Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

, , (Hrsg.)

Salat satt

60 Rezeptideen für gesunde Hauptgerichte

eBook epub
13,99 [D] inkl. MwSt.
13,99 [A] | CHF 17,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Salat neu entdecken

Aus Salaten lässt sich so viel mehr machen als die immer gleiche Beilage. Gemüse, Fleisch, Bohnen, Fisch, Nudeln und Brot werden jetzt geschmort, geröstet oder mariniert, sodass immer neue Geschmackskombinationen entstehen - ob deftig oder fruchtig, knusprig oder cremig, warm oder kalt. Wie wären zum Beispiel Shrimps und Radicchio in einer Bacon-Vinaigrette, weiße Bohnen mit geschmortem Zitronenfenchel oder Mizuna-Salat mit gebratener Ente und Äpfeln? Mit den 60 Rezepten in diesem Buch wird aus der Beilage schnell und einfach ein Hauptgericht, das satt macht und dank gesunder, frischer Zutaten voller Nährstoffe ist. Zum Mitnehmen werden die Salate als Mittagessen im Job eine köstliche Abwechslung zur Kantine oder zum Pausenbrot. Und wer selbst kreativ werden will, dem wird ein Baukasten für eigene Salatideen an die Hand gegeben.

»[...] Amanda Hesser und Merrill Stubbs zeigen in "Salat satt" [...], dass auf Grünzeug tolle Hauptgerichte fußen.«


Originaltitel: Mighty Salads. 60 New Ways to Turn Salad into Dinner and Make-Ahead Lunches, Too
Originalverlag: Ten Speed Press
eBook epub (epub)
74 Farbfotos
ISBN: 978-3-641-22571-1
Erschienen am  16. April 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sehr abwechslungsreich!

Von: Caröchen

30.11.2020

Schon länger bin ich auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Kochbuch für Salate. Ich bin zwar auch kreativ, was die Zutatenzusammenstellung angeht, aber neuer Input schadet ja nie. Vor allem bei den Dressings mache ich doch oft die selben drei. Die Rezepte sind aufgeteilt in Blattsalate, Salate mit Gemüse, Hülsenfrüchte, Pasta, Brot, Fisch und Fleisch. Die Blattsalatrezepte haben mich nicht so begeistern können, obwohl da viele Rezepte mit Grünkohl sind, was ungewöhnlich ist und mich gefreut hat. Kennen doch die meisten Menschen Grünkohl nur als "Grünkohl mit Kartoffeln untereinander". Gruselig. In den anderen Kategorien bin ich aber mehr als einmal fündig geworden. Noch kein Kochbuch konnte mich mit so einer Vielfältigkeit an Salatrezepten überzeugen. Zu fast jedem Rezept gibt es ein tolles Foto, welches die komplette Seite einnimmt. Zudem bekommt man viele nützliche Tipps (wie man Dressing rettet, oder ähnliches), die man vorne nach Themen geordnet noch einmal nachschlagen kann. Ebenso findet man dort eine Liste sämtlicher im Buch verwendeter Dressings. Das fand ich persönlich sehr toll, da man so einen tollen Überblick hat, falls man mal nur ein neues Dressing, nicht aber den Salat in diesem Buch sucht. Außerdem hat mir die Variation an Blattsalaten und Gemüsesorten sehr gefallen. Einzig die kurze Einleitung zu jedem Rezept fand ich unnötig. Ich bin da eher von der einfachen Sorte, mir reichen die Zutaten und die Zubereitung. Wer ein abwechslungsreiches Kochbuch mit neuen Salatkombinationen und tollen Dressings sucht, ist hier bestens aufgehoben.

Lesen Sie weiter

Mehr als nur Salat

Von: Julia

01.09.2020

•Salate mit Fleisch: •Melonensalat mit Chorizo •Pikanter Geflügelsalat mit Reisnudeln •Gegrillte Lammspieße mit Tomaten-Gurken-Salat Mir haben einige Rezepte gut gefallen, Salat mit Eierdressing hört sich lecker an. Ich mag Salate mit gegrilltem Gemüse oder Fleisch, hier kommt jeder auf den Salat-Geschmack oder ohne tierische Produkte. An den Rezepten ist ein wenig die amerikanisch erkennbar, hier wird mit Produkten wie Granatapfelsirup gearbeitet. Das kann gut verändert werden. Das Buch gefällt mir recht gut und es wird weiter was davon ausprobiert.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Amanda Hesser

Amanda Hesser ist Redakteurin und Hobbyköchin und arbeitete unter anderem für die New York Times. 2009 gründete sie zusammen mit Merrill Stubbs die Plattform Food52. Dieser preisgekrönte Blog bringt seitdem Foodies auf der ganzen Welt zusammen, um Projekte rund ums Thema Essen zu realisieren. Auch sind unter seinem Namen bereits einige Kochbücher erschienen.

Zur Autor*innenseite

Merrill Stubbs

Merrill Stubbs ist Redakteurin und Hobbyköchin und arbeitete unter anderem für die New York Times. 2009 gründete sie zusammen mit Amanda Hesser die Plattform Food52. Dieser preisgekrönte Blog bringt seitdem Foodies auf der ganzen Welt zusammen, um Projekte rund ums Thema Essen zu realisieren. Auch sind unter seinem Namen bereits einige Kochbücher erschienen.

Zur Autor*innenseite