Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Der Tausch – Zwei Frauen. Zwei Tickets. Und nur ein Ausweg.

Thriller – Der Nr.1 SPIEGEL-Bestseller

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Zwei Frauen auf der Flucht. Eine Entscheidung, die alles verändert. Und kein Weg zurück.

New York, Flughafen JFK: Claire soll nach Puerto Rico reisen, um ihren Mann, einen ehrgeizigen Politiker, beim Wahlkampf zu unterstützen. Doch in Wahrheit will sie nichts als fliehen – vor seinen gewalttätigen Übergriffen und der lückenlosen Kontrolle, die er über sie ausübt. Sie kommt mit Eva ins Gespräch, die bei ihrem schwerkranken Mann Sterbehilfe geleistet hat. Zu Hause in Kalifornien erwartet sie die Polizei. Innerhalb weniger Sekunden beschließen sie, die Bordkarten zu tauschen und sich gegenseitig ein neues Leben zu schenken.

Erleichtert landet Claire in Kalifornien. In Evas Haus gibt es allerdings keine Hinweise auf einen Ehemann. Dann erfährt sie, dass das Flugzeug nach Puerto Rico abgestürzt ist. Und kurz darauf entdeckt sie die vermeintlich abgestürzte Eva in einer Fernsehreportage über das Unglück. Lebendig. Hat sie die Flucht in das Leben einer Anderen am Ende doch nur in eine Falle gelockt?

»Atemlose Spannung«

Lisa (13. Januar 2021)

Originaltitel: The Flight
Originalverlag: Intercontinental Literary Agency London
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-26757-5
Erschienen am  25. Dezember 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Gewinnspiel zu "Der Tausch" von Julie Clark

Rezensionen

Sehr spannend und unterhaltsam

Von: Merlins Bücherkiste

21.03.2021

Claire durchlebt jeden Tag einen Alptraum. Gefangen im Leben einer Politikerehefrau, die unter Ängsten und häuslicher Gewalt leidet. Als sie Eva am Flughafen kennenlernt und diese sich dazu bereit erklärt, die Tickets und Identitäten zu tauschen, scheint sich für Claire eine ganz neue Perspektive zu ergeben. Mit einem Mal könnten all ihre Probleme fort sein. Doch was geschieht, wenn auch Evas Leben eine Lüge ist? Mit dem Werk „Der Tausch“ hat US-Schriftstellerin Julie Clark einen rasanten und spannungsgeladenen Thriller erschaffen, der sich mit den beiden Frauen Eva und Claire beschäftigt. Der größte Teil der Geschichte wird aus Claires Sicht beschrieben und der Leser erlebt chronologisch ihre Reise und das größte Abenteuer ihres Lebens. Doch zwischendurch gibt es immer wieder Evas Kapitel, die von ihrer Vergangenheit erzählen und so ein vollständiges Bild auf die beiden unterschiedlichen Frauen wirft. Claire ist eine zutiefst verletzte und verängstigte Frau in den Dreißigern. Sie ist seit zehn Jahren mit dem Sohn eines Politikers verheiratet und soll demnächst als Frau eines Senators fungieren. Doch Rory Cook ist ein gewalttätiger Mann, der Claire nichts durchgehen lässt. Schon einmal stand er in dem Ruf seiner Exfreundin Schaden zu gefügt zu haben. Claire will aus diesem Leben ausbrechen und ein neues unter falschem Namen beginnen. Doch wie es der Zufall will, verläuft nicht alles so, wie sie es sich vorgestellt hat. Sie muss improvisieren und viel riskieren. Claire selbst ist eine sehr sympathische Persönlichkeit, die nach und nach immer stärker wird. Eva hat einen ganz anderen Werdegang hinter sich. Ohne nun zu viel zu verraten, muss nur kurz angemerkt werden, dass sie in Schwierigkeiten steckt und ebenfalls schnellstens ihre Identität tauschen muss. Am Flughafen schafft sie es, Claire vom Tausch ihrer Bordtickets zu überzeugen und damit nimmt auch ihr Leben eine neue Wendung. Eva bleibt zu Beginn ein Mysterium. Doch nach und nach werden ihre Erlebnisse immer interessanter und sie wird zu einer sehr authentischen und überzeugenden Person. Dem Leser fällt es leicht, sich auch auf ihre Geschichte einzulassen. Die Handlung ist strukturiert und sehr dramatisch aufgebaut worden. Durch kurze Kapitel wird ein herrlicher Lesefluss erzeugt und durch eine zielgerechte Erzählweise wird der Spannungsbogen herrlich gesteigert. Nur Portionsweise erfährt der Leser mehr von den beiden Protagonisten, die sich auf ihre eigene Reise machen, bei der einen geht es in die Zukunft, bei der anderen in die Vergangenheit. Insgesamt ist das Konstrukt aufregend und dramatisch gestaltet worden und liest sich wunderbar flott und einprägsam. Spannend und sehr überzeugend! Mein persönliches Fazit: Die Geschichte hat mich abgeholt, eingesammelt und mitgenommen. Hier geht für mich einfach alles auf, denn die Handlung überzeugt durch eine glaubwürdige Hintergrundgeschichte, zwei starke Protagonisten und einem schlüssigen und nachvollziehbaren Finale. Schon das Thema des Tauschs hat mich fasziniert und meine Neugierde geweckt. Einfach in das Leben einer anderen Person eintauchen und das eigene hinter sich lassen. Doch damit ist nicht das Ende erreicht, vielmehr beginnt damit das Abenteuer. Mich hat das Buch schlichtweg begeistert. Claires und auch Evas Leben sind lebendig und facettenreich gestaltet worden und durch die bildliche und lebendige Erzählweise fühlte ich mich rundum ideal unterhalten. Dank der schnellen Wechsel in der Erzählperspektive hatte ich das Gefühl, durch die Geschichte zu fliegen und aus dem Thriller wurde ein wahrer Page-Turner. Mich hat das Werk überzeugt und ich vergebe deshalb auch gerne meine größte Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Ein spannender Thriller, der ganz ohne Blutvergießen auskommt

Von: Annette Traks

27.02.2021

Claire ist die Ehefrau des ehrgeizigen Politikers Rory Cook, der demnächst seine Kandidatur für den Senat bekanntgeben will. Nach außen erscheint er als der charismatische Sohn einer allseits beliebten Senatorin, doch Claire wird von ihm regelmäßig physisch und psychisch misshandelt. Eine Scheidung ist aber ausgeschlossen, daher plant sie zusammen mit ihrer Freundin Petra und deren Ehemann Nico über ein Jahr lang akribisch ihre Flucht. Die Gelegenheit bietet sich, als Claire nach Detroit reisen soll, um eine Stiftung der Cook-Familie zu besuchen. Doch unmittelbar vor dem Abflug ändert ihr Mann den Plan: Sie soll jetzt nach Puerto Rico zu einer humanitären Organisation fliegen – eine Katastrophe, denn alle Vorbereitungen für ein neues Leben sind mit einem Schlag zunichte gemacht worden. Im Abflug-Terminal des Flughafens wird sie von Eva angesprochen, die ihr anvertraut, dass sie ihrem todkranken Mann vor 3 Wochen Sterbehilfe geleistet habe, und die Polizei zu Hause in Kalifornien noch Fragen habe. Doch die Witwe will nicht dorthin zurück. Es dauert nicht lange, und die beiden Frauen tauschen ihre Bordkarten. Kurz nach Claires Landung in Kalifornien melden die Medien den Absturz der Maschine nach Puerto Rico, in der auch die Gattin des Politikers Rory Cook gesessen hat! Diese kommt in Evas Haus an, wo sie keinen einzigen Hinweis auf die Existenz eines – wenn auch verstorbenen - Ehemanns findet. Und dann entdeckt sie in einer Fernsehreportage zum Flugzeugabsturz Eva – sehr lebendig. Claire riskiert viel, um herauszufinden, was passiert ist und wer Eva wirklich ist! Resümee: Das Treffen von Claire und Eva am 22. Februar auf dem New Yorker John F. Kennedy Airport bildet den Rahmen (Prolog und Epilog) dieses Thrillers; das ist der Tag, an dem das Flugzeug nach Puerto Rico abstürzt. In der Haupthandlung wird abwechselnd das Leben der beiden Frauen erzählt: das von Claire in der Gegenwart bis zum 28.2. und in der Ich-Perspektive, das von Eva mittels Rückblenden in die vergangenen 6 Monate und in der Er-Form. Auf diese Weise nähern sich die beiden Handlungsstränge immer mehr an, bis sie am Schluss zusammenfließen. Das klar strukturierte Geschehen ist von Anfang an spannend. Man fiebert mit den beiden Frauen mit; denn: Zwei Frauen, die auf dem Flughafen ihre Tickets tauschen, bei einer so unterschiedlichen Biografie jeweils die Identität der anderen annehmen und in deren Leben schlüpfen wollen … geht das? Der potenzielle Leser darf gespannt sein. So unterschiedlich die beiden Protagonistinnen auf den ersten Blick sind, so viel haben sie doch gemeinsam: Beide haben eine problematische Kindheit und Jugend erlebt und sind als erwachsene Frauen in eine Lebenssituation geraten, aus der sie unbedingt heraus wollen. Ebenso wie Evas Nachbarin Liz, deren Tochter und Claires Freundin Petra sind sie starke Frauen, die gegen viele Widerstände ihr altes Leben hinter sich lassen und noch einmal ganz neu beginnen wollen. Alle Charaktere sind facettenreich angelegt. Fazit: ein spannender Thriller, der ganz ohne Blutvergießen auskommt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Julie Clark wuchs in Santa Monica auf. Während sich ihre Freunde auf Surfbrettern in die Wellen stürzten, las sie lieber Bücher am Strand. Nach dem Studium arbeitete sie in Berkeley an der University of California. Dann kehrte sie zurück nach Santa Monica, wo sie heute mit ihren beiden Söhnen und einem Goldendoodle lebt und als Lehrerin tätig ist. »Der Tausch« ist ihr erstes Buch bei Heyne.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Fesselnd!«

OK!, (27. Januar 2021)

»Gänsehaut pur«

Radio Schwaben (17. Januar 2021)

»Spannung pur – von der ersten bis zur letzten Seite.«

Neue Welt für die Frau (13. Januar 2021)

»Ein echter Pageturner.«

Fränkische Nachrichten (22. Februar 2021)

»Eine fesselnde Geschichte.«

Radio 1 (CH) (11. Januar 2021)

»Ein grossartig geschriebener psychologischer Spannungsroman, den man am liebsten in einer Nacht durchliest.«

Schweizer Familie (15. Februar 2021)

»(E)in kluger und einfallsreicher Thriller«

Revue (LUX) (20. Januar 2021)

»Und somit ist „Der Tausch“ nicht nur ein Thriller mit Pageturner-Qualitäten, sondern auch ein feministischer Roman über die Loyalität unter Frauen.“«

Weser Kurier (14. Januar 2021)