Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Gisa Pauly

Café Hoffnung

Sylt-Saga 2
Roman

(2)
eBook epubNEU
11,99 [D] inkl. MwSt.
11,99 [A] | CHF 14,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Zwischen Hoffnung und Sehnsucht auf Sylt - Band zwei der SPIEGEL-Bestseller-Saga!

Sylt, Mitte der 1980er Jahre. Brits Tochter Kari begeistert sich nicht sonderlich für die Arbeit im Café König Augustin, sie ist mehr am Schickimicki-Leben von Sylt interessiert. Dann aber scheint sich alles zum Guten zu wenden, Kari heiratet einen berühmten Modedesigner und gehört von da an zur High Society. Als sie schwanger wird, sind ihre Eltern endgültig versöhnt. Doch irgendetwas stimmt nicht mit Karis Ehe, und als ihre Tochter auf die Welt kommt, wird ein skandalöses Geheimnis offenbar.


eBook epub (epub), ca. 496 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-27679-9
Erschienen am  14. September 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
HÖR DEIN BUCH aktuelle Bestseller als Hörbuch - hier entdecken!

Ähnliche Titel wie "Café Hoffnung"

Der Dünensommer

Sylvia Lott

Der Dünensommer

Mehr als das Leben

Francesca Jakobi

Mehr als das Leben

Wunderjahre - Aufbruch in eine neue Zeit
(7)

Birgit Reinshagen

Wunderjahre - Aufbruch in eine neue Zeit

Die Insel der Wünsche - Stürme des Lebens

Anna Jessen

Die Insel der Wünsche - Stürme des Lebens

Der Insulaner
(2)

Henning Boëtius

Der Insulaner

Die Unsterblichen

Chloe Benjamin

Die Unsterblichen

Dunkelgrün fast schwarz

Mareike Fallwickl

Dunkelgrün fast schwarz

Die Weihnachtsfamilie

Angelika Schwarzhuber

Die Weihnachtsfamilie

Im Herzen das Meer

Karen Bojsen

Im Herzen das Meer

Sterne glitzern auch im Schnee
(7)

Meike Werkmeister

Sterne glitzern auch im Schnee

Die Chocolatière

Jan Moran

Die Chocolatière

Liebe und Marillenknödel
(1)

Emma Sternberg

Liebe und Marillenknödel

Das Haus am Alsterufer

Micaela Jary

Das Haus am Alsterufer

Das Geheimnis des Sturmhauses
(8)

Eve Chase

Das Geheimnis des Sturmhauses

Der Jaeger und sein Meister
(1)

Rocko Schamoni

Der Jaeger und sein Meister

After passion

Anna Todd

After passion

Der Shelly Bay Ladies Schwimmclub

Sophie Green

Der Shelly Bay Ladies Schwimmclub

Unverblümt im Sommerwind

Simone Veenstra

Unverblümt im Sommerwind

Der kleine Buchladen der guten Wünsche

Marie Adams

Der kleine Buchladen der guten Wünsche

Goldbrokat

Andrea Schacht

Goldbrokat

Rezensionen

Unterhaltsame Weiterführung der Familiengeschichte

Von: Sommerlese

28.09.2022

"Café Hoffnung" ist der zweite Teil der Sylt-Saga von Gisa Pauly aus dem Heyne Verlag. Sylt, 1985: Brit und Olaf führen erfolgreich das Café und Hotel König Augustin, Brits Tochter Kari verbringt ihre Zeit lieber mit Alkohol und Drogen-Partys der Schickeria-Szene als im Hotel zu helfen. Sie möchte ein selbstbestimmtes Leben führen und sich den familiären Verpflichtungen entziehen. Als sie den Modedesigner Mike Heiser heiratet, freuen sich ihre Eltern und erst recht, als sie schwanger wird. Doch sie wissen nicht, aus welchem Grund Mike Kari geheiratet hat. Auch Kari hat ein Geheimnis, welches für einen skandalösen Aufruhr sorgt. Der zweite Band der Reihe knüpft an die Figuren von "Fräulein Wunder" an und es war mir eine Freude, alle Personen weiter begleiten zu dürfen. Im Mittelpunkt der Handlung steht Kari, die einen Mann geheiratet hat, den sie nicht liebt. Beide hatten aber ihre Gründe für die Eheschließung. Karis Eltern spüren schnell, dass hier keine Liebesheirat stattgefunden hat und als Kari wegen ihres bekannten Ehemanns ständig von Paparazzi belagert wird, flieht sie nach Achim in das Entbindungsheim, wo auch ihre Mutter gelebt und gelitten hat. Mittlerweile ist es ein Heim für ledige Mütter. Karis Verfolger geben aber nicht auf und entdecken ihre Adresse. Nachdem ich mir die Personen des ersten Bandes alle wieder vor Augen geführt hatte, war ich schnell in die Handlung eingetaucht und habe die erlebnisreichen Vorgänge gefesselt verfolgt. Der Erzählstil ist flüssig und bringt die Vorgänge auf gefühlvolle und interessante Weise zum Ausdruck. Authentisch wirkt auch die Darstellung der gesellschaftlichen Ansichten der Zeit. Mit Themen wie People of Color, AIDS, Homosexualität und deren Ausgrenzung gewinnt die Story an Brisanz und zeigt, wie damit von den handelnden Figuren umgegangen wird. Die Charaktere zeigen Ecken und Kanten, besonders Kari macht eine Entwicklung durch, die ich ihr anfangs nicht zugetraut habe. Manche Szenen enden mit spannenden Cliffhangern, andere sind eher Füllmaterial und so braucht es eine Weile, bis das Ende in Sicht ist. Gelangweilt habe ich mich allerdings zu keinem Zeitpunkt und habe am Schluß zufrieden das Buch zugeklappt. "Café Hoffnung" ist eine unterhaltsame Weiterführung der Familiengeschichte und macht neugierig auf den abschließenden Band "Hotel Freiheit", der im März 2023 erscheinen soll.

Lesen Sie weiter

Der zweite Teil dieser Sylt-Trilogie spielt in den 1980ern und zeichnet ein sehr beklemmendes Bild der damaligen Gesellschaft

Von: Susanne Edelmann

19.09.2022

Im März diesen Jahres habe ich den historischen Roman „Fräulein Wunder“ von Gisa Pauly regelrecht verschlungen. Schon seit langem bin ich ja ein großer Fan der Mamma-Carlotta-Krimis dieser Autorin, mit „Fräulein Wunder“ ist ihr aber auch der Auftakt zu einer so spannenden historischen Trilogie gelungen, dass ich seither mit Spannung auf das Erscheinen von Band 2 gewartet habe. Dieser spielt nun in der Mitte der 1980er Jahre: Brit und Olaf führen auf Sylt erfolgreich des Hotel und Café König Augustin. Brits Tochter Kari ist mittlerweile eine junge Erwachsene, die gegen ihre Eltern rebelliert und eigentlich nur weiß, was sie nicht vom Leben will, ein echtes Ziel hat sie hingegen nicht vor Augen. Stattdessen genießt sie das Schickimicki-Leben auf Sylt, betäubt sich mit Alkohol, Drogen und wilden Partys. Als sie erfährt, dass Olaf nicht ihr echter Vater ist, stürzt diese Lebenslüge sie in eine tiefe Krise und sie bricht den Kontakt zu Brit und Olaf weitgehend ab. Umso größer ist die Überraschung für ihre Eltern, als sie erfahren, dass Kari sich mit dem bekannten Modedesigner Mike Heiser verlobt hat, denn der galt bisher gerüchteweise als schwul. Groß ist die Überraschung aber auch bei Hajo Keller, dem dunkelhäutigen Geschäftsführer des Hotels König Augustin, der heimlich in Kari verliebt ist, sich aufgrund seiner Hautfarbe aber keinerlei Hoffnung macht, die Hotelerbin für sich gewinnen zu können. Aus der Ferne verfolgt er fortan Karis Schicksal. Sowohl Hajo als auch Karis Eltern vermuten bald, dass in Karis Ehe etwas nicht stimmt, denn wirklich herzlich und liebevoll ist das Verhältnis der Eheleute nicht gerade. Zudem macht es Kari zu schaffen, dass sie nun plötzlich im Rampenlicht steht und von Paparazzi verfolgt wird. Die Lage spitzt sich dramatisch zu, als Kari feststellt, dass sie schwanger ist. Sie flüchtet ausgerechnet in das Entbindungsheim in Achim, in dem ihre Mutter einst so leiden musste. Inzwischen hat Olaf dieses Heim längst modernisiert und zu einem wahren Zufluchtsort für ledige Mütter gemacht. Doch auch dort ist Kari nicht sicher vor kriminellen Machenschaften… Ich muss zugeben, dass ich mir anfangs etwas schwer tat, in die Geschichte hineinzufinden. Das lag aber nicht am Buch selbst, sondern daran, dass ich zur Zeit viel um die Ohren und folglich wenig Zeit zum Lesen habe. Zudem ist es ja schon wieder ein halbes Jahr her, seit ich den ersten Teil der Trilogie gelesen habe und manche Details habe ich seitdem anscheinend vergessen. Aber dann hat mich die dramatische Geschichte wieder vollkommen gepackt und in ihren Bann gezogen, so dass ich die letzten hundert Seiten in einer einzigen schlaflosen Nacht zu Ende gelesen habe. Kari verwandelt sich im Laufe der Geschichte von einem trotzigen, orientierungslosen Gör hin zu einer liebevollen, verantwortungsvollen Mutter, die weiß, was sie will und für ihre Ziele kämpft. Durch die Figuren des Romans zeichnet die Autorin außerdem ein sehr einfühlsames und beklemmendes Bild der Gesellschaft in den 1980ern. Es geht um Homosexualität, um AIDS, um Dunkelhäutige, um Legastheniker und um den äußerst fragwürdigen Umgang mit diesen „Randgruppen“, aber auch um die Lust an Klatsch und Tratsch und den damit einhergehenden Voyeurismus. Alles in allem war dies eine Geschichte, die bei mir noch lange nachklingen wird und sehr zum Nachdenken anregt. Nun bin ich schon sehr gespannt auf den dritten und letzten Teil der Buchreihe, „Hotel Freiheit“, der im März 2023 erscheinen soll. Es empfiehlt sich allerdings sehr, die drei Bände der Reihe nach und mit nicht zu großem zeitlichen Abstand zu lesen.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Gisa Pauly hat zwanzig Jahre lang als Berufsschullehrerin gearbeitet, ehe sie das Unterrichten an den Nagel hängte und sich ganz dem Schreiben widmete. 1994 erschien ihr erstes Buch "Mir langt's - eine Lehrerin steigt aus!", darauf folgten zahlreiche Drehbücher und Romane. Mit den Sylt-Krimis rund um Mamma Carlotta erobert sie Jahr um Jahr die Bestsellerlisten und die Herzen der Leserinnen und Leser. Gisa Pauly zählt heute zu den erfolgreichsten Autorinnen im deutschsprachigen Raum.

Zur Autorin

Events

19. Okt. 2022

Die 30-Minuten-WG: Im Gespräch mit Gisa Pauly

16:00 Uhr | Frankfurt | Lesungen
Gisa Pauly
Café Hoffnung

Weitere E-Books der Autorin