Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Pip Williams

Die Sammlerin der verlorenen Wörter

Roman

eBook epub
17,99 [D] inkl. MwSt.
17,99 [A] | CHF 22,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Oxford, Ende des 19. Jahrhunderts. Esme wächst in einer Welt der Wörter auf. Unter dem Schreibtisch ihres Vaters, der als Lexikograph am ersten Oxford English Dictionary arbeitet, liest sie neugierig heruntergefallene Papiere auf. Nach und nach erkennt sie, was die männlichen Gelehrten oft achtlos verwerfen und nicht in das Wörterbuch aufnehmen: Es sind allesamt Begriffe, die Frauen betreffen. Entschlossen legt Esme ihre eigene Sammlung an, will die Wörter festhalten, die fern der Universität wirklich gesprochen werden. Sie stürzt sich ins Leben, findet Verbündete, entdeckt die Liebe und beginnt für die Rechte der Frauen zu kämpfen.

»Eine wunderschöne Erkundung der Geschichte und der Macht der Sprache. Dieser subversive Roman verwebt stimmungsvoll Liebe, Verlust und Literatur – für alle, die Wörter lieben und feiern.« Reese Witherspoon

»Eine wunderschöne Erkundung der Geschichte und der Macht der Sprache. Dieser subversive Roman verwebt stimmungsvoll Liebe, Verlust und Literatur – für alle, die Wörter lieben und feiern.«

Reese Witherspoon (19. May 2022)

Aus dem Englischen von Christiane Burkhardt
Originaltitel: The Dictionary of Lost Words
Originalverlag: Affirm Press
eBook epub (epub), ca. 528 Seiten (Printausgabe), 10 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-641-27236-4
Erschienen am  11. April 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die Sammlerin der verlorenen Wörter"

Das Geheimnis der Themse

Susanne Goga

Das Geheimnis der Themse

Noch bevor das Jahr zu Ende ist
(4)

Hazel Gaynor, Heather Webb

Noch bevor das Jahr zu Ende ist

Die Frauen am Fluss

Katherine Webb

Die Frauen am Fluss

Die Tochter des Uhrmachers

Kate Morton

Die Tochter des Uhrmachers

Vergeltung

Robert Harris

Vergeltung

Das Mädchen im roten Kleid
(9)

Fiona McIntosh

Das Mädchen im roten Kleid

Eine Bibliothek in Paris

Janet Skeslien Charles

Eine Bibliothek in Paris

Der Mann im roten Rock

Julian Barnes

Der Mann im roten Rock

Die Rückkehr der Bestie
(1)

Clive Cussler, Justin Scott

Die Rückkehr der Bestie

Letzte Stunde im Hyde Park
(1)

Anne Perry

Letzte Stunde im Hyde Park

Das Haus der Schwestern
(2)

Charlotte Link

Das Haus der Schwestern

Das graue Phantom
(3)

Clive Cussler, Robin Burcell

Das graue Phantom

Die vergessene Burg

Susanne Goga

Die vergessene Burg

Der Fremde aus Paris

Isabella Hammad

Der Fremde aus Paris

Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.

Neal Stephenson, Nicole Galland

Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.

Terror
(5)

Dan Simmons

Terror

Und am Ende werden wir frei sein

Martha Hall Kelly

Und am Ende werden wir frei sein

Straus Park
(6)

P. B. Gronda

Straus Park

Outsider
(2)

Frederick Forsyth

Outsider

Tod am Eaton Square

Anne Perry

Tod am Eaton Square

Rezensionen

Super Interessante Geschichte

Von: Lisasbuechereck

08.07.2022

Bei diesem Buch haben wir es definitiv mit einer anspruchsvollen Lektüre zu tun. Da das Buch ende des 19. Jahrhunderts spielt, wird hier noch ein anderer Sprchgebrauch verwendet, der abet gut verständlich war. Gewöhnungsbedürftig war dagegen das Frauenbild zu dieser Zeit. Das wollen wir uns nicht mal vorstellen. Im verlaufe der Geschichte, entwickelt sich ein neues Frauenbild, auch wenn es ein langer beschwerlicher weg ist. Die Frauen haben einen harten Kampf vor sich. . So auch unsere Protagonistin Esme. Wir erleben ihre entwicklung von Kindheit an mit, was ich sehr Spannend fand. Sie hat schon als Kind einen sehr eigenen Willen, was zur damaligen Zeit nich gern gesehen wird. Sie entwickelt sich zu einem schüchternen jungen Mädchen, um dann zu einer Stolzen Jungen Frau zu erblühen. Sie muss auf ihrem weg einiges ertragen, woran man auch zerbrechen kann, doch sie wächst daran umd wird immer Stärker. Sie hat einen tollen Charakter entwickelt, ich mochte sie sehr gerne. . Gestärkt wird sie von iher leidenschaft zu Wörtern. Das Buch ist da natürlich von geprägt, es geht ja immerhin um die entstehung des ersten Oxford English Dictionary (OED). Ich fand das richtig spannend, es war super Interessant dabei zu sein und zu erfahren, was für eine Arbei da rein gesteckt wurde. Die Autorin hat da richtig gut Recherchiert. . Zusammen gefasst kann man sagen, es war eine Interessante, Anspruchsvolle Geschichte. Die mich richtig gut unterhalten konnte und sich daher die 5 Sterne verdient

Lesen Sie weiter

Orell Füssli Thalia AG

Von: Carola Klein aus Bern

21.06.2022

Ich habe bereits angefangen zu lesen. Kann fast nicht aufhören, es ist ein wunderbares, poetisches und spannendes Buch über die Seele der Worte.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Pip Williams, geboren in London, aufgewachsen in Sydney, lebt mit ihrer Familie in Südaustralien. Sie ist Sozialwissenschaftlerin und neben ihrer Forschung leidenschaftliche Autorin eines Reisememoirs, von Artikeln, Buchrezensionen, Flash Fiction und Gedichten. Ihre Faszination für Sprache und ihre Recherchen in den Archiven des Oxford English Dictionary inspirierten ihren ersten Roman »Die Sammlerin der verlorenen Wörter«, der ein Nr.-1-Sensationserfolg in Pips australischer Heimat wurde. Mehrfach preisgekrönt, stand dieser Roman auf der Shortlist für den Walter Scott Prize for Historical Fiction.

Zur Autorin

Christiane Burkhardt

Christiane Burkhardt lebt und arbeitet in München. Sie übersetzt aus dem Italienischen, Niederländischen und Englischen und hat neben den Werken von Paolo Cognetti u. a. Romane von Fabio Geda, Domenico Starnone, Wytske Versteeg und Pieter Webeling ins Deutsche gebracht. Darüber hinaus unterrichtet sie literarisches Übersetzen.

Zur Übersetzerin

Pressestimmen

»Ein Roman wie ein Lobgesang auf jedes gerettete Wort.«

BRIGITTE (13. April 2022)

»Eine zauberhafte Geschichte über Sprache und Geschlechtergerechtigkeit«

Brigitte Woman (29. April 2022)

»Ein Buch wie eine Liebeserklärung an die Sprache.«

Passauer Neue Presse (28. May 2022)

»Berührend und eindrucksvoll«

Für Sie (20. April 2022)

»Ein historisch fundierter Roman, der sich als wahres Loblied auf die Frauen erweist.«

Kleine Zeitung (AT) (01. May 2022)

»Ohne Zweifel ein Meisterwerk der Erzählkunst, außerdem ein Juwel, das in keinem Bücherregal fehlen darf.«

literaturmarkt.info (02. May 2022)

»Ein Leckerbissen für Fans von Geschichten mit historischem Hintergrund und weiblichen Protagonistinnen.«

»Ein außergewöhnlicher Roman«

ERWIN (30. April 2022)

»Schöner Schmöker«

Laura (04. May 2022)

»Ein überaus spannendes Leseerlebnis«

Radio Mühlheim (01. May 2022)

»Ein guter Roman über die hervorragende Arbeit kluger Frauen.«

civitas (08. June 2022)

»Sensibel und mit Liebe zum Detail«

»Entzückend. Ein fesselndes, schlaues Loblied auf die Frauen, deren Beitrag zum Oxford English Dictionary weitgehend unbemerkt blieb.«

The New York Times Book Review (06. August 2021)

»Das erste literarische Werk, das die Frauen hinter den Kulissen beleuchtet, ohne die sich die englische Sprache nicht so vollständig und farbenfroh entwickelt hätte.«

Boston Magazine (06. August 2021)

»Ein außergewöhnlicher, charmanter Roman. Williams fängt ein ganzes, reiches Leben auf den Seiten ihres Buches ein.«

The Times (06. August 2021)

»Diese feinfühlige, hoffnungsvolle Geschichte ist Balsam für die von der Pandemie zerrissenen Nerven.«

The Guardian (06. August 2021)

»Nachdenklich und zartfühlend. Ein wunderbares Buch, in dem man sich verlieren kann, ein fantasievoller Liebesbrief an Wörterbücher.«

Booklist (06. August 2021)

»Bezaubernd, wehmütig und wunderbar geschrieben. Ein Must-Have.«

Library Journal (06. August 2021)

»Williams stellt in diesem reizvollen Debüt die Geschichte, wie wir sie kennen, auf den Kopf, indem sie die Frauen und ihre Beiträge ins Rampenlicht rückt.«

Newsweek (06. August 2021)

»Wenn Sie Sprache lieben, dann ist dies der Roman, auf den Sie gewartet haben.«

Bookreporter.com (06. August 2021)

»Überzeugend erweckt Williams ein faszinierendes Kapitel der Geschichte zum Leben und fragt aus einem feministischen Blickwinkel, inwiefern Worte für Männer und Frauen unterschiedliche Dinge bedeuten.«

Sunday Times (06. August 2021)

»In Williams’ dichtem, akribisch recherchiertem Debüt widmet die Tochter eines Lexikografen ihr Leben einem alternativen Wörterbuch.«

Publishers' Weekly (06. August 2021)