten 100 Seiten, habe ich es aufgegeben. Die Umsetzung der Geschichte konnte mich einfach nicht überzeugen. Es war ein Durcheinander- Tagebucheinträge von Paul, Moritz, Trennung der Eltern, Probleme mit der besten Freundin Vanessa... Das Buch ist aus der Sicht von Sophie geschrieben, jedoch viel es mir sehr schwer mich in ihre Situation hineinzuversetzen. Viele Reaktionen konnte ich nicht nachvollziehen. Der Schreibstil war auch ziemlich speziell, denn vieles wurde in einer Umgangssprache geschrieben. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass einfach die Spannung gefehlt hat. Es war alles ziemlich langatmig und viel ruhig. F A Z I T : Ein Buch mit guten Ideen, aber leider fehlt es an der Umsetzung. 2/5 Sternen

Lesen Sie weiter

Paul oder doch lieber Moritz? Sophie muss sich entscheiden

Von: Melanie E. aus Leopoldshöhe

18.10.2017

"Schwebezustand" sprach mich durch das erfrischende Cover und den Klappentext an. Meine Erwartungen wurden zwar nicht komplett erfüllt, aber dennoch ist der Roman lesenswert, denn die Story nimmt interessante Wendungen, die anfangs anders dargestellt wurden. Der Titel des Romans wird sinnig, sobald man sich auf die Story einlässt und bekommt eine Mehrfachbedeutung, die vom Autor großartig verwoben werden konnte. Die Protagonistin Sophie muss mehrfach Entscheidungen treffen und bereitet sich langsam aber stetig darauf vor, erwachsen zu werden. Für die angegebene Zielgruppe ist es meiner Meinung nach nur bedingt geeignet, da sich die wenigsten Kids mit 12 Jahren mit Sophie identifizieren können. Ich persönlich würde das Lesealter auf 16 Jahre hochschrauben. Die Story an sich ist definitiv gelungen, denn Sophies Probleme sind gelungen dargestellt und auch Paul ist eine wunderbar gezeichnete Person. Einige Tabuthemen werden detailliert ausgeschmückt, denn Paul sich urplötzlich in Obhut seines Großvaters befindet. Dieser verhält sich recht eigentümlich und kann scheinbar nicht aus seiner Haut. Auch zum Ende hin ist dieser nicht sehr offen, aber es wird klar, warum er sich so verhält und sich auch ein wenig abkapselt. Trotzdem ist er derjenige, der zur Hilfe eilt, als es erforderlich wird. Zum Glück für Paul sind es andere Personen, die sich ihm gegenüber liebenswert und wohltuend verhalten. Um Dinge zu verarbeiten beginnt er Tagebuch zu schreiben und es verwundert nicht, dass viele Sätze darin von Sophie handeln. Moritz hingegen ist zwar cool, aber es ist nur Show, denn dahinter steckt ein Typ, der eher beängstigt, als jemand zu sein mit dem man wirklich befreundet sein möchte. Sophie erkennt dieses fast zu spät. Im Gesamtpaket war "Schwebezustand" ein sehr interessant dargestelltes Kinder - und Jugendbuch, welches ich zwar nicht unbedingt als angemessen empfand für die genannte Zielgruppe, dennoch konnte ich mich gut auf Protagonisten und Story einlassen. Gerne eine Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Andreas Jungwirth hat am Konservatorium der Stadt Wien Schauspiel studiert und trat dann sechs Jahre lang zusammen mit dem Komponisten Wolfgang Heisig als das Duo »Zwirn« mit Dada und Neuer Musik auf. In dieser Zeit entstanden erste eigene Texte und Hörspiele. Für das Schauspielhaus Wien entwickelte und leitete er »Szene machen!«, einen Schreibworkshop für Jugendliche. Heute lebt und arbeitet er als Hörspiel- und Theaterautor in Wien. »Schwebezustand« ist sein zweiter Jugendroman.

Zur Autor*innenseite