Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Kalynn Bayron

Cinderella ist tot

Roman

(7)
eBook epubNEU
13,99 [D] inkl. MwSt.
13,99 [A] | CHF 17,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Jetzt für kurze Zeit zum Einführungspreis (eine befristete Preisaktion des Verlages)

Sophia lebt in Cinderellas Königreich, zweihundert Jahre nach jener Ballnacht, in der Cinderella ihren Traumprinzen fand. Doch Cinderellas Geschichte dient inzwischen nur noch dazu, die Frauen zu unterdrücken und sie möglichst schnell bei einem großen Festakt im Schloss unter die Haube zu bringen. Wer sich diesem Ritual verweigert, wird getötet, und wer am Ende der Ballnacht noch keinen Mann hat, wird ausgestoßen und verfolgt. Doch Sophia will keinen Mann. Sie flüchtet in den verwunschenen Wald – und trifft dort Constance, die ihr zeigt, dass sie die Kraft hat, ihr Schicksal und ihre Welt für immer zu verändern …


Aus dem Amerikanischen von Antonia Zauner
Originaltitel: Cinderella is Dead
Originalverlag: Bloomsbury
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-28762-7
Erschienen am  01. June 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Spannend!,

Von: Elis Bücherecke,

23.06.2022

Ich habe schon soo viel Positives im Vornherein über das Buch gehört, da es total auf TikTok gehyped wurde. Schon das Cover ist unglaublich ansprechend, und lädt direkt auf eine mysteriöse und spannende Geschichte ein. In dem Buch geht es um Sophia, die im Märchenland von Cindarella lebt. In diesem Land werden Frauen unterdrückt und klein gehalten, und wie eine Art Produkt behandelt. Sophia merkt schnell, dass dieses System alles andere als fair ist und in der Ballnacht beschließt sie zu fliehen. Doch mit dieser Flucht ist es nicht getan, denn sie denkt an die vielen anderen Frauen, die immer noch unter diesem System leiden und beschließt diesem ein Ende zu bereiten. Das Buch hat er wirklich alles, was man sich für ein tolles Fantasy Buch vorstellt und wünscht. Spannung, Action, die richtige Portion an Geheimnissen und Rätseln, Intrigen und natürlich auch die Heldin, die man als Leser total feiert. Was man auf dem ersten Blick nicht direkt sieht ist, das es in dem Buch nicht nur um Frauenrechte geht, sondern es geht auch um die LGBTQ+ Community. Das hatte ich wirklich noch nie, dass ich ein Fantasy Buch gelesen habe, dass sich mit dieser Community beschäftigt, fand dies aber sehr erfrischend und hat mir gefallen. Mir hat sehr gefallen, dass eine Frau die starke Rolle des Buches übernommen hat, von keinem Mann abhängig ist und auch wirklich für ihre Rechte kämpft. Leider Gottes ist es heutzutage in unserer Gesellschaft immer noch so, dass Frauen andere Rechte haben als Männer und das wurde in diesem Buch, natürlich fantasievoller, dargestellt. Ich kann auf jeden Fall verstehen, warum das Buch zum Hype wurde, und freu mich jetzt auf jeden Fall, noch weitere Bücher der Autorin zu lesen.,

Lesen Sie weiter

Ein toller Roman für Jugendliche LeserInnen

Von: startreadingnow

20.06.2022

„Cinderella ist seit zweihundert Jahren tot. Ich bin seit beinahe drei Jahren in Erin verliebt. Und mich trennen noch etwa zwei Minuten von meinem sicheren Tod.“ (S. 9) Sophia wird bald den Ball besuchen, um von einem Mann auserwählt zu werden, der dann über ihr Leben bestimmen wird. Doch ihre Liebe zu ihrer Freundin Erin lässt sie nicht los und auch die grauenvollen Umstände für junge Frauen machen sie mehr als wütend. Sie muss etwas tun… Kennt ihr das, wenn ihr euch in das Cover eines Buches verliebt und euch sofort denkt „das brauche ich“? Märchenadaptionen finden ja immer mehr Anklang und hier war die Kernaussage,, dass sich schon zu Zeiten Cinderellas nicht jedes Mädchen einen Prinz wünscht, doch manche eine Prinzessin zum Leben brauchen wunderbar dargestellt. Sophia selbst gefiel mir als Protagonistin wirklich gut und auch die Nebencharaktere waren interessant.Obwohl zu ihnen teilweise die Verbindung fehlte, waren sie für die Story relavant. Die Gedanken der Stadtbewohner und ihre Resignation machte mich immer wieder wütend, zeigte aber auch deutlich und realistisch den Einfluss von Macht und Manipulation in einer Gesellschaft. Leider gab es für mich ein paar kleine Logikfehler und Ungereimtheiten, die spoilern würden, aber recht offensichtlich waren. Aus dem Klappentext geht zum Beispiel hervor, dass es Sophias dritter Ball sein würde, aber in der Story schien es ihr erster zu sein. Die Story ging außerdem recht schnell voran, war dafür aber super schön zu lesen und sehr angenehm. Besonders jüngere LeserInnen würden hier sicherlich auf ihre Kosten kommen. Ich hatte natürlich auch meinen Spaß, wenn auch die großen Emotionen und unvorhersehbare Wendungen ausblieben. „Cinderella ist Tot“ zeigt eine starke junge Frau, die sich dem Druck der Gesellschaft, sich unterzuordnen weigert und ihr Leben, trotz großer Gefahren, selbst in die Hand nimmt, was ich generell immer großartig finde.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Kalynn Bayron ist ausgebildete Sängerin, und wenn sie nicht gerade schreibt, hört sie sich die Songs von Ella Fitzgerald an, geht ins Theater, schaut gruselige Filme und verbringt Zeit mit ihren Kindern. Sie lebt derzeit mit ihrer Familie in San Antonio, Texas.

Zur Autor*innenseite