Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Annabel Pitcher

Ketchuprote Wolken

Roman

(2)
Ketchuprote Wolken
eBook epub
7,99 [D] inkl. MwSt.
7,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Er ist Zoes erste große Liebe, doch dann begeht sie einen Fehler, der alles zunichtemacht ...

Alles beginnt damit, dass Zoe Collins sich unsterblich verliebt – und es endet in einem Desaster, das ihr Leben dramatisch verändert. Denn Zoe hat etwas Schreckliches getan und glaubt, mit den Konsequenzen niemals fertig zu werden. Wie soll sie auch mit dem Wissen weiterleben, dass sie den Tod eines Menschen zu verantworten hat – und ungestraft davongekommen ist? Als sie glaubt, ihre Schuldgefühle keinen Tag länger ertragen zu können, erfährt sie von Stuart, einem Mann, der ebenfalls einen großen Fehler in seinem Leben gemacht hat. Sie beginnt ihren ersten Brief an ihn, in der Hoffnung, endlich ihren Frieden zu finden und sich selbst vergeben zu können …

"Spannend, humorvoll, traurig und einfach schön."

Hamburger Morgenpost (31. October 2013)

Aus dem Englischen von Sibylle Schmidt
Originaltitel: Ketchup Clouds
Originalverlag: Indigo, Orion Publishing Group
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-11289-9
Erschienen am  08. October 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Ketchuprote Wolken"

Wir beide, irgendwann

Jay Asher, Carolyn Mackler

Wir beide, irgendwann

Der Zug der Waisen

Christina Baker Kline

Der Zug der Waisen

Der Fliegenfänger

Willy Russell

Der Fliegenfänger

Falling - Ich kann dich nicht vergessen

Estelle Maskame

Falling - Ich kann dich nicht vergessen

Das Geheimnis meiner Schwestern

Eve Chase

Das Geheimnis meiner Schwestern

Im Herzen das Meer

Karen Bojsen

Im Herzen das Meer

Die hundert Jahre von Lenni und Margot

Marianne Cronin

Die hundert Jahre von Lenni und Margot

Winterzauber an der Seine

Mandy Baggot

Winterzauber an der Seine

Der Tempel der vier Winde - Das Schwert der Wahrheit
(2)

Terry Goodkind

Der Tempel der vier Winde - Das Schwert der Wahrheit

Zimtsommer

Sarah Jio

Zimtsommer

Palast der Miserablen
(3)

Abbas Khider

Palast der Miserablen

Calibans Krieg
(2)

James Corey

Calibans Krieg

Mittelgroßes Superglück

Marian Keyes

Mittelgroßes Superglück

Die Geschichte des Regens
(8)

Niall Williams

Die Geschichte des Regens

Als unsere Herzen fliegen lernten

Iona Grey

Als unsere Herzen fliegen lernten

Das Schwagermonster
(9)

Pippa Wright

Das Schwagermonster

Für immer der Deine

Nicholas Sparks

Für immer der Deine

The Choice - Bis zum letzten Tag

Nicholas Sparks

The Choice - Bis zum letzten Tag

Dunkelgrün fast schwarz

Mareike Fallwickl

Dunkelgrün fast schwarz

Umweg nach Hause
(6)

Jonathan Evison

Umweg nach Hause

Rezensionen

...Roman in Briefform geschrieben...

Von: Lesebegeisterte

17.01.2018

Zoe hat den Tod eines Menschen zu verantworten. Sie ist ungestraft davongekommen. Doch die Schuldgefühle fressen Zoe auf. Dann erfährt sie von Stuart. Ein Mann der ein verurteilter Mörders ist. Sie beginnt Briefe an ihm zu schrieben. Ein absolut fesselndes und dramatisches Buch, schon lange habe ich so etwas nicht mehr gelesen! Konnte es nicht aus der Hand legen und habe es in einem durch gelesen! Absolut TOP!!!!!

Lesen Sie weiter

Eine tolle Geschichte mit etwas komischen Charakteren, einem Schreibstil, an den man sich gewöhnen muss und einem vorhersehbaren Ende, das aber sehr realistisch gewählt war.

Von: Kathy

28.09.2015

Kurzbeschreibung: Es ist Zoes erste große Liebe, doch dann begeht sie einen Fehler, der alles zunichtemacht ... Alles beginnt damit, dass Zoe Collins sich unsterblich verliebt – und es endet in einem Desaster, das ihr Leben dramatisch verändert. Wie soll sie auch mit dem Wissen weiterleben, dass sie den Tod eines Menschen zu verantworten hat – und ungestraft davongekommen ist? Dann erfährt sie von Stuart, einem Mann, der ebenfalls einen großen Fehler in seinem Leben begangen hat. Und sie beginnt ihren ersten Brief an ihn, in der Hoffnung, endlich ihren Frieden zu finden und sich selbst vergeben zu können ... Amazon Verlag Meine Meinung: Es geht in Ketchuprote Wolken um Zoe, die dem Häftling Stuart immer wieder Briefe schreibt, um so ihre Schuldgefühle los zu werden. Das Buch ist in Briefeform aufgebaut, in denen sie Stuart erst von ihrer Geschichte aber auch von dem alltäglichen Leben, dass sie nach dem Geschehen gelebt hat, erzählt. Ich habe sehr mitgefiebert und wollte einfach unbedingt wissen wie es ausgeht. Ich mochte die Geschichte an sich, konnte aber mit dieser Briefidee nicht viel anfangen, weil mich die Worte um Stuart wenig interessiert haben, was zwar nicht so einen großen Teil ausgemacht hat, aber ja schon prägnant für dieses Buch sind. Der Anfang war ein guter Einstieg, man kam gut in das Buch rein und es ging direkt mit Zoe als Schreiberin und ihren Problemen los. Das Buch hat sich über die Seiten toll entwickelt, denn die Spannung wurde immer mehr, man wollte unbedingt wissen, wie es weiter und ausgeht und ich war kaum zu bremsen zu erfahren, wie der Fall aufgeklärt wird. Die Aufklärung ist recht vorhersehbar, auch wenn lange alles im Dunkeln gehalten wird, aber ich habe es schon recht früh so oder so ähnlich geahnt. Das Ende war sehr realistisch gehalten, auch wenn ich etwas traurig war, dass es so geendet hat. Die Charaktere waren eher durchschnittlich. Ich bin mit Zoe nicht 100% warm geworden. Ich kam mit ihrer Art Dinge zu sehen, so negativ und teilweise naiv nicht so klar. Logisch, sie macht eine schwere Zeit durch und dafür wird sie niemand beneiden, aber ihre Art gegenüber manchen Menschen ließ zu Wünschen übrig. Lauren, Zoes beste Freundin, war mir zu dünn gezeichnet. Sie nahm zwar ein paar große Rollen ein, aber kam immer nur für kurze Zeit auf den Plan und hinterließ bei mir keinen Eindruck. Die beiden Männer, die eine große Rolle spielten, waren vermutlich sehr klischeebelastet, haben mir aber gut gefallen. Sie waren authentisch dargestellt und konnten mich als Leser überzeugen. Das Cover ist - für mich - unscheinbar, auch wenn es klar gehalten ist und zur Geschichte passt. Der Titel ist für mich sehr unpassend gewählt. Kaum Bezug und völlig aus der Luft gerissen. Der Schreibstil ist schon irgendwie anders, als andere Bücher, die ich sonst lese. Deshalb fiel es mir vermutlich auch nicht so leicht, das Buch einfach so von der Hand zu lesen. Fazit: Eine tolle Geschichte mit etwas komischen Charakteren, einem Schreibstil, an den man sich gewöhnen muss und einem vorhersehbaren Ende, das aber sehr realistisch gewählt war.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Annabel Pitcher

Annabel Pitcher studierte an der Universität von Oxford englische Literatur. Schon immer wollte sie Bücher schreiben, nahm aber zuerst diverse andere Jobs an, bevor sie sich entschied, die Welt zu bereisen und sich aufs Schreiben zu konzentrieren. „Meine Schwester lebt auf dem Kaminsims“ war ihr erster Roman, der von der Kritik hochgelobt und für mehrere angesehene Preise nominiert wurde. Annabel Pitcher lebt derzeit mit ihrem Mann in Yorkshire.

Weitere Informationen zur Autorin unter www.annabelpitcher.com

Zur Autorin

Pressestimmen

„Spannend und überaus faszinierend.“

Cosmopolitan online (16. October 2013)

"‘Ketchuprote Wolken‘ umweht eine tiefe Traurigkeit, die letztlich zu einem bewegenden und tiefgründigen Leseerlebnis führt.“

LoveLetter (04. October 2013)