Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Holly Black

COLDTOWN – Stadt der Unsterblichkeit

»Coldtown ist mein liebstes Fantasy-Setting aller Zeiten.« John Green
Fesselnde Vampir Fantasy

Ab 16 Jahren
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Coldtown ist gefährlich. Ein goldener, glamouröser Käfig für die Verdammten und all jene, die mit ihnen bis in den Tod feiern ...

Tana wacht morgens nach einer Party auf und stellt fest, dass sie eine der wenigen Überlebenden in einem Haus voller Leichen ist. In einer Welt, in der Vampire ihr Unwesen treiben, ist Tana Schreckliches gewohnt, doch normalerweise halten sich Vampire in Quarantäne-Städten auf, in den sogenannten »Coldtowns«. Tanas Ex-Freund Aidan hat die Party zwar überlebt, doch er ist mit dem Vampir-Virus infiziert, und auch Tana könnte infiziert sein. Gemeinsam mit Aidan und dem einzigen anderen Überlebenden, dem geheimnisvollen Gavriel, macht sich Tana auf ins Herz der Gefahr – nach Coldtown, um sich und die anderen zu retten ...

Ein atemberaubender Vampirroman über Rache und Schuld, Tod und Liebe, von der New-York-Times-Bestsellerautorin Holly Black!

»Dunkel und gefährlich, blutig und brillant.«

Kirkus Reviews (20. December 2019)

Aus dem Englischen von Anne Brauner
Originaltitel: The Coldest Girl in Coldtown
Originalverlag: Little Brown US
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-21919-2
Erschienen am  12. October 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Coldtown-Stadt Der Unsterblichkeit

Von: Himbeersahne

01.03.2021

COLDTOWN – Stadt der Unsterblichkeit war für mich weder "brillant" noch "atemberaubend" und schon gar kein blutiger Vampir-Thriller. Ich hatte sehr hohe Erwartungen an den neuen Fantasyroman von Holly Black, vor allem als Vampirfan war ich gespannt, was die Autorin auf 480 Seiten erschaffen hat. Doch statt Grauen und Schock, Spannung und Horror umfing mich fast ausschließlich Langeweile und das, obwohl der Einstieg vielversprechend war. Ein vampiristischer Fantasy-Thriller? Wohl kaum. Die wenigen spannenden, blutigen Szenen hat Holly Black zwar genau und vorstellbar gezeichnet, doch sowohl diese wie auch schlüssige Hintergründe und Details zu wichtigen Dingen gehen unter, dafür holt die Autorin bei Nichtigkeiten weit aus. Hartnäckig kämpfte ich mich durch die zähflüssig geschriebenen Seiten, bildlich und atmosphärisch befand ich mich mitten im Geschehen, sah Ereignisse und Orte vor mir. Jedoch wurde ich nicht gepackt. Oder geschockt. Die Rückblicke, durch die das gegenwärtige Treiben regelmäßig unterbrochen werden, tragen zwar zu einer unspektakulären Ausdehnung der Geschichte und einigen Informationen über Tana und Gavriel bei, jedoch bin ich der Meinung, dass „Coldtown“ großteils aus zahlreichen Längen und unauthentischen Charakteren besteht, deren Reaktionen man nicht ernst nehmen kann. Als Tana und ihre Begleiter endlich die größte Stadt der Vampire erreichten stieg der Spannungsbogen im Gesamten, es gab zunehmend fesselndere, unerwartete Ereignisse – doch selbst in diesem Teil des Buchs stieß ich auf Wirrungen. Die Idee hinter „Coldtown“ ist komplex und vielschichtig, logisch ausgearbeitet wäre es interessant dieses ungewöhnliche System zu ergründen. Doch die Umsetzung in diesem Buch ist - für mich - gescheitert. Ein ungünstiger Handlungsaufbau, zahlreiche, teilweise komplizierte oder widersprüchliche Verstrickungen und Regeln, dazu die unendlich scheinenden Ausschweifungen trugen dazu bei, dass am Schluss keine nachvollziehbare, durchdachte Geschichte entstand. Holly wollte viel: viele Charaktere, viel Handlung, viele Gefühle und irgendwie auch Grausamkeiten – doch am Ende ist es lediglich ein netter, chaotischer Roman, in dem hin und wieder Blut fließt.

Lesen Sie weiter

Gut geschrieben....

Von: Katrin

20.11.2020

Manchmal lese ich ein Buch und denke, naja- kann man lesen. Aber dieses Buch ist eindeutig mehr. Ein starkes Mädchen als Hauptfigur, die negativen Aspekten der Verwandlung zum Vampir, welche häufig gerade in Jugendbücher immer sehr romantisch und verzückend dargestellt werden. Das Buch ist wenig mit anderen Vampirgeschichten zu vergleichen. Darüber hinaus ist trotzdem alles vorhanden, was die Phantasie hergibt. Ich kann dieses Buch für Leser jeden Alters empfehlen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Holly Black hat zahlreiche Bestsellerromane im Kinder- und Jugendbuch veröffentlicht, u. a. »Elfentochter«, »Die Spiderwick-Geheimnisse« (mit Illustrator Tony DiTerlizzi), »Prinz der Elfen«, »Magisterium« (zusammen mit Cassandra Clare), »Coldtown« und die »Elfenkrone«-Trilogie, für die sie den Deutschen Phantastik-Preis gewann. Sie hat diverse Auszeichnungen erhalten, u. a. den Andre-Norton-Preis, den Mythopoeic-Preis und den Newbery-Honor-Preis. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Sohn in New England in einem Haus mit einer Geheimtür.

Zur Autor*innenseite

Anne Brauner studierte Romanistik, Germanistik und Geschichte. Sie übersetzt seit vielen Jahren Literatur aus dem Englischen, Französischen und Italienischen.

Zur Übersetzer*innenseite

Links

Pressestimmen

»Eine erfrischende Neuinterpretation des Vampirromans, ein absolutes Muss.«

School Library Journal (20. December 2019)

»Mit blitzschnellen Dialogen, üppigen Details und einer überbordenden fantastischen Welt.«

Booklist (20. December 2019)

»Dieser überragende, Grauen-durchtränkte Roman wird Vampir-Fans jeder Altersstufe begeistern.«

Publishers Weekly (20. December 2019)

»Bücher-Highlight.«

JOY über »Coldtown« (06. November 2020)

»Buch des Monats.«

Mädchen über »Coldtown« (23. October 2020)

»Holly Black […] schreibt überaus fantasievoll, und das liest sich sehr gut.«

OWL am Sonntag über »Coldtown« (15. November 2020)

»Ein echtes Fantasy-Highlight, nicht nur für Vampirfans.«

Berliner Morgenpost über »Coldtown« (23. November 2020)

»Der Autorin gelingt es hervorragend, die verschiedenen Szenen in ein phantastisches Abenteuer zu verwandeln. […] Holly Black ist immer für Überraschungen gut.«

»Wirklich spannend zu [lesendes] Werk, das einen in eine spannende Parallelwelt entführt.«

»Mit Abstand einer der besten Vampir Roman die ich jemals gelesen habe. Die Idee war frisch und neu und Blacks Fantasie ist kaum zu übertreffen.«

»Bei [Blacks] Büchern habe ich immer gleich das Gefühl, es würde ein Vorhang zur Seite geschoben und dann würde eine Filmvorstellung in meinem Kopf beginnen.«

»Ich wurde so oft überrascht, dass ich es gar nicht mehr gezählt habe. […] Holly Black ist einfach eine Meisterin ihres Fachs!«

»Ich fand dieses Buch mega gut. […] Ich konnte nicht anders als mich in jeder freien Minute mit dem Buch zurückzuziehen und es zu lesen.«

»Der Schreibstil ist klasse und die Charaktere sehr gut ausgearbeitet. Wirklich klasse!«

»Mein erstes Buch der Autorin und ich war sehr begeistert.«

»Das Buch kann ich sehr empfehlen, vor allem wenn ihr mal wieder Lust auf eine richtig gute Vampir Geschichte habt.«

Weitere E-Books der Autorin