Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Martin Horváth

Mohr im Hemd oder Wie ich auszog, die Welt zu retten

Roman

eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 13,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Voller Fabulierlust und Tragikomik

Ali hat seine Augen und Ohren überall. Er ist – so behauptet er jedenfalls – fünfzehn Jahre alt und kommt irgendwo aus dem Westen Afrikas, spricht nach eigenen Angaben vierzig Sprachen und Deutsch am allerbesten und weiß genauestens Bescheid über das Leben und Sterben in den ärmeren Ländern der Welt. Ali kann alles, kennt alles und fristet sein Dasein nur aus einem Grund in einem Wiener Asylbewerberheim: Er, der Anwalt der Unterdrückten, der Beschützer aller Gedemütigten, hat es sich zur ehrenhaften Aufgabe gemacht, seine Mitinsassen von ihren Ängsten und Albträumen zu befreien. Seine Wunderwaffe: das Erzählen. Ali ist ein Erzählverführer, der mit beißendem Spott und subversivem Humor bewaffnet zur täglichen Weltrettung antritt.

Ein scharfsichtiger Roman, der wortmächtig und voller unerschöpflicher Fabulierlust unserer Welt den Spiegel vorhält.

"Dieses Buch ist ein wahrer Glücksfall für die österreichische Literatur und trägt hoffentlich dazu bei, die Debatte über Zuwanderung und menschenwürdigen Umgang mit Flüchtlingen anzuregen."

ORF, Ö1, Ex libris (26. August 2012)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-08304-5
Erschienen am  27. August 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Mohr im Hemd oder Wie ich auszog, die Welt zu retten"

Dunkelgrün fast schwarz

Mareike Fallwickl

Dunkelgrün fast schwarz

Das Hotel New Hampshire

John Irving

Das Hotel New Hampshire

Theo

Daniel Glattauer

Theo

Das Wasser, in dem wir schlafen

Rabea Edel

Das Wasser, in dem wir schlafen

Back to Blood

Tom Wolfe

Back to Blood

Die Orangen des Präsidenten
(1)

Abbas Khider

Die Orangen des Präsidenten

Die Magermilchbande

Frank Baer

Die Magermilchbande

Atlantis

Stephen King

Atlantis

Das Mädchen im Strom
(1)

Sabine Bode

Das Mädchen im Strom

Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod

Gerhard Jäger

Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod

Das Schwagermonster
(9)

Pippa Wright

Das Schwagermonster

Bungalow

Helene Hegemann

Bungalow

Aufruhr in mittleren Jahren
(2)

Nina Lykke

Aufruhr in mittleren Jahren

Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens
(1)

Juliana Kálnay

Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens

Palast der Miserablen
(3)

Abbas Khider

Palast der Miserablen

Eine windige Affäre

Amelie Fried

Eine windige Affäre

Die Infantin trägt den Scheitel links
(1)

Helena Adler

Die Infantin trägt den Scheitel links

Pokorny lacht

Frank Goosen

Pokorny lacht

Das war ich nicht

Kristof Magnusson

Das war ich nicht

Rückwärtsleben
(1)

Mark Watson

Rückwärtsleben

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Martin Horváth wurde 1967 in Wien geboren, studierte an der dortigen Universität für Musik und darstellende Kunst und lebt seit 1988 als freischaffender Musiker. Während eines mehrjährigen New-York-Aufenthalts arbeitete er als Journalist und Übersetzer sowie an einem Forschungsprojekt zur Geschichte der österreichisch-jüdischen Emigration in die USA. Für seine Kurzprosa, Essays und andere Texte erhielt er Preise und Stipendien. 2012 erschien sein Romandebüt, "Mohr im Hemd oder Wie ich auszog, die Welt zu retten" (DVA), für das Martin Horváth mit der AutorInnenprämie des österreichischen Kulturministeriums ausgezeichnet wurde. Zudem ist das Buch für den Rauriser Literaturpreis und den Debütpreis des Buddenbrookhauses Lübeck nominiert.

Zum Autor

Videos

Links

Pressestimmen

»Ein schelmenhafter wie allwissender Ich-Erzähler, der [in der] Schwärze des Humors immer auch die Problematik der Situationen greifbar macht.«

Ö1 Morgenjournal – Kultur aktuell (A), 04.09.2012

Weitere E-Books des Autors