Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jan Beck

Die Spur − Er wird dich finden

Thriller. Der neue Band der spannenden Spiegel-Bestseller-Reihe

Die Spur  − Er wird dich finden
eBook epubNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Spannend bis zur letzten Seite: Mit seinen rasanten Pageturnern schafft es Bestsellerautor Jan Beck, selbst eingefleischte Thriller-Fans zu überraschen.

3 Städte. 3 Opfer. Und nur 48 Stunden, um den nächsten Mord zu verhindern.

Mitten in Lissabon wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Der Anblick ist grotesk: Das Opfer wurde wie eine Statue drapiert. Wenige Tage später folgt ein weiterer grausamer Fund – diesmal am Kapitelplatz in Salzburg, und wieder trägt der Mord dieselbe Handschrift. Über zweitausend Kilometer liegen zwischen den beiden Städten, und doch scheinen die Opfer miteinander verbunden. Europols Topermittler Inga Björk und Christian Brand folgen der Spur des Killers, der noch lange nicht genug hat. Bald wird klar, dass die Taten mit einer jungen, einflussreichen Elite aus Top-Talenten zusammenhängen, die mitten in Europa agieren und deren Geheimnisse tödlich sind …

Entdecken Sie die Serie mit Suchtpotenzial! Eine fulminante Thrillerreihe, bei der Sie alle Bücher auch unabhängig voneinander lesen können.

»Hochspannung bis zur letzten Seite – Pagetumer mit Suchtpotential.«

meine woche (22. June 2022)

eBook epub (epub), ca. 416 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-28631-6
Erschienen am  14. June 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Björk und Brand Reihe

Ähnliche Titel wie "Die Spur − Er wird dich finden"

Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord
(1)

Fred Vargas

Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord

Kommando Abstellgleis

Sophie Hénaff

Kommando Abstellgleis

Das barmherzige Fallbeil

Fred Vargas

Das barmherzige Fallbeil

Das graue Phantom
(3)

Clive Cussler, Robin Burcell

Das graue Phantom

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Jean-François Parot

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Giovannis Zimmer
(1)

James Baldwin

Giovannis Zimmer

Die Entscheidung

Charlotte Link

Die Entscheidung

Unsere Freundschaft ist wie ein Traum

Ayşegül Savaş

Unsere Freundschaft ist wie ein Traum

Dolfi und Marilyn

François Saintonge

Dolfi und Marilyn

Der Mann im roten Rock

Julian Barnes

Der Mann im roten Rock

Ein Winter in Paris
(3)

Jean-Philippe Blondel

Ein Winter in Paris

Liebe ist immer eine gute Idee

Nicolas Jaillet

Liebe ist immer eine gute Idee

Eine Bibliothek in Paris

Janet Skeslien Charles

Eine Bibliothek in Paris

April in Paris

Michael Wallner

April in Paris

Die Frau im Musée d'Orsay

David Foenkinos

Die Frau im Musée d'Orsay

Madame Exupéry und die Sterne des Himmels

Sophie Villard

Madame Exupéry und die Sterne des Himmels

Wenn unsere Träume Tango tanzen
(5)

Akli Tadjer

Wenn unsere Träume Tango tanzen

Mittwoch ist ein Tag zum Tanzen

Virginie Grimaldi

Mittwoch ist ein Tag zum Tanzen

Nachttod

Johanna Mo

Nachttod

Die Geisel

Michael Katz Krefeld

Die Geisel

Rezensionen

Björk und Brand ermittelt wieder... rasant, atemberaubend, temporeich,

Von: sunshine_loves.you

26.07.2022

Und wieder ist der dritte Fall viel zu schnell zu Ende. Inga Björk und Christian Brand haben es diesmal mit einem Serienkiller zu tun,der seine Opfer als Statuen drapiert. Der Killer kennt keine Skrupel und mordet auf grausame Weise. GÄNSEHAUTFEELING Der Aufbau war grandios,alles fügte sich mehr und mehr zusammen. Durch die wechselnden Perspektiven und den kurzen Kapiteln rauschte ich durch die Seiten. Der Autor hat einen flotten, bildhaften und fesselnden Schreibstil. Ein atemberaubender,rasanter, grausamer Thriller der mich einige Nerven kostete und den ich gerne weiterempfehle.

Lesen Sie weiter

Drei Morde in drei Städten.

Von: Britta

01.07.2022

„Die Spur“ war der erste Roman von Jan Beck, den ich gelesen habe. Es störte gar nicht, die Serie mit Band 3 zu beginnen, da einen der Autor wirklich gut abholt. Meine„Lesemuffel-Phase“ hält immer noch an, so habe ich das Buch mit einer gewissen Unlust zu lesen begonnen. Der Roman zog mich aber so sehr in seinen Bann, dass ich am ersten Tag die Hälfte las und am zweiten gleich den Rest. Ich mochte alles an der Geschichte: den Inhalt, die tolle Struktur der Kapitel mit Personen- und Ortsangabe, die klare und unaufgeregte Sprache. Die Beschreibungen waren treffend, aber nie übertrieben und ermüdend. Die unterschiedlichen Charaktere wurden anschaulich dargestellt und agierten logisch. Mich hat absolut nichts gestört und ich fühlte mich an die älteren Tatorte erinnert, bei denen man noch so richtig gut unterhalten wurde. Jan Beck benötigt für seinen Roman weder extreme Brutalität noch einen durchgeknallten Inhalt. Er widmet sich ganz den Dingen, die ich bei einem Krimi liebe, nämlich der Ermittlungsarbeit und dem Lösen eines Rätsels. Trotz allem geht es ordentlich zur Sache und ich hatte einige Gruselmomente. Die Handlungen nehmen unvorhersehbare Wendungen. Das macht das Lesen wirklich sehr spannend und aufregend. Der Roman erzählt mehrere parallele Lebensgeschichten, die immer mal wieder einfließen und am Ende des Buches ein großes Ganzes ergeben. Man hat aber nie das Gefühl, dass man aus den aktuellen Geschehnissen gerissen wird, wenn die Szene wechselt, wie es mir in anderen Romanen schon öfter begegnet ist. Wie auch immer Jan Beck das geschafft hat, meinen Geschmack so sehr zu treffen, vermag ich schwer zu erklären. Sind es sein Stil, seine Sprache, der Handlungsaufbau? Ich kann für diesen Thriller nur 5 Sterne vergeben, da es nichts zu kritisieren gibt, sondern nur zu genießen. Die ersten beiden Teile werde ich mit Sicherheit auch noch lesen und ich hoffe, dass noch weitere Romane folgen. Ein durch und durch spannender, klar auf den Punkt gebrachter, sympathischer und für alle Krimi-Liebhaber empfehlenswerter Thriller!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Jan Beck, 1975 geboren, ist das Pseudonym eines erfolgreichen deutschsprachigen Autors. Bevor er sich dem Schreiben widmete, arbeitete Jan Beck als Jurist. In seinem rasanten Thrillerdebüt »Das Spiel« lässt Beck seine Leser tief in die Abgründe der menschlichen Seele blicken. Wenn Jan Beck nicht gerade schreibt, verbringt er seine Zeit in der Natur, besonders gerne im Wald.

Zum Autor

Pressestimmen

»Hochspannend, temporeich und äußerst gut durchdacht.«

Salzburger Woche (04. August 2022)

»Absolut spannend.«

Fränkische Nachrichten (30. June 2022)

»Der dritte packende Thriller von Bestseller-Autor Jan Beck.«

erlesen (13. June 2022)

Weitere E-Books des Autors