Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jessie Burton

Die Magie der kleinen Dinge

Roman

eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Wenn der Schein trügt, muss man zweimal hinsehen

Die junge Nella wird mit dem Amsterdamer Handelsmann Johannes Brandt verheiratet. Als sie sein herrschaftliches Haus an der Herengracht zum ersten Mal betritt, schlägt ihr kalte Abneigung von Seiten ihrer neuen Familie entgegen. Nur das Hochzeitsgeschenk spendet ihr Trost: ein Puppenhaus, das eine exakte Nachbildung ihres neuen Zuhauses ist. Doch bald werden Nella mysteriöse kleine Nachbildungen ihrer neuen Familienmitglieder geschickt – und Hinweise auf das, was diese verbergen. Nella beginnt zu ahnen, dass sich hinter der perfekten Fassade der Brandts tiefe Abgründe verbergen – und Geheimnisse, die sie alle in ihren Sog ziehen werden …

"Burtons Spiel mit den Doppelleben [hat] mich so gewaltig gefesselt, dass ich gar nicht mehr raus wollte aus dem Puppenhaus."

Brigitte (10. June 2015)

Aus dem Englischen von Karin Dufner
Originaltitel: The Miniaturist
Originalverlag: Picador/Pan Macmillan, London 2014
eBook epub (epub), ca. 480 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-15783-8
Erschienen am  16. March 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die Magie der kleinen Dinge"

Die Pfeiler des Glaubens
(1)

Ildefonso Falcones

Die Pfeiler des Glaubens

Und am Ende werden wir frei sein

Martha Hall Kelly

Und am Ende werden wir frei sein

Das Festmahl des John Saturnall

Lawrence Norfolk

Das Festmahl des John Saturnall

Noch bevor das Jahr zu Ende ist
(4)

Hazel Gaynor, Heather Webb

Noch bevor das Jahr zu Ende ist

Terror
(5)

Dan Simmons

Terror

Der Reiter der Stille
(1)

Gonzalo Giner

Der Reiter der Stille

Der unschuldige Mörder

Mattias Edvardsson

Der unschuldige Mörder

Centurio

Simon Scarrow

Centurio

Der Duft der verlorenen Träume
(1)

Fiona McIntosh

Der Duft der verlorenen Träume

Die Erben der Erde
(7)

Ildefonso Falcones

Die Erben der Erde

Flauschig
(5)

Hanna Bervoets

Flauschig

Paris
(8)

Edward Rutherfurd

Paris

Das Meer von Mississippi

Beth Ann Fennelly, Tom Franklin

Das Meer von Mississippi

Als die Tauben verschwanden

Sofi Oksanen

Als die Tauben verschwanden

Fünf Tage in Paris

Tatiana de Rosnay

Fünf Tage in Paris

Wege, die sich kreuzen
(8)

Tommi Kinnunen

Wege, die sich kreuzen

Romeo und Julia
(2)

William Shakespeare

Romeo und Julia

Das Versprechen der Wüste

Katherine Webb

Das Versprechen der Wüste

Das Spinoza-Problem

Irvin D. Yalom

Das Spinoza-Problem

Rezensionen

Interessant, aber die FIgur der Miniaturistin hab ich nicht verstanden

Von: Domics Pinnwand

27.10.2020

Eigentlich ist mir alles, was vor dem späten 18ten Jahrhundert spielt, zu lange her, aber die Niederlande und vor allem Amsterdam, wo das Buch spielt, finde ich schon spannend, also habe ich mal einen Blick riskiert. Tja, und was soll ich sagen? Ich fand das Buch schon spannend, es war interessant, hinter die Kulissen einer reichen Kaufmannsfamilie zu dieser Zeit zu sehen. Die Hauptfigur Nella ist interessant, genau wie ihre Schwägerin Marin oder auch ihr Ehemann Johannes. Man erfährt einiges über den Kolonialwarenhandel - mir ist z.B. beim Lesen bewusst geworden, seit wie kurzer Zeit es Zucker als Süßungsmittel billig und überall verfügbar gibt, oder auch Gewürze, die ja damals mühsam mit dem Schiff von weit her angekarrt werden mussten und dabei immer Gefahr liefen, zu verderben. Allerdings: Die Figur des Miniaturisten hat mich verwirrt - sollte das ein "magisches" Element sein? Mir hat sich nicht erschlossen, was genau das Puppenhaus und die Miniaturen in der Geschichte sollen - aus meiner Sicht hätte die Geschichte, die wirklich gut und auch spannend erzählt ist, auch gute ohne dieses Element funktioniert. Insgesamt hat mir das Buch aber recht gut gefallen und ich werde mal schauen, was die Autorin sonst noch so geschrieben hat - ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Überraschend anders

Von: Bücherliebe

07.05.2017

Die Magie der kleinen Dinge von Jessie Burton Die Magie der kleinen Dinge: Roman von [Burton, Jessie] ebook 8,99 € Blanvalet Verlag 480 Seiten Inhalt: Die junge Nella wird mit dem Amsterdamer Handelsmann Johannes Brandt verheiratet. Als sie sein herrschaftliches Haus an der Herengracht zum ersten Mal betritt, schlägt ihr kalte Abneigung von Seiten ihrer neuen Familie entgegen. Nur das Hochzeitsgeschenk spendet ihr Trost: ein Puppenhaus, das eine exakte Nachbildung ihres neuen Zuhauses ist. Doch bald werden Nella mysteriöse kleine Nachbildungen ihrer neuen Familienmitglieder geschickt – und Hinweise auf das, was diese verbergen. Nella beginnt zu ahnen, dass sich hinter der perfekten Fassade der Brandts tiefe Abgründe verbergen – und Geheimnisse, die sie alle in ihren Sog ziehen werden … Meine Meinung: Ein detailreiches Cover und ein spannender Klappentext zogen mich in seinen Bann. Bella lebt im 17. Jahrhundert in Amsterdam. Sie heiratet den Handelsmann Brandt. Die junge Familie hat zwei Geheimnisse, die ihr Leben überschatten und deren weitreichender Einfluss so nicht zu ahnen war. Die Beiden sehen sich anfangs kaum, so dass Bella viel mit der Schwester von ihrem Ehemann zu tun hat, die sie nicht wirklich leiden kann. Bella bekommt ein Puppenhaus als nachträgliches Hochzeitsgeschenk, was weitreichende Folgen hat. Es gleicht dem Haus in Herengracht und soll nun von Nella mit Miniaturen eingerichtet werden. Bei einem Miniaturisten bestellt sie die ersten Einrichtungsgegenstände. Als die Lieferung kommt, sind jedoch nicht nur die bestellten Gegenstände in dem Päckchen, sondern auch noch drei weitere. Diese gleichen unheimlicher Weise den Gegenständen in Ihrem Wohnhaus bis ins kleinste Detail. Zutiefst verstört schreibt Nella dem Handwerker, dass sie die Geschäftsbeziehung beenden möchte. Doch kurze Zeit später erhält sie eine erneut Lieferung Miniaturen. Mir waren Johannes Brandt und seine Schwester von Anfang an unsympathisch. Bella jedoch wuchs mir schnell ans Herz und ich wollte wissen, wie es ihr ergeht und was hinter diesen mysteriösen Miniaturen steckt.... Das Ende wird den Leser sehr überraschen. Der Schreibstil an sich ist flüssig, nur die holländischen Ausdrücke, deren Bedeutung sich mir während dem Lesen nicht erschlossen hat, haben meine Lesefluss gestört. Die bildhafte Beschreibung von Dingen und Orten im Buch lassen den Leser in diese Welt eintauchen. Mein Fazit: Wer das Buch nach den ersten Seiten weglegt ist selbst schuld! Besonders ab der zweiten Hälfte überrascht es den Leser sehr!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Jessie Burton

Jessie Burton, geboren 1982, studierte an der Oxford University sowie an der Central School of Speech and Drama. Sie arbeitet unter anderem als Schauspielerin und lebt in London. Mit ihrem Debütroman "Die Magie der kleinen Dinge" begeisterte sie Verlage in aller Welt – die Rechte wurden in 32 Länder verkauft. In ihrer Heimat England eroberte sie sofort die Bestsellerliste und wurde von der Presse hochgelobt.

www.jessieburton.co.uk/index.html

Zur Autorin

Links

Pressestimmen

"Gut, dass Jessie Burton keinen Erfolg als (Theater-)Schauspielerin hatte. Sonst hätte sie nebenbei nicht an ihrem famosen Roman 'Die Magie der kleinen Dinge' geschrieben. […] Packendes Debüt."

Maxi, Ausgabe 01/2015

"Ein detailreicher Roman über gesellschaftliche Spielregeln und Todsünden."

Donna (04. March 2015)

"Ein großartiger Roman, bewegend bis zum letzten Satz!"

happinez (11. March 2015)

„Für alle Fans von Downton Abbey [...]. Gerade die letzten 100 Seiten sind eine totale Achterbahn der Gefühle …“

WDR 1Live (HF) (16. March 2015)

"[Der] Erstling [von Jessie Burton] besticht durch ruhige Töne, sehr überraschende Wendungen und eine ungewöhnliche Geschichte."

Westfalen-Blatt (22. March 2015)

"Toller Debütroman von Jessie Burton."

Bild Woche (26. March 2015)