Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

1 Dose Tomaten - 33 Gerichte, in denen Dosentomaten bzw. Paradeiser die Hauptrolle spielen. Mit wenigen weiteren Zutaten. Das Kochbuch für eilige Genießer

(6)
eBook epub
4,99 [D] inkl. MwSt.
4,99 [A] | CHF 6,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

1 Dose Tomaten hat jeder im Haus. Geschälte Tomaten - im Glas oder in der Dose - sind die Grundlage der tollen Gerichte in diesem Buch. Schnell und einfach lassen sich daraus köstliche Saucen, Suppen und Hauptgerichte zubereiten. Und wer den Vorrat nutzt ist gut beraten, denn Dosentomaten sind meist aromatischer als frische Tomaten (sie werden reif geerntet), zum anderen haben sie (im Vergleich zu frischen Tomaten) einen höheren Lycopingehalt (Antioxidans und Radikalfänger).


Originaltitel: Juste une Boîte de tomates pelées
Originalverlag: Hachette Livre (Marabout)
eBook epub (epub)
durchgehend farbig bebildert
ISBN: 978-3-641-26965-4
Erschienen am  12. Oktober 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Guten Appetit mit Bassermann! Unsere günstigen Kochbücher

Rezensionen

eine klare Empfehlung

Von: Jennifer Rouget

30.01.2021

Eine universelle Zutat und 33 verschieden Zubereitungsvarianten. Die Rezepte finde ich wirklich gelungen! Zwar ist auch hier und da die Rede von frischen Tomaten, doch dieses Rezeptbuch ist wirklich vielfältig. Partyhäppchen, klassische Lasagne... aber nicht nur die Rezepte konnten mich überzeugen sondern auch die Aufmachung! Jedes Rezept hat eine Doppelseite, sodass es immer Rezeptbilder gibt.

Lesen Sie weiter

Lecker und vielseitig – die Tomate aus der Dose

Von: Claudia S. / Kreis HD

06.12.2020

Dass Dosen-Tomaten viel besser als ihr Ruf sind, sollte spätestens seit dem Boom der Kochsendungen im TV bekannt sein. So herrlich sonnengereift, wie diese Tomaten, kann man sie auf dem Markt „frisch“ gar nicht bekommen. Die Rezepte sind abwechslungsreich und fast alle auch recht schnell und einfach gemacht. Häufig werden Fertig-Teige verwendet. Dagegen ist nichts zu sagen. Gerade Blätterteig mache ich auch nicht selbst. Beim Pizzateig kann man problemlos selbst einen ansetzen, wenn man vorplant (ein guter Pizzateig ist nicht in einer Stunde fertig, der braucht Ruhe über Nacht). Angegeben sind stets die benötigte Zeit (Vorbereitung und Garen), aber weder Nährwerte, noch Kalorien. Auch fehlt mir die Angabe, welches Mehl denn nun genau genommen werden soll. Es gibt so viele Mehlsorten und Typen, da wäre ein Hinweis schon sehr hilfreich. Die verwendeten Zutaten sind übersichtlich aufgeführt und so gewählt, dass sie problemlos im Lebensmittelhandel zu bekommen sind. Hin und wieder wird ein Rezept abgewandelt, sodass ein Teil der Rezepte im Grunde nur Varianten sind. Darüber sehe ich aber großzügig hinweg. Weniger locker nehme ich allerdings, dass der Autor seine eigenen Rezepte wohl gern recycelt – sie tauchen auch in anderen seiner Bücher auf. Die Anleitungen zu den Rezepten sind verständlich und gut beschrieben. Da haben auch Anfänger schnell Erfolgserlebnisse. Viel Wert wird bei den Gerichten auf die Optik gelegt. Dafür hat auch jedes Rezept ein aussagekräftiges Foto. Alle Gerichte eignen sich super gut für Spieleabende oder als Bereicherung eines Büffets auf Partys. Das Inhaltsverzeichnis ist ein wenig unübersichtlich, ein Register wurde nicht abgedruckt. Für mich ist dieses Buch ein ideales Mitbringsel für Kochfans, Tomatenfans, Partyfans und Genießer, die wenig Zeit in der Küche verbringen wollen. Preiswert und handlich, nicht so dick und schwer und passt in jedes Kochbuchregal. Auch in meine Sammlung! Mir gefällt es trotz Kritikpunkten gut genug, um vier Sterne zu geben!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Guillaume Marinette

Guillaume Marinette kocht leidenschaftlich gern. Nach seinem Abschluss an der bekannten Kochschule Ferrandi in Paris arbeitete er für ChefClub.tv. Inzwischen macht er sich als Stylist und Kochbuchautor einen Namen.

Zur Autor*innenseite

Weitere E-Books des Autors