Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Martin Österdahl

Der Adler

Thriller

(1)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Zwei brutale Morde innerhalb von vierundzwanzig Stunden, zehn sollen es werden – Russlandexperte Max Anger ermittelt in seinem zweiten Fall.

Roslagen, Schweden: Bei einer Auktion wird ein Mann tot aufgefunden. Er wurde in zwei Hälften geteilt, und ihm wurden seltsame Symbole auf Stirn und Adamsapfel geritzt. Der Tote war der Chef der schwedischen Einwanderungsbehörde und nur das erste von hochrangigen Opfern des brutalen Mörders. Während nach dem Untergang des Atom-U-Boots Kursk alle Blicke auf Russland und dessen jungen Präsidenten Putin gerichtet sind, kommt Max Anger hinter die Identität des gefährlichen Serienkillers und deckt eines der dunkelsten Geheimnisse Schwedens auf, das in unmittelbarer Verbindung zu Russland steht …

Die »Max Anger«-Trilogie:

Band 1: Der Kormoran
Band 2: Der Adler
Band 3: Der Geier

Alle Bände sind eigenständige Fälle und können unabhängig voneinander gelesen werden.


Aus dem Schwedischen von Leena Flegler
Originaltitel: Tio svenska måste do (Max Anger 2)
Originalverlag: Bokförlaget Forum, Sweden 201X
eBook epub (epub), ca. 592 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-21081-6
Erschienen am  19. August 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Der Adler"

Schwesterherz

Kristina Ohlsson

Schwesterherz

Aschenputtel

Kristina Ohlsson

Aschenputtel

Gefährliche Mittsommernacht

Christoffer Holst

Gefährliche Mittsommernacht

Der Todbringer

Jeffery Deaver

Der Todbringer

Der Kinderflüsterer

Alex North

Der Kinderflüsterer

Leichenschilf

Anna Jansson

Leichenschilf

DEMUT

Mats Olsson

DEMUT

Die Kreuzfahrer

Wladimir Kaminer

Die Kreuzfahrer

Ein Porträt des Künstlers als junger Mann

James Joyce

Ein Porträt des Künstlers als junger Mann

Wie ein Stein im Geröll

Maria Barbal

Wie ein Stein im Geröll

Die Diplomatin

Lucas Fassnacht

Die Diplomatin

Aufzeichnungen eines Serienmörders
(6)

Kim Young-ha

Aufzeichnungen eines Serienmörders

Gefrorenes Herz

Line Holm, Stine Bolther

Gefrorenes Herz

Eisige Glut

Sandra Brown

Eisige Glut

Eine unmoralische Affäre

Sandra Brown

Eine unmoralische Affäre

Atlantis

Stephen King

Atlantis

Das Echo aller Furcht

Tom Clancy

Das Echo aller Furcht

Die Orangen des Präsidenten
(1)

Abbas Khider

Die Orangen des Präsidenten

Angst und Schrecken im Wahlkampf

Hunter S. Thompson

Angst und Schrecken im Wahlkampf

Vaters Wort und Mutters Liebe

Nina Wähä

Vaters Wort und Mutters Liebe

Rezensionen

Fast 600 Seiten geballte Spannung

Von: brigitta

01.09.2019

Zum Inhalt: Max Anger ist eigentlich sehr mit sich selbst und seiner Frau Paschie beschäftigt, als beide die Nachricht bekomment, dass die Kursk auf dem Boden des Nordatlantik liegt. Es gibt noch Klopfzeichen aus dem U-Boot, aber die Planung von Rettungsaktionen gestaltet sich schwierig. Es ist Wochenende, kaum eine Behörde zu erreichen und Russland verhält sich zögerlich. Während das Geschehen Paschie auch auf persönlicher Ebene Nahe geht versuchen sie, Max und die Firma Vektor einen Rettungseinsatz zu koordinieren. Gleichzeitig wird in einem Vorort von Stockholm die Leiche des Leiters der schwedischen Einwanderungsbehörde gefunden. Sie lag in einer Truhe und wurde während einer Versteigerung förmlich präsentiert. Ihm wurde ein umgedrehtes C und eine 9 eingeritzt, zudem wurde ihm vor seinem Tod der Unterleib entfernt. Sofia Karlson, von der Rikskrim, der Reichskriminalpolizei, ermittelt in dem Mord, doch bevor sie überhaupt begreift, was passiert ist, wird sie zu dem nächsten grausamen Mord gerufen. Hier trifft sie auch Max Anger wieder. Max war auf dem Weg zu einer Besprechung, als aus dem Treffpunkt ein Tatort wurde. Anger begreift sofort, dass dieser Mord mit der Kursk und damit auch etwas mit Russland zu tun hat .... Fazit: Fast 600 Seiten geballte Spannung haben sich wie im Flug weg gelesen. Dieser Krimi ist nicht nur ein Ermittlerkrimi sondern auch eine Reise durch die Zeit und die jüngere Geschichte Schwedens. Diese Aufarbeitung wird von Max Anger und Sofia Karlson, so unterschiedlich sie auch sind, hervorrragend getragen. Die Beziehung der Beiden und die Vorgeschichte wird wohl im vorhergehenden Buch beschrieben, es wird in "Der Adler" immer mal wieder Bezug auf die Vorgeschichte genommen. Ich hatte zwar keine Schwierigkeiten diese Bezüge nachzuvollziehen, aber ich glaube, es hätte mir schon geholfen wenn ich den ersten Band um Max Anger " Der Kormoran" gelesen hätte. Sehr interessant fand ich den Bezug zum 2. Weltkrieg und die Position Schwedens zu Deutschland und Russland. Schweden hat damals mehr oder weniger mittendrin gesteckt, auf der einen Seite Deutschland, dass seine Hände gen Norden ausstreckte und auf der anderen Seite Russland, dass auch bereitwillig Wege suchte den Einflussbereich zu vergrößern. Eine Kollegin von mir forscht gerade über die Aufarbeitung des 2. Weltkrieg und des 3. Reichs in Bezug auf die Internierung von schwedischen Bürgern in deutschen Arbeitslager und über die Aufarbeitung der Nachkriegszeit. Sehr weit ist die Aufarbeitung noch nicht gediehen und der Diskurs sehr zurückhaltend. Nun nehmen aber auch in Schweden die rechtspopulistischen Strömungen zu, und damit die Aufarbeitung dringend nötig. Martin Österdahl hat dieses aktuelle Thema aufgegriffen und in eine unheimlich spannenden Geschichte gepackt. Aber kein Leser muss sich Sorgen machen, dass er hier mit trockener Geschichte oder einem erhobenen Zeigefinger konfrontiert wird, ganz im Gegenteil, der Krimi, auch mit den Rückblicken in die Vergangenheit ist alles andere als trocken. Mich hat das Buch sehr begeistert und ich werde auf jeden Fall in Kürze "Der Kormoran" lesen, damit die Figur des Max Anger noch etwas runder für mich wird.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Martin Österdahl, aufgewachsen in Stockholm und London, hat BWL, Zentral- und Osteuropäische Geschichte und Russisch (Master of Science) studiert. Er arbeitete über zwanzig Jahre für TV-Produktionen und war gleichzeitig Programmdirektor eines schwedischen Fernsehsenders. Mit seiner deutschstämmigen Frau und den drei gemeinsamen Kindern lebt er in der Nähe von Stockholm.

Zum Autor

Links

Weitere E-Books des Autors