Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Amet Bick

Mein starkes Herz

Aufzeichnungen einer unfreiwilligen Glückssucherin

(1)
eBook epub
13,99 [D] inkl. MwSt.
13,99 [A] | CHF 20,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wie geht Glück?

Amet Bick ist 42 Jahre alt, als der Arzt ihr eröffnet, dass sie einen Tumor im Herzen hat. Die Operation gelingt, sie wird wieder gesund. Doch die Erfahrung der eigenen Endlichkeit hat aus ihr einen anderen Menschen gemacht– immer getrieben von den Fragen: Kann man so leben, dass der Tod einem keine Angst macht? Mit unnachahmlicher Leichtigkeit und Humor erzählt Amet Bick, dass sie die Antworten nur in sich selbst finden kann.

"Mit Leichtigkeit und erfrischendem Humor erzählt Amet Bick ohne Selbstmitleid die Geschichte ihrer spirituellen Suche wider Willen."

Evangelische Zeitung (10. November 2013)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-09429-4
Erschienen am  25. March 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Mein starkes Herz"

Nana - ...der Tod trägt Pink
(2)

Barbara Stäcker, Dorothea Seitz

Nana - ...der Tod trägt Pink

Reise hinter die Finsternis

Carlo Zumstein

Reise hinter die Finsternis

Männer weinen nicht

Constanze Löffler, Beate Wagner, Prof. Dr. med. Dr. h.c. Manfred Wolfersdorf

Männer weinen nicht

Das Praxisbuch der Selbsthypnose
(1)

Kurt Tepperwein

Das Praxisbuch der Selbsthypnose

Tu dir gut - denn der wichtigste Mensch in deinem Leben bist du
(3)

Jayne Hardy

Tu dir gut - denn der wichtigste Mensch in deinem Leben bist du

Du bist mehr als dein Problem

Dr. Uwe Böschemeyer

Du bist mehr als dein Problem

Tue nichts und werde glücklich

Thomas Hohensee

Tue nichts und werde glücklich

Co-Abhängigkeit

Anne Wilson Schaef

Co-Abhängigkeit

Ich hör nicht auf, ich fang erst an
(1)

Elisabeth Schlumpf

Ich hör nicht auf, ich fang erst an

Bevor der Job krank macht
(5)

Hans-Peter Unger, Carola Kleinschmidt

Bevor der Job krank macht

Warum wir unseren Eltern nichts schulden

Barbara Bleisch

Warum wir unseren Eltern nichts schulden

Geschwistertod

Minke Weggemans

Geschwistertod

Die 7 Geheimnisse der Schildkröte
(1)

Aljoscha Long, Ronald Schweppe

Die 7 Geheimnisse der Schildkröte

Der Reisebegleiter für den letzten Weg

Berend Feddersen, Dorothea Seitz, Barbara Stäcker

Der Reisebegleiter für den letzten Weg

Keine Angst, Mama!

Jeannine Mik, Sandra Teml-Jetter

Keine Angst, Mama!

Fuck it! - Mach nur noch, was du gerne tust, und es ist egal, welchen Job du hast
(1)

John C. Parkin

Fuck it! - Mach nur noch, was du gerne tust, und es ist egal, welchen Job du hast

Die roten Geheimnisse
(3)

Albert Espinosa

Die roten Geheimnisse

Interview mit dem Tod
(3)

Jürgen Domian

Interview mit dem Tod

Ich ohne euch

Claire Bidwell Smith

Ich ohne euch

Auch Sie können wieder jünger werden

Norman W. Walker

Auch Sie können wieder jünger werden

Rezensionen

Von: Reinhard Paul aus Wiesbaden

01.06.2017

Ich hatte im Mai 2014 genau auch diese Diagnose wie Amet Bick. Bin im Internet beim Suchen über den Grund dieser Krankheit auf das Buch gestoßen. Bestellt und gelesen. Kann ich nur empfehlen für alle, die sich in einer ähnlichen Situation befinden. Macht Mut, die Aufzeichnungen von Frau Bick zu Lesen. Glücklicherweise bei mir genau so gut ausgegangen. Jedes Wort was sie schreibt, kann ich bestätigen! Sehr empfehlenswert

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Amet Bick

Amet Bick, geboren 1969, studierte Literaturwissenschaft und Evangelische Theologie. Sie hat zwei Bücher veröffentlicht und arbeitet als Programmleiterin in einem Verlag. Mit ihrer Familie lebt sie in Berlin. Schon lange fragt sie sich, wie man es schafft, einen Zustand anhaltender Zufriedenheit zu erreichen. Und sie mag keine Glücks-Bücher.

Zur Autorin