Das Bootshaus

Thriller

(9)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein Treffen alter Freunde, ein tragisches Unglück und Jahre später ein mörderisches Spiel, das all die lang gehegten Geheimnisse offenbaren soll …

Anlässlich seiner Hochzeit lädt Lucas seine alten Freunde mit deren Partnern in sein luxuriöses Haus an der Küste Cornwalls ein. Doch dann ereignet sich eine schreckliche Tragödie: Lucas‘ Schwester Alex ertrinkt. Sergeant Stephanie King und Detective Inspector Angus Brodie werden gerufen, aber alles deutet auf Selbstmord hin.
Ein Jahr später lädt Lucas seine Freunde erneut ein, um seinen Hochzeitstag zu feiern. Doch ist das wirklich der Grund? Denn Lucas möchte ein Spiel spielen. Alle haben sie ihre Kostüme, ihre Rollen, und jeder muss mitspielen. Doch was will er von ihnen? Und was wird geschehen, wenn das Spiel vorbei ist? Und plötzlich stehen auch Stephanie King und Angus Brodie wieder vor der Tür, auf der Suche nach einer vermissten Frau …


Aus dem Englischen von Leena Flegler
Originaltitel: The Murder Game (Stephanie King 2)
Originalverlag: Wildfire, London 2020
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-24429-3
Erschienen am  19. Oktober 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Zu wenig Spannungsmomente

Von: Buchwoerter

15.02.2021

• DAS BOOTSHAUS • In dem Thriller "Bootshaus" dreht sich alles um einen Freundeskreis, der aufgrund einer Hochzeit sich in einem schicken Anwesen direkt am Meer, einfindet. Die Stimmung ist durchwachsen, doch weiterhin wird die Hochzeit getrübt durch einen schrecklichen Mord. Ein Jahr später lädt das Hochzeitspaar erneut zu dem Anwesen ein, um ein für alle mal zu klären, wer für den Tod von Alex verantwortlich ist. Für mich hat das Buch sowohl Höhen als auch Tiefen. Vor allem der Beginn des Buches sagte mir überhaupt nicht zu. Die ersten 120 Seiten beschäftigen sich lediglich mit den Themen, die bereits auf dem Klappentext lesbar sind. Zudem fragt man sich, warum die angeblichen Freunde überhaupt zur Hochzeit geladen sind, da sie sich ständig übereinander lustig machen oder sich gegenseitig kritisieren. Die Geschichte an sich, war für mich bereits im ersten Teil vorhersehbar. Die Charaktere hatten leider keine wirkliche Tiefe. Die Ich -Erzählerin Jemma wirkte überfordert und an einigen Stellen konnte ich ihr Verhalten und das der anderen überhaupt nicht nachvollziehen. Ein Jahr später: hier wird die gesamte Geschichte spannender, auch wenn es über Strecken sehr langatmig ist. Die beiden Detectives spielen eine absolute Nebenrolle und tauchen nur dann auf, wenn etwas "geklärt" "aufgedeckt" werden muss, was ich sehr schade fand. Auf den Seiten lassen sich immer mehr Hinweise auf die Täter entdecken, sodass es für mich nicht durchweg spannend war, jedoch ein paar gute Momente aufzeigte. Das Versteckspiel wurde immer komplizierter und auch die Motive waren deutlich spürbar. Gut hat mir der sehr flüssig lesbare Schreibstil gefallen. Mir gefällt es, wenn ein Thriller sich etwas Zeit lässt. Zudem ist der Thriller wenig blutig und taktiert eher. 📖 Insgesamt ein Thriller, der ein paar mehr Spannungsmomente benötigt hätte und deren Geschichte nicht ganz rund für mich war.

Lesen Sie weiter

Ein geschickt inszeniertes Psychospiel

Von: Thea

18.01.2021

Nina und Lucas haben ihre Hochzeit an der Küste Cornwalls seit Langem geplant. Ein rauschendes Fest mit alten Freunden, die nicht nur Gäste, sondern auch Trauzeugen sind. Doch in der Nacht zuvor ertrinkt Lucas Schwester Alex im Meer und die eingeleiteten polizeilichen Ermittlungen ergeben, dass es ein Selbstmord war. Im Jahr darauf lädt Lucas seine Freunde erneut auf das imposante Anwesen ein, um seinen ersten Hochzeitstag zu begehen. Dazu plant er ein Spiel, das einen Mörder enttarnen soll und irgendwie merkwürdig ist. Nur mit Widerwillen lassen sich die Gäste darauf ein und plötzlich steht erneut die Polizei vor der Tür. Nur diesmal suchen sie eine vermisste Frau. "Das Bootshaus" ist nach „Wo die Angst beginnt“ der zweite Fall für Sergeant Stephanie King, die erst vor Kurzem vom Streifendienst an die Kriminalpolizei ausgeliehen worden ist und zukünftig ihren Lebensunterhalt als Detective verdienen will. Deshalb kniet sie sich mit vollem Einsatz in die Untersuchung um den tragischen Tod der jungen Alex hinein, muss aber bald feststellen, dass es keine Anhaltspunkte für ein Verbrechen gibt. Zur gleichen Zeit sind Lucas Freunde durch den tragischen Zwischenfall enorm geschockt. Sie reisen ab ohne zu ahnen, dass es bald ein weiteres Treffen gibt, in dem ihre gut verborgenen Geheimnisse plötzlich keine mehr sind. Die Handlung wird aus der Perspektive verschiedener Personen heraus erzählt, von denen Matts Ehefrau Jemma den größten Teil bestreitet. Jemma, die seit zwei Jahren verheiratet ist, lernt die Freunde ihres Mannes erst am Tag vor der Hochzeit kennen und ist somit eine unvoreingenommene Beobachterin. Denn ihr fehlen viele Informationen über die Beziehungen zwischen ihnen, wodurch sie die Handlungsweisen nur schwer einschätzen kann. Genau wie der Leser, der immer, wenn er glaubt, eine der anwesenden Figuren durchschaut zu haben, feststellen muss, dass es nicht so ist. Ein geschickt inszeniertes Psychospiel um menschliche Schwächen und alte Geheimnisse und um ein vergangenes Verbrechen, das in der Gegenwart eine verhängnisvolle Rolle spielt. Fazit und Bewertung: Ein subtiler Psychothriller, der aus dem undurchsichtigen Zusammenspiel seiner Figuren und dem immer düsterer werdenden Geschehen seine Spannung zieht und angenehm fesselnd in Erscheinung tritt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Rachel Abbott, geboren und aufgewachsen in Manchester, leitete viele Jahre als Systemanalytikerin ihre eigene kleine Softwarefirma. 2011 veröffentlichte sie ihren ersten Roman als Selfpublisherin und landete damit auf Anhieb einen Riesenerfolg. Seither führen ihre Romane regelmäßig die E-Book-Bestsellerlisten in Großbritannien und den USA an. Heute lebt Rachel Abbott abwechselnd in Italien und in ihrem Haus auf der Kanalinsel Alderney, wo sie auch ihre Romane schreibt.

Zur Autor*innenseite

Links

Weitere E-Books der Autorin