Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Kazuo Ishiguro

Damals in Nagasaki

Roman

(4)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Nagasaki, Anfang der Fünfzigerjahre: Die Zerstörungen des Krieges sind der Stadt immer noch anzusehen, doch zwischen den Ruinen entstehen bereits neue, moderne Hochhäuser. In einem von diesen lebt Etsuko, zusammen mit ihrem Mann Jiro. Während dieser verbittert versucht Karriere zu machen, kümmert sich Etsuko um den Haushalt. Unterhaltung hat sie wenig, oft steht sie am Fenster und beobachtet, wie sich die Welt um sie herum verändert. Eines Tages zieht eine Frau in die Holzhütte unten am Fluss ein, zusammen mit ihrer kleinen Tochter. Etsuko freundet sich mit den beiden an und muss bald feststellen, wie ihre Nachbarin über ihrem Traum vom Glück mit einem amerikanischen Soldaten mehr und mehr ihr Kind vergisst.


Aus dem Englischen von Margarete Längsfeld
Originaltitel: A Pale View of Hills
Originalverlag: btb / Faber & Faber, London
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-28072-7
Erschienen am  15. March 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Ein toller Roman des Nobelpreisträgers

Von: Bibliokate

29.12.2021

Kazuo Ishiguro, geboren 1954 in Nagasaki erzählt in seinem frühesten Roman die Geschichte zweier Frauen in einer nach dem 2. Weltkrieg zerstörten Stadt. Er erzählt vom Traum von einem besseren Leben. Etsuko, frisch verheiratet ist bestrebt eine gute Ehefrau und Mutter zu werden, ganz wie es den Traditionen in ihrem Heimatland entspricht. Saschiko, träumt von einem besseren Leben für sich und ihre Tochter und hat nur ein Ziel: Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, und das Land aus dem der Mann stammt den sie liebt. Die beiden Frauen Freunden sich an und damit wird auch Saschikos Tochter, ein unbändiges undurchsichtiges Kind, das, schwerstens traumatisiert dadurch Zeuge eines Kindsmordes geworden zu sein, ein wichtiger Teil der Erzählung. Der Roman handelt von Zusammenhalt, Hoffnung auf ein besseres Leben in einer vom Krieg schwer verwüsteten, besetzten Stadt. Aber auch davon das, wenn man zusammen hält etwas großartiges neues entstehen kann und man lernen kann mit der Vergangenheit und den erlebten Verlusten, Verletzungen und Traumata weiterzuleben so gut es geht und irgendwie weiterzumachen. Zum Autor: Kazuo Ishiguro wurde am 8.November 1954 in Nagasaki, Japan geboren. 2017 erhielt Ishiguro den Literaturnobelpreis. Er schrieb bis jetzt 8 Romane und einige Erzählungen. Heute lebt Ishiguro mit seiner Frau und seiner Tochter in London. Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Ishiguros Sprache ist sehr klar, die Geschichte war sehr interessant, man fühlt beim Lesen allerdings immer wieder eine Art Bedrohung innerhalb der Geschichte, so als würde eine große Katastrophe folgen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Kazuo Ishiguro, 1954 in Nagasaki geboren, kam 1960 nach London, wo er später Englisch und Philosophie studierte. 1989 erhielt er für seinen Weltbestseller »Was vom Tage übrigblieb«, der von James Ivory verfilmt wurde, den Booker Prize. Kazuo Ishiguros Werk wurde bisher in 50 Sprachen übersetzt. Er erhielt 2017 den Nobelpreis für Literatur. Der Autor lebt in London.

Zur Autor*innenseite

Links

Weitere E-Books des Autors