Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Annabel Dillig

Diesen Partner in den Warenkorb legen

Das neue Liebesverständnis einer vernünftigen Generation

(1)
Diesen Partner in den Warenkorb legen
eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Romantik und Internet – wie geht das?

Die Liebe: die größte aller Empfindungen. Aber auch: Motor einer gigantischen Single- und Hochzeitsindustrie. Millionen von Menschen zwischen 30 und 40 suchen im Internet nach der Liebe. Andere hoffen auf die schicksalhafte Begegnung an der Bushaltestelle. Annabel Dillig beschreibt das Liebesverständnis einer Generation: Warum vertrauen wir einem Algorithmus mehr als unserem Bauchgefühl? Warum wollen Therapeuten an unseren Beziehungen arbeiten? Und gibt es sie noch, die Liebe als Himmelsmacht, oder haben wir sie zur Kopfsache gemacht?

Ein kluges und erfrischendes Buch über die Liebe im 21. Jahrhundert.

"Ein unterhaltsames geschriebenes Sachbuch über die Liebe im 21. Jahrhundert. Mal lustig, mal nachdenklich."

Ruhr Nachrichten (16. September 2013)

Originaltitel: Diesen Partner in den Warenkorb legen. Das neue Liebesverständnis einer vernünftigen Generation
Originalverlag: Blanvalet, München 2012
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-08033-4
Erschienen am  10. September 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Diesen Partner in den Warenkorb legen"

Das Geheimnis meines Spiegelpartners

Ruediger Schache

Das Geheimnis meines Spiegelpartners

Raus aus dem Beziehungs-Burnout

Daniela Bernhardt

Raus aus dem Beziehungs-Burnout

Lieben

Jens Corssen, Stephanie Ehrenschwendner

Lieben

Die Sehnsucht der starken Frau nach dem starken Mann
(1)

Maja Storch

Die Sehnsucht der starken Frau nach dem starken Mann

So bin ich unverwundbar
(1)

Barbara Berckhan

So bin ich unverwundbar

Du machst, was ich will

Volker Kitz

Du machst, was ich will

Ich suchte das Glück und fand die Zufriedenheit
(1)

Hans-Otto Thomashoff

Ich suchte das Glück und fand die Zufriedenheit

Männer
(1)

Björn Süfke

Männer

Die 1%-Methode – Minimale Veränderung, maximale Wirkung

James Clear

Die 1%-Methode – Minimale Veränderung, maximale Wirkung

Entwicklungstrauma heilen
(1)

Laurence Heller, Aline LaPierre

Entwicklungstrauma heilen

"Er steht einfach nicht auf dich!"

Greg Behrendt, Liz Tuccillo

"Er steht einfach nicht auf dich!"

Stille

Bodo Janssen

Stille

"Dann ist das wohl psychosomatisch!"
(5)

Dr. med. Alexander Kugelstadt

"Dann ist das wohl psychosomatisch!"

Der Marshmallow-Effekt

Walter Mischel

Der Marshmallow-Effekt

Mysterio
(1)

Ella Kensington

Mysterio

Weltwissen der Siebenjährigen

Donata Elschenbroich

Weltwissen der Siebenjährigen

SOS Kinderseele
(1)

Michael Winterhoff

SOS Kinderseele

Hey Hirn!

Leon Windscheid

Hey Hirn!

Selbstvertrauen
(4)

Christian Bischoff

Selbstvertrauen

Wie wir aufblühen

Martin Seligman

Wie wir aufblühen

Rezensionen

Modern Dating: Liebesglück ab 30+

Von: Thomas Schmidt aus Birkenau

13.05.2016

Nein, dies ist KEIN Ratgeber. Das sollte man wissen, bevor man das Buch der 1981 geborenen Journalistin aufschlägt. Es ist auch kein Sachbuch oder eine Abhandlung. Irgendwie ist es ein Mischding: Irgendetwas zwischen Informations-, Aufklärungs-, Bestandsaufnahme- und Selbsterfahrungsbuch. Dillig hat ausführlich recherchiert, wie das so ist mit der Partnersuche bei den heute 30- bis 40-Jährigen. Wie finden moderne Singles den Partner fürs Leben – falls es den überhaupt noch gibt? Ist Romantik ein Auslaufmodell, spielen Gefühle nur noch marginal eine Rolle? Moderne Zeiten treiben eben auch seltsame Blüten: Wie wirkt es sich auf Liebe und Beziehungen aus, wenn es so unendlich viele Möglichkeiten gibt, alle schön gut erreichbar durch das Internet? Macht es die Sache leichter oder doch sogar schwerer? »Jein« lautet Dilligs Antwort. Weder noch. Die Konsumlogik mit ihren bizarren Begleiterscheinungen habe zwar längst auch die Liebe überrannt. Aber dennoch seien es gute Zeiten für Beziehungen, schreibt sie. Man müsse eben die Möglichkeiten nur richtig nutzen. Ihr Buch ist da eine gute Vorbereitung. Denn Dillig liefert unerlässliches Wissen: Sie beschreibt, wie sich die heutigen Superindividualisten zu Beziehungen zusammenfinden, spricht mit Experten, befragt Paare und begibt sich selbst im Internet auf Partnersuche. Wir würden diese sehr unterhaltsame Mischung aus Wissensvermittlung, Storytelling und kluger Analyse eigentlich jedem aus der Generation 30+ empfehlen. Ganz besonders aber denen, die auf Partnersuche sind, und einfach nicht wissen, warum es bei ihnen trotz bester Voraussetzungen und der Anmeldung auf Online-Datingbörsen nicht so recht klappen mag mit dem Ding, dass sich Liebe nennt.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Annabel Dillig

Annabel Dillig, geboren 1981, hat nach dem Abitur die Deutsche Journalistenschule absolviert und Journalistik in München und Paris studiert, bei NEON gearbeitet und ist inzwischen stellvertretende Chefredakteurin der GLAMOUR.

Zur Autorin

Pressestimmen

„Ein spannender Einblick in virtuelle und reale Liebeswelten.“

MYWAY (11. October 2012)

„Eine gut recherchierte, unterhaltsame Erkundung der Single- und Hochzeitsindustrie.“

Emotion (12. December 2012)

„Ein erfrischendes Buch über die Liebe im 21. Jhd.“

Die ganze Woche (06. February 2013)

"[…] unterhaltsam geschriebene, gut recherchierte Erkundung der Single- und Hochzeitsindustrie […]. Für alle, die nicht nur auf eine schicksalhafte Begegnung an der Bushaltestelle warten wollen."

emotion, Ausgabe August 2014

Weitere E-Books der Autorin