Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Marica Bodrožić

Die Arbeit der Vögel

Seelenstenogramme

eBook epubDEMNÄCHST
17,99 [D] inkl. MwSt.
17,99 [A] | CHF 22,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Auf der Flucht vor den Deutschen gelangt Walter Benjamin im September 1940 auf einem alten Schmugglerpfad vom französischen Grenzort Banyuls-sur-Mer ins nordspanische Portbou. Tags darauf setzt er seinem Leben ein Ende. Acht Jahrzehnte später nimmt Marica Bodrožić den letzten Weg des großen deutschen Schriftstellers und Philosophen zum Anlass, um über unsere Zeit, die Komplexität von Lebensläufen und Identität, Freundschaft und Flucht nachzudenken. Für sie wird der Gang über die Pyrenäen zu einem luziden Denkweg, auf dem die Natur als synästhetisches Gefüge mitspricht. Die äußere Bergwelt verschmilzt mit der inneren Lebenslandschaft. Kunstvoll webt Marica Bodrožić in ihren Gedankenstrom die Schicksale auch anderer Intellektueller ein, die der Gewalt des 20. Jahrhunderts ausgesetzt waren – etwa der Widerstandskämpferin Lisa Fittko oder des Dichters Ossip Mandelstam. Entstanden ist dabei eine überzeitliche Wanderung durch die inneren Landschaften der Seele, die das schmerzverzahnte Gedächtnis mit dem leuchtenden Kern von Poesie verbindet. »Ein großes Projekt des Denkens ganz im Geiste Benjamins.« (Paul Reitter).

»Ein Buch wie die Wanderung durch die bergige Landschaft, die es beschreibt. Man ist sprachlos ob seiner Schönheit, wird immer wieder an die eigenen Grenzen gebracht und hat am Ende so viel über sich und die Welt gelernt, dass man jemand anderes geworden ist. Ein funkelndes, ein brillantes Kleinod.«

Daniel Schreiber (21. December 2021)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-23055-5
Erscheint am 14. March 2022

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Marica Bodrožić wurde 1973 in Dalmatien geboren. 1983 siedelte sie nach Hessen über. Sie schreibt Gedichte, Romane, Erzählungen und Essays, die in über sechzehn Sprachen übersetzt wurden. Für ihr bisheriges Werk wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem Walter-Hasenclever-Literaturpreis und dem Manès-Sperber-Literaturpreis für ihr Gesamtwerk. Marica Bodrožić lebt mit ihrer Familie als freie Schriftstellerin in Berlin und in einem kleinen Dorf in Mecklenburg. Sie ist Mitglied im Deutschen PEN-Zentrum.

Zur Autor*innenseite

Links

Pressestimmen

»Die Poesie des Herzens und die Prosa der Verhältnisse weiß kaum eine deutschsprachige Gegenwartsautorin so sehr zum Klingen zu bringen wie Marica Bodrožić.«

NDR Kultur (06. January 2022)

»›Die Arbeit der Vögel‹ feiert das Leben, ohne je den Schmerz und den Schrecken zu verraten.«

Katja Gasser, ORF (21. December 2021)

»Die Gedanken reisen frei und erdverbunden in Marica Bodrožić’ Sprache und machen dieses Buch zu einem beziehungsreichen Seelenort.«

Nil Varol / ZDF (21. December 2021)

»Diese Autorin kann Gedanken erzählen.«

Rüdiger Görner (21. December 2021)

»Marica Bodrožić bringt das Vermächtnis Walter Benjamins zu einem neuen literarischen Höhepunkt.«

Noah Isenberg (21. December 2021)

»In Marica Bodrožić' leuchtender Sprache verwandelt sich Walter Benjamins mühsamer Fluchtweg über die Pyrenäen in ein dichtes Geflecht von Denkwegen, die Momente intensiver Verbundenheit zwischen Literatur, Philosophie und Psychoanalyse schaffen.«

Veronika Fuechtner (21. December 2021)

»›Die Arbeit der Vögel‹ spricht zu uns aus der Tiefe des Gedächtnisses, dem sie einem Namen gibt.«

Senthuran Varatharajah (21. December 2021)

»Dieses Buch ist eine tief empfundene, kunstvoll gezeichnete Sternenkarte. Auf dieser Karte leuchten Gestirne, die von den Diktaturen des 20. Jahrhunderts trotz aller Bemühungen nicht gelöscht werden konnten.«

Olga Martynova (21. December 2021)

»Dieser sprachmächtige Essay ist Erinnerungsarbeit und Ausblick, Selbstethnographie und philosophische Anthropologie in einem.«

Regina Dyck (21. December 2021)

»Eine andere, gerechtere Welt ist möglich – in Marica Bodrožić‘ Denken schimmert sie an jeder Biegung des Wegs auf.«

Matthias Nawrat (21. December 2021)

Weitere E-Books der Autorin