Nocturna - Das Spiel des Fuchses

Roman

eBook epubNEU
11,99 [D] inkl. MwSt.
11,99 [A] | CHF 14,00 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wenn Tag und Nacht aufeinandertreffen, beginnt das Spiel des Fuchses – und es ist tödlich.

Es ist Jahre her, dass Finn zuletzt ihr eigenes Gesicht erblickt hat. Denn die Gesichtsdiebin verfügt über Magie, die es ihr erlaubt, ihre Erscheinung beliebig zu verändern. Doch nicht nur sie weiß, wie nützlich dieses Talent ist: Ein finsterer Unterweltboss hat Finn in seiner Gewalt. Sollte die Gesichtsdiebin daran scheitern, einen Auftrag für ihn auszuführen, wird sie ihrer Kräfte für immer beraubt werden. Der gutmütige Prinz Alfehr, Thronfolger wider Willen, wendet ebenfalls zwielichtige Magie an: Er will seinen verschwundenen älteren Bruder, den Kronprinzen, finden, obwohl alle glauben, er sei tot. Als sich Finn und Alfehr gegenüberstehen, ist es, als würden Kräfte so unterschiedlich wie Tag und Nacht aufeinanderprallen. Und diese Wucht setzt eine ungeahnt böse Magie frei ...

Der Start einer ungewöhnlichen High-Fantasy-Serie mit lateinamerikanisch angehauchtem Setting.

Platz 1 der »Sunday Times«-Bestsellerliste!

»Absolut einzigartig: Voller großer Bilder, reichhaltiger Action und fessender Figuren – dieser Roman wird viele Fantasyfans für sich gewinnen.«

Booklist (09. Januar 2020)

Aus dem Amerikanischen von Urban Hofstetter
Originaltitel: Nocturna (A Forgery of Magic 1)
Originalverlag: Balzer + Bray, New York 2019
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-23288-7
Erschienen am  21. Dezember 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die gefälschte Magie

Rezensionen

Ein absolut geniales Fantasy Buch!

Von: readbooksandbefree

28.02.2021

Ich habe mich ja schon in das Englische Cover verliebt, von da an wusste ich schon dass ich dieses Buch lesen werde und habe den Release nur so herbeigesehnt! Der Inhalt hat mich schon mega neugierig gemacht und auch das Cover finde ich mega schön, es ist sehr gelungen und passt sehr gut zum Buch wie ich finde. Mit dem Schreibstil kam ich persönlich auch wunderbar zurecht und ich konnte das Buch sehr flott durchlesen. Der Einstieg gefiel mir sehr gut und es hat mir einige tolle Lesestunden beschert. Mit den Charakteren wurde ich von Anfang an warm, ich fand es sehr schön aus mehreren Sichten zu lesen und so auch mehr über die Hintergründe zu erfahren. Finn fand ich eine tolle Protagonistin, ich mochte ihren Charkater und wie sie handelte, auch ihre Magie fand ich wirklich spannend. Auch Alfehr mochte ich sehr gern, obwohl am Anfang ehrlich gesagt noch nicht so, aber das hat sich von Seite zu Seite geändert. Ich kann ehrlich gesagt nicht nachvollziehen wenn einige schreiben: Zu viele spanische Wörter , ... (Ist eh jeden seine Meinung, ich will gar nicht negativ reden!) aber es gibt genug andere Bücher, in denen z.B. einige lat. Wörter vorkommen... von daher kann ich dergleichen überhaupt nichts bemängeln, ich fand das Buch einfach klasse. Ich fand die Geschichte mega, mega spannend. Von Anfang an hat es mir sehr zugesagt und ich fand es sehr interessant auch mehr über das "Propio" zu erfahren und in die Welt einzutauchen. Es gab auch einiges an Magie, ich fand es einfach alles in allem sehr schön zu lesen was die Autorin da für eine Fantasy Welt geschaffen hat. Es ist alles sehr anschaulich und detailreich geschrieben, ich mochte es wirklich sehr gerne! Auch an Spannung hat es eindeutig nicht gefehlt, als Alfie und Finn auf Ignacio treffen... Ich kann nur sagen: Lest es! Ich kann es euch wärmstens empfehlen! Vergebe absolut verdiente 5/5 Sterne!

Lesen Sie weiter

Leider meine Erwartungen nicht erfüllt

Von: fuddelknuddel

23.02.2021

Dieses Buch hat mich auf den ersten Blick angesprungen, und spätestens der Klappentext hatte mich dann so weit überzeugt, dass ich dem Inhalt auch eine Chance geben musste. Gestaltwandler jeder Art, in diesem Fall jemanden, der Gesichter stiehlt, finde ich total spannend, weil diese Figuren in den meisten von mir gesehenen Fällen auch einen recht vielseitigen, interessanten Charakter haben. Und so freute ich mich sehr auf diese Geschichte, was leider ein Fehler war. Wäre ich nicht mit so großen Hoffnungen an das Buch herangegangen, wäre mein Fazit vielleicht ein wenig wohlwollender ausgefallen. Aber nun war ich leider sehr enttäuscht. Was mein Leseerlebnis am meisten geprägt hat, waren die Figuren. Es gab ehrlich gesagt keinen der Protagonisten, den ich wirklich gut leiden konnte, und damit hat ein Buch meist eigentlich schon verloren. Allesamt waren sie fast immer einfach nur gnadenlos schlecht drauf, wehleidig und komplett negativ eingestellt, was wiederum mir miese Laune bereitet hat beim Lesen, sodass ich mich mehr schlecht als recht durch die Seiten gequält habe. Wenn man nur wenig Spaß dabei hat, den Figuren über die Schulter zu schauen, zieht sich selbst die mühevollst konstruierte Geschichte elend lange. Und das war hier der Fall, ich bin gefühlt nur im Schneckentempo vorwärts gekommen. Diese als High-Fantasy angepriesene Reihe hätte, um wirklich gute High Fantsy zu sein, auch eine detailliert ausgearbeitete Welt beherbergen müssen. Ich für meinen Teil empfand das Ganze allerdings auch als etwas enttäuschend, ich hätte mir einfach mehr Erklärungen, mehr Feinheiten, einfach mehr gewünscht. Es wirkte, als wäre es gewollt gewesen, aber irgendwo falsch abgebogen und nur die Hälfte beim Leser angekommen. Mein Fazit: Ich bin enttäuscht. Die Grundidee gefiel mir sehr, die Umsetzung war okay, aber alles da herum, hat meine Laune oft heruntergezogen. Von mir gibt es 2,5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Maya Motayne studierte Englische Literatur und Kreatives Schreiben an der Universität von Maryland. Danach arbeitete sie drei Jahre als Lektoratsassistentin bei Penguin Random House in den USA und hat sich seitdem dem Ziel verschrieben, Diversitätsthemen in die Fantasyliteratur zu bringen. Sie hat bei der Gründung des »Random House Children's Books Diversity Committee« mitgewirkt. Ihre Debüt-Saga um »Die gefälschte Magie« mit lateinamerikanisch inspiriertem Setting war auf Anhieb ein Riesenerfolg. Band 1 »Nocturna« schaffte es auf Platz 1 der »Sunday Times«-Bestsellerliste.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Das Besondere an Motaynes Debüt ist, dass sie ihr Königreich einer lateinamerikanischen Welt entlehnt. Das Ergebnis ist so cineastisch, reich an Action und voller bezaubernde Figuren, dass sich viele Fantasy-Fans von dieser Saga fesseln lassen werden.«

ALA Booklist (10. Oktober 2019)

»Diese Fantasy-Saga spielt in einem lateinamerikanisch angehauchten Königreich und erzählt von der erlösenden Kraft der Liebe angesichts langlebiger Kindheitstraumata und selbstzerstörerischer Trauer. Leser werden sich auf die Fortsetzung freuen.«

Publisher's Weekly (09. Januar 2020)

»Ein vielversprechender Ansatz, liebenswerte Figuren und ein großes Abenteuer.«

Kirkus Reviews (09. Januar 2020)

»›Nocturna‹ ist ein aufregendes Debüt, das mit einem einzigartigen Magiesystem aufwartet, das genauso prachtvoll und vielschichtig ist wie die Romanfiguren.«

British Fantasy Society (09. Januar 2020)