Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Matthias Gerhards

Gott ist kein Zigarettenautomat

Roman

eBook epub
15,99 [D] inkl. MwSt.
15,99 [A] | CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wer sagt denn, dass man über eine unglückliche Kindheit nicht lachen darf?

Thomas Sieben ist vierzehn, geht auf die Hauptschule und hat gerade begriffen, dass es den lieben Gott nicht gibt. Es gibt auch keinen Vater, dafür eine Mutter, die das Leben nur im Suff erträgt. Zusammen mit ihr und seiner Schwester lebt er in der verfallenen alten Schule, die wie der Rest des ganzen Dorfes schon von den Vermessungstrupps der Rheinbraun AG durchstöbert wird. Und da ist noch sein Bruder. Der treibt gerade im Bach an ihm vorbei, tot, und das ganz offensichtlich nicht freiwillig.

Matthias Gerhards' Romandebüt über einen Jungen unterhalb der Armutsschwelle und den letzten Sommer eines Dorfs im rheinischen Braunkohlerevier ist ein unwiderstehlich witziger und erschütternd ernster Roman über das Leben, den Tod und das Ende der Kindheit. Lange hat es unter deutschen Erzählern der Gegenwart keine Stimme mehr gegeben, die so unbarmherzig klar das Elend benennt und dennoch komisch darüber erzählen kann. Ein Roman, der amüsiert, bis dem Leser die Tränen kommen.

"eine beachtliche, stilsichere und höchst unterhaltsame Schelmen-, Underdog- und Coming-of-Age-Geschichte"

Frankfurter Allgemeine Zeitung (10. December 2013)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-10172-5
Erschienen am  26. August 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Gott ist kein Zigarettenautomat"

Gehe hin, stelle einen Wächter

Harper Lee

Gehe hin, stelle einen Wächter

Nagel im Himmel
(4)

Patrick Hofmann

Nagel im Himmel

Wir beide, irgendwann

Jay Asher, Carolyn Mackler

Wir beide, irgendwann

Unsere Tage im Haus am Fluss

Anna Quindlen

Unsere Tage im Haus am Fluss

Power
(3)

Verena Güntner

Power

Hör auf zu lügen

Philippe Besson

Hör auf zu lügen

Kapital
(1)

John Lanchester

Kapital

Nachtzug nach Lissabon
(2)

Pascal Mercier

Nachtzug nach Lissabon

Dicke Freunde

Stephan Bartels

Dicke Freunde

Das Fell des Bären

Matteo Righetto

Das Fell des Bären

Das Echo der Schuld
(5)

Charlotte Link

Das Echo der Schuld

Küsse sich, wer kann
(6)

Janet Evanovich

Küsse sich, wer kann

Winter

Ali Smith

Winter

Umweg nach Hause
(6)

Jonathan Evison

Umweg nach Hause

Friday Black

Nana Kwame Adjei-Brenyah

Friday Black

Wovon wir träumten
(2)

Julie Otsuka

Wovon wir träumten

Die einzige Geschichte

Julian Barnes

Die einzige Geschichte

Die Scheidungspapiere
(7)

Susan Rieger

Die Scheidungspapiere

Gestern war auch schon ein Tag
(3)

Finn-Ole Heinrich

Gestern war auch schon ein Tag

Jules
(3)

Didier van Cauwelaert

Jules

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Matthias Gerhards

Matthias Gerhards ist in einer dörflichen Schäferei bei Köln aufgewachsen. Er schreibt, seitdem er in der katholischen Leihbücherei den "Abenteuerlichen Simplicissimus" für sich entdeckt hat. Er besuchte zunächst eine Hauptschule, wechselte mit sechzehn aufs Gymnasium, um anschließend Germanistik und Philosophie zu studieren. Heute lebt er mit seiner Familie bei Düsseldorf, entwickelt Software und schreibt Romane.

Zum Autor

Pressestimmen

"Bitter aber auch urkomisch."

SAT.1 Frühstücksfernsehen (18. February 2014)