Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
eBook epubNEU
15,99 [D] inkl. MwSt.
15,99 [A] | CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Es sollte der schönste Tag ihres Lebens werden ...

Vor Jahren wurde Laurie Morans geliebter erster Mann kaltblütig erschossen. Nun traut sie sich endlich wieder vor den Altar. Alles scheint perfekt. Doch dann verschwindet der zehnjährige Neffe ihres Verlobten Alex Buckley spurlos. Schnell erhärtet sich der Verdacht, dass er entführt wurde. Johnny ist adoptiert – könnten seine leiblichen Eltern etwas damit zu tun haben? Lauries Vater, ehemaliger Vize-Chef der New Yorker Polizei, verdächtigt wiederum einen verurteilten Mörder, den er vor 18 Jahren ins Gefängnis gebracht hat, und der dafür Rache schwor ...


Aus dem Amerikanischen von Karl-Heinz Ebnet
Originaltitel: Piece of my Heart
Originalverlag: Simon & Schuster
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-28506-7
Erschienen am  01. November 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Spannend

Von: my.book.addict.world

23.11.2021

Laurie lebt schon lange als Single, nachdem ihr erster Mann kaltblütig erschossen wird, braucht sie viele Jahre um einen Neuanfang zu wagen. Alles könnte jetzt so perfekt sein, bis plötzlich der adoptierte Neffe ihres Verlobten Alex Buckley spurlos verschwindet. Der Neffe der eigentlich eine Nanny hat und mit ihr am Strand war, verschwindet und alle fragen sich  nun, ob das Kind verunglückt ist oder Jahre später die leiblichen Eltern des Kindes es entführt haben. Lauris Vater, der ehemalige Vize-Chef der New Yorker Polizei hingegen mit dem Laurie ihren Sohn großzog, nachdem ihr Mann ermordert wurde, hat einen ganz anderen Verdacht. Er glaubt das eigentliche Ziel war Lauries Sohn, der dem Neffen von Alex sehr ähnelt. Vor 18 Jahren brachte Lauries Vater Leo Farley einen Mörder ins Gefängnis und er erinnert sich an dessen Racheschwur es dem ehemaligen Vize-Chef heimzuzahlen. Gerade einen Tag bevor Laurie ihr neues Leben beginnen und heiraten will, passiert dieses schreckliche Ereigniss.  Jetzt bedeutet das nur alles hat vorrang und das Kind muss gefunden werden, vor allem ist auch Lauries Sohn in Gefahr, wenn er das eigentliche Ziel war. Ein spannendes Buch, von einer Autorin die ich vorher leider nicht kannte und in diesem Genre wohl sehr bekannt war. Einige Zusammenhänge zu Personen gibt es soweit ich weiß in Vorgänger-Bänden, die ich leider nicht gelesen habe, aber auch ohne dieses Wissen, dass dieses Buch zu einer Buchreihe gehört, konnte ich es unabhängig lesen und es hat mir gefallen. Ein toller Schreibstil, ein Buch was man kaum aus der Hand legen kann und nun möchte ich mehr von der Autorin lesen. Leider war dies ihr letzter Band, die Autorin hat soweit ich erfahren habe, noch bis zu ihrem Tod an diesem letzten Band geschrieben.

Lesen Sie weiter

Authentizität?

Von: Igela

19.11.2021

Laurie Moran ist die Produzentin einer Reality-TV- Serie, seit dem brutalen Mord an ihrem Mann alleinerziehend und wieder verliebt. Mit ihrem Verlobten Alex Buckley will sie in den Hamptons erst seinen Geburtstag, dann die Hochzeit feiern. Zu diesem Anlass sind im South Shore Resort auch Alex Bruder Andrew, seine Frau Marcy und ihre Kinder dabei. Als die Erwachsenen eine Runde Golf spielen, passt eine Babysitterin auf Lauries Sohn Timmy, Chloe, Emely und Johnny, die Kinder von Andrew und Marcy, auf. Die Aufregung ist groß, als Johnny spurlos verschwindet. Sehr schnell erhärtet sich der Verdacht, dass er entführt wurde. Da Johnny als Baby adoptiert wurde, steht die Frage im Raum, ob seine leiblichen Eltern etwas mit seinem Verschwinden zu tun haben. Lauries Vater Leo, ein pensionierter Polizist, denkt jedoch, dass ein vor Jahren verurteilter Mörder Rache an der Familie genommen hat. Ein siebenjähriges Kind verschwindet, an einem ihm fremden Ort am Meer. Was bei vielen Eltern und dem Umfeld Beklemmung, Panik und Verzweiflung auslösen würde, lässt die Eltern in diesem Buch ziemlich kalt. Sie gehen seelenruhig mit den Schwestern des verschwundenen Johnny im Hotelrestaurant essen und man erlebt keine großen Emotionen. Die größte Sorge der Mutter ist, dass sie und ihr Mann sich in dieser Krise voneinander entfremden können. Das hat sie so in einer Broschüre für Eltern vermisster Kinder gelesen. Zum Glück spricht sie ihren Mann darauf an, bevor dieser seelenruhig einschlummert. Doch auch Laurie und ihr Mann Alex, die nicht nur das Verschwinden von Johnny hautnah miterleben, sondern auch noch die Babysitterin empfohlen haben, sind kalt wie eine Hundeschnauze. Am Tag nach dem Verschwinden gehen sie an den Strand, an dem der Junge verschwunden ist, sprechen über die bevorstehende Hochzeit und den Umbau ihrer Wohnung. Mehr und mehr habe ich den Eindruck gewonnen, die Figuren führen ein Theaterstück auf. Von Authentizität keine Spur, sie wirkten gekünstelt und agierten nicht nachvollziehbar. Die fehlende Emotionalität, die eine Geschichte mit diesem Hintergrund den nötigen Pfeffer verleihen würde, war der Grund dafür, dass mich dieser Entführungsfall mehr und mehr gelangweilt hat. Die Autorin schweift zudem mehr und mehr ab in Nebengeschichten, was mich oft aus der Handlung gerissen hat. Ein 18 Jahre zurückliegender Fall einer Messerstecherei, der aus irgendeinem Grund der Auslöser sein soll für das Verschwinden des kleinen Jungen, empfand ich an den Haaren herbeigezogen. Warum sollte erst nach 18 Jahren ein Kind entführt werden, nur weil sein Großvater maßgeblich an der Verhaftung beteiligt war? Es wurde jedoch noch absurder. Passenderweise sind zwei potenzielle und eventuell interessante Zeugen tot. Eine ist bei einer Überdosis gestorben, die andere bei einem Autounfall. Auch darf man gewisse Details nicht zu sehr hinterfragen. Ein Pfarrer arrangiert einfach so eine "Inkognito- Adoption" eines Babys? Wohlverstanden, dies mitten in Europa in der heutigen Zeit! „Gebrochen ist dein Herz“ ist das neu veröffentlichte Buch der mittlerweile verstorbenen Mary Higgins Clark. Ich habe schon Bücher der Autorin gelesen, vor allem sehr frühe Werke, die haben mir sehr gefallen. Dieses Buch, das zu der letzten Geschichten gehört, bestätigt das, was ich schon eine Weile denke. Die Autorin hatte nonstop Bücher geschrieben und nahm es mit dem Plot und der Authentizität nicht mehr so genau. Mich hat dieser, ihr siebter Band der Laurie Moran Reihe enttäuscht.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Mary Higgins Clark (1927–2020), geboren in New York, lebte und arbeitete in Saddle River, New Jersey. Sie zählt zu den erfolgreichsten Thrillerautoren weltweit. Ihre große Stärke waren ausgefeilte und raffinierte Plots und die stimmige Psychologie ihrer Heldinnen. Mit ihren Büchern führte Mary Higgins Clark regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten an. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den begehrten Edgar Award. Zuletzt bei Heyne erschienen: »Denn du gehörst mir«.

Zur Autor*innenseite

Alafair Burke

Alafair Burke ist Dozentin für Strafrecht an der Hofstra Law School. Sie war lange als Deputy District Attorney tätig. Ihr Beruf inspirierte sie dazu, Kriminalromane zu schreiben, u.a. die New-York-Times-Bestsellerserie um Ellie Hatcher. Sie ist die Tochter von James Lee Burke und lebt in New York. Für Dennis Lehane zählt sie zu den »besten jungen Krimischriftstellern«.

Zur Autor*innenseite

Weitere E-Books der Autoren