Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Audrey Coulthurst

Eine Krone aus Feuer und Sternen

Ab 14 Jahren
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Zwei mutige Heldinnen verweigern sich ihrer vorbestimmten Rolle

Freiheit? Für Prinzessin Denna ein Fremdwort. Von klein auf ist klar, dass sie den Prinzen von Mynaria heiraten wird, um den Frieden ihres Volks zu sichern, auch wenn sie in Mynaria ihre bei Todesstrafe verbotene Feuermagie verbergen muss. Die Schwester des Prinzen, Mara, kann über ihr Leben ebenso wenig verfügen wie Denna, doch Freiheit bedeutet ihr alles. Gegensätze ziehen sich an, und irgendwann geraten im Intrigennetz am Hof die Gefühle der zwei Prinzessinnen und Dennas Magie außer Kontrolle …

»Temporeich und ohne jegliche langweilige Längen. Eine herzzerreißend, unvergesslich, atemberaubend und unglaublich schöne Geschichte!«


Aus dem Amerikanischen von Katja Hald
Originaltitel: Of Fire and Stars
Originalverlag: Balzer & Bray, US
eBook epub (epub), 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-641-21253-7
Erschienen am  13. August 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Da wäre Luft nach oben gewesen

Von: Sannes Bookcatalogue

05.09.2018

Cover und Klappentext haben mich mehr als neugierig auf dieses Buch gemacht und ich wurde zu einem Teil gut unterhalten zu einem anderen aber leider auch enttäuscht. Ich hatte le3ider mehr erwartet. Der Schreibstil war eigentlich wirklich locker und konnte mich auch begeistern, ebenso wie die Idee hinter der Geschichte. Allerdings begann es für mich schon ein wenig holprig, denn ich wusste stellenweise nicht wirklich, was ich von der ganzen Geschichte halten sollte. Nach und nach nahm es dann allerdings Fahrt auf und wurde auch für mich interessanter und vor allem spannender. Die Geschichte hatte viel politische Aspekte, die man mögen muss und man muss damit klar kommen, dass dies im Vordergrund steht und die Geschichte natürlich ziemlich zieht und gerade die „Actio“ kommt erst relativ spät. Denna ist seit Kindesbeinen dem Prinzen aus dem Nachbarkönigreich versprochen. Dadurch soll natürlich ein Bündnis entstehen, das beide Reiche im Falle von Krieg schützen soll. Ihr ganzes Leben lang auf dieses Leben vorbereitet, trifft sie nun bei ihrem zukünftigen Ehemann ein und versucht sich am Hofe zurecht zu finden. An sich ja kein Problem, wenn Denna nicht dazu gezwungen wäre einen Teil ihrer Natur im Zaum zu halten, welcher ausgerechnet im neuen Zuhause auszuufern droht. Denn eines ist sicher, kommt die magische Neigung der jungen Frau ans Licht, würde diese sie das Leben kosten. Ehemann und Bündnis hin oder her. Denna ist eine waschechte Prinzessin, was aber nicht negativ gemeint ist. Sie sorgt sich um die Ereignisse im Reich und versucht auf Einfluss zu nehmen. Dies ist aber auch ein Versuch, um die Langeweile zu vertreiben, die sie die meiste umgibt. Immerhin gestaltet sich im Laufe der Zeit ausgerechnet, die völlig untypische Prinzessin Mara zu Dennas Lichtblick. Die beiden wachsen fest zusammen, bis es eine Entscheidung zu fällen gilt. Was ist stärker Liebe und Freundschaft oder Pflicht? Denna und Mara waren beide für mich in ihren Rollen sehr passen, auch weil sie absolut gegensätzlich waren. Ich mochte Mara für ihr Interesse und ihren Sinn für Gerechtigkeit. Ich mochte Mara für ihre Wildheit und ihren Starrsinn. Tahndi, also der Prinz, war überhaupt nicht mein Fall. Er war anstrengend, zu kindisch und einfach auch ein Weichei für mich. Aber das ist ja Ansichtssache. Fazit Gerade gegen Ende hin muss ich sagen, war die Story wirklich lesenswert. Das erste Drittel war ziemlich anstrengend. Es gab viele Punkte die absehbar waren, aber nicht unbedingt in Stein gemeißelt schienen. Das hat die Spannung zumindest etwas erhalten. Luft nach oben wäre allerdings definitiv noch gewesen.

Lesen Sie weiter

Sehr schöne Fantasystory

Von: dielesebrille

24.08.2018

ine Krone aus Feuer und Sternen Eine Krone aus Feuer und Sternen Autorin: Audrey Coulthurst Seitenzahl: 448 Verlag: cbt Erschienen: August 2018 Genre: Fantasy Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "Bloggerportal" und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar! Klappentext: Zwei mutige Heldinnen verweigern sich ihrer vorbestimmten Rolle Freiheit? Für Prinzessin Denna ein Fremdwort. Von klein auf ist klar, dass sie den Prinzen von Mynaria heiraten wird, um den Frieden ihres Volks zu sichern, auch wenn sie in Mynaria ihre bei Todesstrafe verbotene Feuermagie verbergen muss. Die Schwester des Prinzen, Mara, kann über ihr Leben ebenso wenig verfügen wie Denna, doch Freiheit bedeutet ihr alles. Gegensätze ziehen sich an, und irgendwann geraten im Intrigennetz am Hof die Gefühle der zwei Prinzessinnen und Dennas Magie außer Kontrolle … Meine Meinung: Eine Krone aus Feuer und Sternen ist das aktuelle Buch aus der Feder von Audrey Coulthurst. Bereits das Cover macht Lust aufs Lesen, denn es passt perfekt zu diesem Fantasybuch und harmoniert wunderbar mit dem Buchtitel. Die Krone ist ein wahrer Hingucker und weckt sofort das Interesse. Doch was erwartet den Leser hier eigentlich: Grundlage der Geschichte ist die junge Prinzessin Denna. Wie bereits in ihrer Jugend beschlossen, soll sie den Kronprinzen Thandi aus dem Nachbarkönigreich heiraten. Klingt eigentlich ganz normal, doch das ist es nicht. Denn Denna hütet ein Geheimnis. Sie kann mit Magie umgehen. Doch leider sind jene Magiekundigen den meisten Oberen ein Dorn im Auge und so bleibt ihr keine Wahl, als ihre Gabe zu verstecken. Dabei ist das Leben an dem neuen Hofe bei Weitem nicht immer nur rosig, denn die höfischen Zwaenge engen sie ein, sie fühlt sich aus den wichtigen Entscheidungen und Themen ausgegrenzt. Und dann soll sie ausgerechnet bei der rebellischen Schwester ihres Verlobten Reitstunden nehmen. Und das, wo Mara sie sowieso nicht leiden kann. Doch sie ahnt nicht, dass das der Beginn eines verrückten Abenteuers werden würde... Denna ist ja so ein bisschen die typische Prinzessin. Einerseits lebt sie seit ihrer Kindheit für ihre Vermählung mit Thandi und hat sich alles Wichtige dafür angeeignet, alles gelernt, was sie als künftige Königin an seiner Seite wissen muss. Und doch steckt hinter dieser äusseren Hülle eine gewitzte junge Frau, mit vielen guten Ideen und einem Blick über den Tellerrand. Sie denkt in Ecken, in die andere niemals gehen würden und hat so einige kluge Theorien auf Lager. Nur leider wissen das die Personen, denen es auch etwas nützen würde, nicht zu schätzen. Und dann kommt ja noch ihre Magie hinzu, die sie vor ihrer neuen "Familie" verbergen muss. Das bereitet ihr einige Probleme und sie kann einem teilweise richtig leid tun, wenn sie es nicht wirklich kontrollieren kann. Und dennoch spürt man, dass hier jede Menge Potenzial für spannende Entwicklungen vorhanden ist. Mara ist das genaue Gegenteil von ihr. Sie ist rebellisch, aufmüpfig, hat komplett andere Interessen als hoheitliche Pflichten und verbringt ihre Zeit lieber im Pferdestall. Wenn sie die Wahl hätte, wäre sie am liebsten gar keine Prinzessin. Das schwarze Schaf der Familie könnte man sagen. Natürlich steht außer Frage, dass hier einiges an Zunder vorhanden ist, wenn sie und die engelsgleiche Denna aufeinandertreffen. Die Handlung des Buches hat mir sehr gut gefallen. Es blieb durchweg spannend und man konnte so richtig schön in der Geschichte versinken. Auch die Kapitellängen sind äußerst angenehm und man wechselt immer zwischen Mara und Denna, was die Gefühle beider Seiten wunderbar beleuchtet. Dass dieses Buch insbesondere gefühlstechnisch in eine ganz bestimmte Richtung abzielt, lässt sich eigentlich schon aus dem Klappentext entnehmen. Und obwohl ich in diesem Stil normalerweise nicht wirklich viel lese und es für mich eher Neuland darstellt, hat es mir sehr gut gefallen. Die Entwicklung war authentisch und man konnte das Pairing einfach nur mögen. Das Buch lebt indessen auch von den politischen Aspekten, die in der Welt eine große Rolle spielen. Aufstände, Missstände, Verfolgung und auch Tod sind keine Seltenheit und jeder der Charaktere muss sich auf seine Art damit auseinandersetzen. Hier gilt es auch, einige Geheimnisse aufzudecken und man muss manchmal sehr genau hinschauen, denn nicht jeder ist unbedingt wer er zu sein scheint. Und selbstverständlich spielt auch die Magie ihre tragende Rolle und ich bin froh, dass dieser Aspekt in einem angenehmen Rahmen auftrat und nicht immer die ultimative Lösung für alles war. Diese Geschichte lebt von tollen Protagonisten, die gegen alle Widerstände bereit sind, alles zu tun was nötig ist. Es macht wirklich Spaß, ein Teil dieser Welt zu sein und man kann mitfiebern und ein vollkommener Teil der Handlung werden. Das Ende macht definitiv Lust auf mehr und hier ist auch ohne Zweifel jede Menge Potenzial gegeben, um weitere tolle Geschichten zu erzählen. Denn hier ist noch nicht das Ende. Für mich ein sehr schönes Fantasy-Buch! Fazit: ★★★★★ Mir hat dieses Buch wirklich sehr gut gefallen. Ich bin gespannt, ob es hier bei uns bald noch mehr rund um Denna und Mara zu lesen geben wird. Aktuell gibt es für dieses Buch volle 5 Sternchen und eine Leseempfehlung für alle Fantasyliebhaber!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Audrey Coulthurst hat an der Portland State University Literarisches Schreiben studiert und schreibt Jugendromane, in denen es um Magie und Pferde geht und darum, manchmal die Falschen zu küssen. Eine Krone aus Feuer und Sternen ist ihr Debütroman, sie hat inzwischen zwei weitere Bücher geschrieben. Wenn sie sich nicht gerade neue Stoffe ausdenkt, malt sie, singt oder befindet sich auf dem Rücken eines Pferdes. Sie lebt in Santa Monica in Kalifornien.

www.audreycoulthurst.com

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Die Seiten sind nur so verflogen. Es gibt tolle Charaktere, tolle Entwicklungen, Intrigen, Verrat und Machtspiele.«

»Eine Krone aus Feuer und Sternen" übertrifft (fast) alles, was in den letzten Jahren erschienen ist. Absolut berauschend!«

»Ich bin total begeistert von diesem Buch! Eine mitreißende Geschichte!«

»Eine gute Story mit gelungener Liebesgeschichte!«

»Der erste Band ist ein toller Auftakt, der Lust auf mehr macht!«

»Für mich war es ein Highlight!«

»Die Geschichte um die Prinzessinnen Mara und Denna ist unterhaltsam, emotional und mitreißend. Ich habe es verschlungen und definitiv ein Highlight darin gefunden!«

»Unglaublich vielseitig!«

»Dieses Buch hat mich von Anfang bis Ende total geflasht. Die Vielschichtigkeit hat mich absolut begeistert!«

»Coulthurst erzählt eine vorsichtige Geschichte voller Gefühle und Vertrauen, die zarter und intensiver zugleich kaum sein kann.«

»Eine Krone aus Feuer und Sternen ist ein wunderbares Debüt. Es erzählt die Geschichte zweier starker junger Frauen, die für ihre Überzeugung kämpfen.«

»Gefährliche Konflikte, gepaart mit Einfühlsamkeit und Nervenkitzel, einfach eine mitreißende Story!«

»Ich habe eine langersehnte Fantasyromanze gefunden, über deren Erscheinen ich wahnsinnig froh bin. Die Selbstverständlichkeit verschiedener Sexualitäten habe ich in Büchern selten erlebt.«