Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Krabbenchanson - Die Inselköchin ermittelt

Ein Nordsee-Krimi

(9)
Krabbenchanson - Die Inselköchin ermittelt
eBook epubNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Schön war es, auf der Welt zu sein…

Zwischen Meeresrauschen und Möwengeschrei erholt sich Köchin Louise Dumas von einem gebrochenen Herzen. Seit sich die Französin bei ihrer Patentante auf Pellworm einquartiert hat, geht es ihr viel besser. Schon bald spricht sich herum, dass eine Sterneköchin auf der Nordseeinsel weilt – und Louise bekommt den Auftrag, für die Geburtstagsgäste eines gefeierten Schlagersängers zu kochen. Als am Ende des rauschenden Fests jedoch der Gastgeber tot aufgefunden wird, ahnt Louise, dass mehr als ein simples Unglück dahintersteckt. Während Kriminalkommissar Mommsen noch an einen Unfall glaubt, ist Inselköchin Louise bereits einem gefährlichen Mörder auf der Spur …

Der erste Fall für die Inselköchin Louise Dumas


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-26690-5
Erschienen am  13. April 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Inselköchin-Saga

Rezensionen

F®isch verliebt …

Von: dianejordan@web.de

03.06.2021

Passend zum Sommeranfang lese ich nun den Nordseekrimi „Krabben-Chanson“ von Lili Andersen. Das Cover sieht recht witzig aus und ist in meinen Augen ein echter Eyecatcher. Am linken Bildrand sieht man einen Eselkopf vorwitzig ins Bild gestreckt. Hinter ihm befindet sich der Deich, in weiter Ferner ein kleiner rot-weiß-geringelter Leuchtturm, ein Haus und ein paar vorlaute Möwen runden das Bild ab. Mitten im Bild prangt auf einem Werbeschild der Titel des Taschenbuchs. Und ein kleiner goldener Löffel, mit einer neckischen französischen Schleife. Der Klappentext geht runter wie Öl. Das ist ein Buch ganz nach meinem Geschmack, da ich ja Krimis, kochen und malen neben dem fotografieren liebe. Freudig schlage ich es auf und fange gespannt an zu lesen. Aber diese Lektüre wird auch noch meiner zweiten Leidenschaft gerecht. Die Protagonisten Inselköchin Louise Dumas, Patentante Fine, Kriminalkommissar Mommsen, Schlagersänger Klas Thams, Chiara sowie Hobbyfotograf Hubertus Schulte und Gemahlin sind passend erdacht. Der Schreibstil der Autorin ist leicht, locker und flüssig, wie ein typischer Küstennebelschnaps. Der Plot der auf der Ferieninsel Pellworm spielt, ist geheimnisvoll und spannend aufbereitet. Gleich zwei Morde bekommt man als krimibegeisterter Leser geboten. Aber ich verrate natürlich nicht wer, damit der Lesespaß nicht getrübt wird. Die einzelnen Kapitel sind sehr unterhaltsam und spannend. Die Seiten fliegen beim Lesen nur so vor meinen Augen dahin. Ich mag es kaum aus der Hand legen. Als Leser werden einem die Insel Pellworm, die Einheimischen, die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und noch so einiges mehr geboten. Die Mörderjagd wird unterhaltsam, heiter und teils humorvoll aufbereitet. Das Louise Dumas nicht nur Sterneköchin ist und mit mega Rezepten punktet, finde ich als ebenso begeisterte Hobbyköchin und Krimi-Fan fantastisch. Und da ich Fisch liebe, passt das Büchlein mit seinen zahlreichen Krabben-Köstlichkeiten hammermäßig. Die Rezepte habe ich alle mit meinem Lieblingsmenschen nachgekocht und für gut befunden. Probiert also unbedingt auch mal die legendären Krabbenreisbällchen, das Rezept steckt im Klappentext. Fazit: ***** Der Nordsee-Krimi „Krabben-Chanson“ von Lili Andersen ist im Heyne Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 432 kulinarisch-mörderisch gute Seiten und Knaller-Rezepte mit Krabben. Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen in Teil 2 der Inselköchinnen Saga, die ich mir selbstverständlich schnell besorgen werde.

Lesen Sie weiter

DIE DÜSTEREN GEHEIMNISSE PELLWORMS

Von: Lotta

01.06.2021

Ich gebe zu, dass ich beim Klappentext bei „Krabbenchanson – Die Inselköchin ermittelt: Ein Nordsee-Krimi“ von Lili Andersen ein wenig skeptisch war, ob das Buch eventuell kitschig angehaucht sein könnte. Aber Entwarnung: Ist es definitiv nicht. Zwar reist Louise Dumas, Köchin in einem Sternerestaurant, mit gebrochenem Herzen auf dien Insel, aber diese Hintergrundinformation ist lediglich die Begründung für ihren „Urlaub“. Um den Kopf freizubekommen quartiert sie sich bei ihrer Patentante ein und nimmt spontan einen Teilzeitjob als Aushilfsköchin an. Bei einer ihrer Erkundungstouren über die Insel lernt sie eine junge Künstlerin kennen, die ihr nicht mehr aus dem Kopf geht, weil sie zutiefst unglücklich wirkte. Als diese wenig später tot aufgefunden wird, vermutet die Köchin, dass hier etwas nicht stimmt, denn die neue Bekanntschaft hatte sie noch eingeladen, sie einmal zu besuchen. Louises Bauchgefühl lässt ihr keine Ruhe und dann ereignen sich weitere Merkwürdigkeiten: Über die Inhaberin des Restaurants kommt sie an einen weiteren Job – den Cateringauftrag bei einem erfolgreichen Musiker. Blöd nur, dass der seine Geburtstagsparty nicht überlebt und die Todesursache Louises Krabbenbällchen sind, auf die er wissentlich höchst allergisch reagiert… Die Story – mehr oder weniger zwei parallele Handlungsstränge, weil man immer wieder Einblicke in die Erlebnisse der jungen Künstlerin erhält – liest sich super und hat mich sofort eingefangen. Die Insel und ihre Bewohner ist sehr charmant, die Charaktere sind unterhaltsam. Durch die zwei Handlungsstränge wird recht schnell klar, worum es eigentlich geht, die tatsächliche Auflösung kommt dann aber erst am Schluss. Und da muss ich sagen, dass ich da dann ein wenig enttäuscht war, weil der Täterkreis schnell einzugrenzen war, es aber sogar im Moment der Auflösung noch jeder davon hätte sein können. Warum nun schlussendlich dieser und nicht einer der anderen? Das wird leider nicht wirklich schlüssig erklärt. Vielmehr hat man den Eindruck, dass es einfach Zufall ist, wer zum Täter gemacht wurde. Trotz allem hatte ich unterhaltsame Stunden und würde mir einen weiteren Teil definitiv zu Gemüte führen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Lili Andersen ist das Pseudonym der Krimiautorin und Kunsthistorikerin Liliane Skalecki. Wie ihre Protagonistin Louise Dumas hat auch Lili Andersen französische Wurzeln, ein Herz für kleine friesische Inseln und einen Hang zum Kochen köstlicher Gerichte. Sie lebt mit ihrer Familie in Bremen und Südfrankreich.

Zur Autor*innenseite

Weitere E-Books der Autorin