Der Sommer der Inselblumen

Roman

eBook epub
3,99 [D] inkl. MwSt.
3,99 [A] | CHF 4,50 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Manchmal liegt das große Glück auf einer kleinen Insel

Als Anna vor den Trümmern ihres Liebeslebens steht, will sie nur eins: weg aus Hamburg. Kurzerhand zieht sie mit ihrem geliebten Zwergdackel Prince Harry auf die Nordseeinsel Texel. Dort möchte sie den Traum von einem eigenen Blumenladen verwirklichen, in dem sie ihre Kunden mit bunten Sträußen und duftendem Kaffee verwöhnen kann. Doch der Neubeginn fällt Anna schwerer als gedacht, denn die sturen Insulaner boykottieren ihren Laden. Und als wäre das nicht schon genug, wird sie mit einem dunklen Geheimnis aus ihrer Kindheit konfrontiert, vor dem sie immer geflohen ist und das sie nun nicht mehr loslässt. Aber zum Glück bekommt Anna Hilfe von dem charmanten Biobauern Luuk, der ihr Herz höher schlagen lässt. Und dann lernt sie ihre bezaubernde alte Nachbarin Roos kennen – und gemeinsam haben sie eine Idee, wie sie den Laden retten können …


Die Inselblumen-Serie geht weiter mit »Das Leuchten der Inselblumen«.


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-24326-5
Erschienen am  10. Februar 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Inselblumen-Serie

Leserstimmen

süße Geschichte

Von: Blumiges Bücherparadies

26.10.2020

Anna beschließt nach dem Ende ihrer Beziehung von Hamburg wegzuziehen. Praktischerweise hat sie eine Bleibe durch ihr Erbe. Sie möchte endlich ihren Traum sich erfüllen und einen Blumenladen führen. Leider boykottieren nur die Insulaner ihren Laden und halten dicht bei ihrer Konkurrenz, auch wenn sie neben einem netten Ambiente schöne duftende Blumen anbietet. Erst als sie noch mit Roos Hilfe Kuchen anbietet, kann sie Kundschaft anlocken. Da bleibt nur noch ein Problem, welcher der Herren kann sie ihr Herz anvertrauen... Meine Meinung: Unter ihrem Pseudonym Lisa Kirsch habe ich schon ein Buch von ihr gelesen und war auf dieses Buch daher sehr gespannt. Die Länge des Buches ist im ersten Moment sehr abschreckend, allerdings ist der Spannungsbogen und die damit verbundene Motivation gut. Es passiert genug in der Geschichte, dass diese Länge vertretbar ist. Anna ist sympathisch, weshalb es dem Leser nicht schwer fällt, dass man ihre Geschichte mit dem Blumenladen lesen möchte. Mich hat es nur gestört, dass sie sehr schnell Menschen vertraut, was aber an mir liegt. Es war daher für mich klar, dass jemand ihr Vertrauen missbrauchen wird. Die Liebesgeschichte wurde schön konzipiert. Die Handlungsstränge im Buch sind gut aufeinander aufgebaut. Insgesamt war ich sehr zufrieden mit dem Buch, denn es ist eine leichte Sommergeschichte gespickt mit ein wenig Drama und Liebe.

Lesen Sie weiter

Wenn ein Neustart von der Vergangenheit beeinflusst wird....

Von: Sarah´s kleine Bücherwelt

02.10.2020

Im Buch „Der Sommer der Inselblumen“ lernen wir Anna kennen. Anna ist eine junge Frau, die bereits viel im Leben erleiden musste. Zuletzt musste ihr bereits, trotz ihres jungen alters, eine neue Hüfte eingesetzt werden. Unterstützung in dieser schweren Zeit fand sie durch ihren Freund und ihre beste Freundin. Bis sie die beiden in flagranti erwischte. Für Anna ist eine Welt zusammengebrochen, sodass sie einen Neuanfang beschließt. Dieser Neuanfang soll auf der Insel Texel passieren, denn da kommt ihre Familie auch ursprünglich her. Einerseits fühlt Anna sich auf dieser Insel zu Hause, aber es stürmen auch Erinnerungen von früher auf sie ein. Ihre geliebten Großeltern, in dessen Haus sie nun wohnt und an ihre bereits früh verstorbene Schwester. Dennoch will sie dort neu starten und möchte einen eigenen Blumenladen eröffnen. Sie findet schnell Freunde, die ihr nicht nur bei der Renovierung helfen. Von Männern hat sie die Nase voll, auch wenn ihr Nachbar ein gut aussehender Biobauer ist und nicht zu vergessen Ole, der ihr fleißig hilft, aber tabu ist. Nach und nach hat Anna das Gefühl anzukommen, aber es passieren immer wieder seltsame Dinge. Ist sie zu ängstlich oder treibt wirklich jemand ein falsches Spiel? Wird sie auf Texel erfolgreich ankommen, oder jagen die Geister der Vergangenheit sie fort? Ich bin froh, dass ich dieses Buch erhalten habe. Eigentlich habe ich nur einen leichten und schönen Sommerroman erwartet, aber das Buch ist soviel mehr. Es beschreibt nicht nur den Weg seinen Körper nach einer schweren OP wieder kennenlernen zu müssen, sondern es zeigt was Freundschaft bewirken kann. Manchmal ist das Vertrauen der Menschen in einen heilsamer, als jedes Medikament und jeder Arzt. Zudem fiebern wir mit Anna mit, ob ihr kleiner Blumen laden erfolgreich wird. Man riecht ihre Blumen und den Kuchen der lieben Ross. Ich hätte jetzt Lust nach Texel zu fahren, um die Gegend dort zu erkunden und nach diesem kleinen Blumenladen zu suchen. Die Beschreibungen der Höfe, des kleinen Städtchens oder des Strandes sind einfach herrlich und man wünscht sich mehr. Der Schreibstil der Autorin ist zudem flüssig und man kommt schnell in die Geschichte rein. Ich war überrascht, wie ich gemerkt habe, dass es einen zweiten Teil geben wird. Am Ende wird das Buch noch fast zum Krimi und ich freue mich auf ein Wiedersehen! Mein liebster Charakter in diesem Buch ist natürlich der süßeste und verfressenste Dackel Prince Harry ;-) Lesen lohnt sich!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Mina Gold, geboren 1987, besitzt einen Abschluss in Europäischer Literatur und arbeitet als freiberufliche Korrekturleserin und Lektorin. Um ihre Liebe zu schönen Dingen auszuleben, betreibt sie außerdem ein Schmucklabel. Gemeinsam mit ihrem Hund Rosali und ihrer Büchersammlung lebt sie in Berlin Neukölln. »Der Sommer der Inselblumen« ist ihr erster Roman bei Penguin.

Zur Autor*innenseite

Weitere E-Books der Autorin