Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Arsch hoch beginnt im Kopf

Wie die Kraft des Denkens unser Leben verändert
Mit Mentalprogramm nach den neuesten Erkenntnissen der Neurobiologie

(3)
eBook epub
11,99 [D] inkl. MwSt.
11,99 [A] | CHF 14,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

… und plötzlich kann alles gelingen!
Sein Leben war so deprimierend wie der Blick auf die Waage – lange, zu lange war Ulrich G. Strunz bequem und antriebslos, übergewichtig und unfit gewesen. Im Alter von 26 Jahren beschloss er, es muss sich etwas ändern. Aber was? Und vor allem: Wie damit anfangen?
Die Antwort: Das Wichtigste ist, den ersten Schritt zu tun – und dann dabei zu bleiben. Klingt einfach, ist schwer; die meisten scheitern daran. Nicht so Ulrich G. Strunz. Er entwickelte ein hocheffektives Mentalprogramm, das die Kraft der Meditation mit der Kraft des zielgerichteten Denkens verbindet. Ein überaus klares, wirksames und verblüffend erfolgreiches Konzept, das es ermöglicht, den ganzen Tag energetisch aufzuladen, Körper und Geist neu in Form zu bringen und dauerhaft in den Flow zu kommen.
Knapp, klar, kompetent – 128 Seiten, die Ihr Leben verändern können!


eBook epub (epub)
2-/2-farbig
ISBN: 978-3-641-24686-0
Erschienen am  19. August 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Rezension "Arsch hoch beginnt im Kopf"

Von: Michelle T.

10.03.2021

„Arsch hoch beginnt im Kopf“ greift den Gedanken: "Ist nicht jeder auf der Suche nach etwas mehr Glück?", von dem ich behaupten möchte, dass er sicherlich viele auch im Alltag begleitet, auf. In seinem Buch verarbeitet Autor Ulrich Strunz seine Vergangenheit. Es gelingt ihm sehr gut, Verbindungen herzustellen. Er erforscht die Gründe von Unlust, fehlender Motivation und Übergewicht und findet eine Antwort auf sein persönliches „Warum“. Das menschliche Verhalten wird größtenteils durch Emotionen und Gedanken bestimmt. Unser Denken und Handeln werden beeinflusst von unserem Gehirn, das bei den meisten Menschen nicht in großem Maße trainiert wird. Meditation wird als die perfekte Möglichkeit angepriesen, um dem Teufelskreis der Unlust zu entkommen. Meditation als Konzentrationstraining bedingt neuronale Veränderungen. Studien belegen, dass bei Menschen, die regelmäßig meditieren, eine höhere Aktivität im präfrontalen Kontext stattfindet als bei Menschen, die es nicht tun. Das Buch „Arsch hoch beginnt im Kopf“ vermittelt bereits im Titel die Hauptaussage des Textes: Veränderung wird bedingt durch ein Umdenken in unserem Gehirn. Das Leben ist zwar das Resultat meiner Einstellungen, meines Denkens und Handels, aber viele dieser Einstellungen und Gedanken finden unterbewusst statt – ich habe keine entsprechende Kontrolle darüber. Meditation hilft dabei, den Fokus zurück auf das Wesentliche zu lenken und ist eine effektive Methode zur Verbesserung der mentalen Stärke. Strunz gelingt es, seinen Lesern eine wichtige Botschaft auf den Weg zu geben. In jedem Kapitel gibt er außerdem hilfreiche Tipps zu Kurzmeditationen und Meditationstechniken, die jedermann im Alltag anwenden kann. Und obwohl mir das Buch wirklich weitergeholfen und mich angeregt hat, meine eigene Motivation grundlegend zu überdenken, muss ich gestehen, dass ich die grundsätzliche Botschaft zu simpel für ein Buch fand. Der Autor beschreibt sehr ausführlich, wie er die Verwandlung vom unsportlichen Dicken hin zum energetischen Start-Up-Gründer schafft – zweifelsohne eine bewundernswerte Leistung – nur zog sich der Teil, in dem er aus seinem Leben erzählt, für ein solches Buch zu lange hin. Strunz gelingt es, das Thema „Meditation“ ganz neu aufzurollen und den Leser davon zu überzeugen, dass Meditation nicht nur was für Esoterik-Tanten mit bunten Kopftüchern und Wahrsage-Kugel ist. Ein gelungenes Motivationsbuch, das auch die physischen Aspekte der Meditation sehr detailliert beleuchtet.

Lesen Sie weiter

Inhalt ganz ok, Schreibstil ist nicht meins

Von: Domics Pinnwand

05.11.2019

Das Thema interessiert mich durchaus und Strunz schafft es auch, die Mediatation aus der "Eso-Ecke" zu holen und sie rein vom neuromedizinischen Standpunkt zu betrachten: Was passiert im Gehirn, wenn man regelmässig meditiert? Sehr gut fand ich die vielen Ideen, wie man Kurzmeditationen in den Alltag einbauen kann, z.B. jedes Mal, wenn man die Hände wäscht oder beim Spazierengehen. Auch die biografischen Bezüge haben mir gefallen, die geben dem Buch Struktur, ohne dass das bei mir als "mach es einfach genau wie ich, dann wird's schon!" rüberkommt. In fast jedem Kapitel gibt es detaillierte Berichte zu wissenschaftlichen Studien zum gerade beschriebenen Phänomen. Teilweise sind die mir fast etwas zu detailliert, beim Teil über Quantenphysik bin ich irgendwann ausgestiegen. Und der Teil über Ernährung (Kohlenhydrate sind soooooo böse und das pure Gift... - ach was....) war so gar nicht meins, aber der ist wirklich nur ein sehr kleiner Teil, den kann frau überlesen. Ich gebe 3 von 5 Sternen. Ich denke, das Buch ist eher was für (vermutlich eher männliche) Menschen, die mit dem "Eso-Kram" bei Meditation so gar nichts anfangen können und am liebsten zu allem Zahlen-Daten-Fakten haben möchten.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dr. Ulrich G. Strunz, geboren 1987, ist Autor des Sachbuchs »Arsch hoch beginnt im Kopf« und Dozent für Entscheidungsorientiertes Management an der FOM München. Seine Doktorarbeit verfasste er im Bereich der Verhaltensökonomie. Seit 2020 ist er in der Geschäftsführung der Strunz GmbH tätig.

Zur Autor*innenseite

Weitere E-Books des Autors