Banner neu

be.queer will die Vielfalt bei Bertelsmann und in all seinen Unternehmensbereichen fördern und sichtbar machen. Wir sind überzeugt, dass von einer LGBTIQ+-freundlichen Unternehmenskultur alle profitieren, weil eine offene und wertschätzende Unternehmenskultur die Zufriedenheit und die Motivation der Mitarbeiter*innen insgesamt stärkt.

„be.queer“ ist das bereichsübergreifende Netzwerk für LGBTIQ+-Mitarbeiter*innen und Allies (Unterstützer*innen) bei Bertelsmann. Es wurde von Kolleg*innen der RTL Group, Gruner + Jahr, BMG, des Corporate Center, Arvato, der Bertelsmann Printing Group und der Penguin Random House Verlagsgruppe ins Leben gerufen.

Die Abkürzung „LGBTIQ+“ steht für lesbische, gay (schwule), bi-, trans-, intersexuelle und queere Menschen. Das Wort „queer“ – aus dem sich der Name des Netzwerks ableitet – stammt aus dem Englischen und steht für jegliche sexuelle Identität oder Orientierung, die von der als Norm erlebten Heterosexualität abweicht. Wir setzen uns für ein offenes, wertschätzendes und kreatives Arbeitsumfeld für alle Mitarbeiter*innen ein.

Das Netzwerk ermöglicht und fördert den Austausch rund um das Thema LGBTIQ+ und unterstützt bei Fragen und Problemen. Bei seinen regelmäßigen Netzwerktreffen bespricht das Kernteam – bestehend aus Vertreter*innen aller Bertelsmann Divisionen – die Weiterentwicklung von be.queer, Kommunikationsaktivitäten, anstehende Events und treibt diese Themen voran.

Damit soll das Netzwerk Vielfalt bei Bertelsmann und in all seinen Unternehmensbereichen fördern und sichtbar machen. Durch die Aktivitäten und den divisionsübergreifenden Erfahrungsaustausch trägt es zu einer inklusiven Unternehmenskultur bei. Dazu gehört, einen Dialog zum Thema LGBTIQ+ anzustoßen, zu sensibilisieren und eventuelle Vorbehalte abzubauen.

Die Gruppe der Kolleg*innen in München ist sehr aktiv. Mit Unterstützung des Unternehmens und der Geschäftsführung nimmt sie jährlich am CSD in München teil, organisiert regelmäßig interne Aktionen und plant bereichsübergreifende Aktivitäten gemeinsam mit den Kolleg*innen in den anderen Divisionen.

Als Teil von Bertelsmann unterstützt die Verlagsgruppe die Stiftung PROUTATWORK und lebt die Werte der Charta der Vielfalt.

Queer lesen – Unsere Top Ten

Arabelle Sicardi: Queer Heroes

Dieses stylisch illustrierte Buch feiert die Errungenschaften von LGBTQ-Menschen aus der ganzen Welt, aber erinnert auch daran, dass es nicht immer und überall einfach war und ist, zu seiner Identität zu stehen. Dynamisch gezeichnete Farbporträts inspirierender Vorbilder ergänzen ihre Biografien, die von den spannenden Lebensgeschichten und unglaublichen Erfolgen der 53 Mitglieder der LGBTQ-Community erzählen. Angefangen von Freddie Mercurys Beitrag zur Musik und Ellen DeGeneres' Comig-Out in ihrer eigenen TV-Serie über Jazz Jennings Leben als Transgender-Teen, bis hin zu Leonardo da Vincis "Mona Lisa". Dieses außergewöhnliche und einzigartige Buch zeigt Teenagern, dass alles möglich ist!

zum Buch

Megan Rapinoe: ONE LIFE

Megan Rapinoe ist eine der talentiertesten Sportlerinnen unserer Zeit und inspirierende Kämpferin für eine gerechtere Welt. Seit ihrem öffentlichen Coming-out 2011 setzt sie sich unermüdlich für die Rechte der LGBTQ-Community sowie für Equal Pay und geschlechtliche Gleichstellung ein. Sie engagiert sich für Black Lives Matter und war 2016 die erste weiße Profisportlerin, die als Zeichen der Verbundenheit mit dem NFL-Spieler Colin Kaepernick auf die Knie ging, um gegen strukturellen Rassismus und Polizeigewalt zu demonstrieren. Aus Protest gegen die Politik Donald Trumps lehnte sie es bereits vor dem Gewinn der Fußball-WM 2019 kategorisch ab, einer Einladung ins Weiße Haus zu folgen.

Unmissverständlich eröffnet sie in ONE LIFE die Diskussion darüber, was Gerechtigkeit bedeutet und was Politik leisten muss, um eine gerechte Welt für alle zu schaffen, nicht nur für wenige Privilegierte: »Es braucht jeden von uns. Tut, was in eurer Macht liegt. Tut, was es braucht und ihr tun müsst. Schaut nicht nur auf euch selbst. Seid mehr. Seid besser. Seid so viel größer, als ihr es jemals zuvor gewesen seid!«, ruft Megan Rapinoe uns allen mit lauter Stimme zu – und motiviert uns, in diesem einen kostbaren Leben, das uns zur Verfügung steht, immer mutig, zuversichtlich und zur Veränderung bereit zu sein.

zum Buch

Cliff Leek: Boy oh Boy

Diese 30 Männer sind wahre Vorbilder! Sie haben Frieden gestiftet, Welthits komponiert, für Gleichberechtigung, Chancengleichheit, Zivilrechte und Box-Titel gekämpft, sind gefallen und wieder aufgestanden, haben sich neu erfunden und es vor allem allen gezeigt.

Mit Porträts von: David Hockney, Muhammad Ali, Nelson Mandela, Prince, Richard Loving, César Chávez, Fritz Bauer, John Muir, LeBron James, Hans Scholl, Patricio Manuel, Hayao Miyazaki, Oscar Wilde, Ta-Nehisi Coates, Ezra Jack Keats, Freddie Mercury, Grandmaster Flash, Luther Christman, Mahatma Gandhi, Bruce Lee, Carl Sagan, George Washington Carver, Jaime Escalante, Carlos Acosta, Bayard Rustin, Edward Enninful, John Dewey, Alfred Nobel, Kit Yan und W. E. B. Du Bois.

zum Buch

Anne Freytag: Den Mund voll ungesagter Dinge

Wenn Sophie es sich aussuchen könnte, wäre ihr Leben simpel. Aber das ist es nicht. Und das war es auch nie. Das fängt damit an, dass ihre Mutter sie direkt nach der Geburt im Stich gelassen hat. Und endet damit, dass Sophies Vater plötzlich beschließt, mit seiner Tochter zu seiner Freundin nach München zu ziehen. Alle sind glücklich. Bis auf Sophie.

Was hat es bloß mit dieser verdammten Liebe auf sich? Sophie selbst war noch nie verliebt. Klar gab es Jungs, einsam ist sie trotzdem. Bis sie in der neuen Stadt auf Alex trifft. Das Nachbarsmädchen mit der kleinen Lücke zwischen den Zähnen, den grünen Augen und dem ansteckenden Lachen. Zum ersten Mal lässt sich Sophie voll und ganz auf einen anderen Menschen ein. Und plötzlich ist das Leben neu und aufregend. Bis ein Kuss alles verändert.

zum Buch

Alan Hollinghurst: Die Sparsholt-Affäre

Im Oktober 1940 kommt der junge David Sparsholt nach Oxford. Der gut aussehende Athlet und Ruderer ist sich anfangs nicht der einnehmenden Wirkung bewusst, die er auf andere hat – besonders auf den einsamen und romantisch veranlagten Evert Dax, Sohn eines gefeierten Romanciers, der selbst literarische Ambitionen verfolgt. Während der Blitzkrieg London erschüttert, wird Oxford zu einem seltsamen Rückzugsort, an dem die Verdunkelung geheime Liebesbeziehungen verbirgt. Hier nimmt die Sparsholt-Affäre ihren Anfang, von der auch siebzig Jahre später noch ganz Großbritannien sprechen wird.

zum Buch

Ali Smith: Von Gleich zu Gleich

Ein ungewöhnlicher Liebesroman voller Rätsel: Die Geschichte von Amy und Ash, deren Begegnung in jungen Jahren so intensiv ist und so dramatisch endet, dass sie ihr ganzes späteres Leben bestimmt. Die Engländerin Amy hat das Lesen verlernt, obwohl sie Literatur studiert hat. Jetzt lebt sie mit ihrer kleinen Tochter auf einem Campingplatz und scheint eine tragische Geschichte hinter sich zu haben. Und wo ist Ash, die Frau, die einmal so wichtig war für sie? Allein in Schottland, denkt Ash, inzwischen Fimschauspielerin, an den Sommer zurück, in dem sie fünfzehn war und sich in Amys kühle englische Stimme und ihre blitzenden Augen verliebte…


zum Buch

Annie Proulx: Brokeback Mountain

Die raubeinigen Naturburschen Jack und Ennis werden auf Brokeback Mountain als Schafhirten engagiert, und dort, in der Einsamkeit der Berge im Westen Amerikas, geschieht etwas, das gegen alle Regeln und Moralvorstellungen verstößt: Die beiden jungen Männer verlieben sich ineinander … In den elf Geschichten ihres Weltbestsellers zeichnet Annie Proulx ein unvergessliches Bild ihrer Wahlheimat Wyoming. Alte Viehzüchterlegenden vermischen sich mit modernen Lebensläufen, die unerbittliche Landschaft prägt die Menschen, die dort leben. Und diese Geschichten über alte Farmer, findige Unternehmer, Viehtreiber, Rodeoreiter und Barfrauen erzählen immer auch von gescheiterten Existenzen, unerfüllten Sehnsüchten und irregeleiteter Liebe.

zum Buch

Sophie Bichon: Und ich leuchte mit den Wolken

Lilou sitzt im Zug von München nach Paris. Sie hat gerade ihr Abitur gemacht und will in der Heimatstadt ihrer Mutter erfahren, wer sie wirklich ist. Kurz vor Paris steigt Mignon zu. Sie ist cool, wunderschön, und obwohl sie mit Lilou zu flirten scheint, bleiben ihre Augen ernst und ihre ganze Haltung abweisend. Dennoch hat Lilou das Gefühl, dass sie in ihr Innerstes blickt. Beim Abschied am Gare du Nord spürt sie: Diese Frau könnte ihr gefährlich werden, und dafür hat sie keinen Platz in ihrem Leben. Zwei Wochen später trifft sie Mignon zufällig auf einer Party wieder, und ihr wird klar, dass diese magische Intensität nicht nach Grenzen fragt.

zum Buch

Kathleen Winter: Sein Name war Annabel

Croydon Harbour, ein verschlafener kleiner Ort an der Küste Labradors, 1968. Die Aufbruch- und Proteststimmung der Zeit ist nicht bis in diese abgelegene Gegend vorgedrungen, als ein freudig erwartetes Baby zur Welt kommt. Doch dieses Kind ist anders: nicht ganz Junge und auch nicht ganz Mädchen. Die Eltern – in erster Linie jedoch der Vater – entscheiden, es als Jungen aufwachsen zu lassen. Aber das männliche Rollenbild, verhaftet in alten Traditionen und bestimmt durch Jagen und Fischen, bleibt dem Jungen fremd. Und er sucht einen Weg, um zu sich selbst zu finden und selbstbestimmt leben zu können. Zur Seite steht ihm dabei eine gute Freundin der Eltern, die um sein Geheimnis weiß.

zum Buch

Tasty Pride - Das Original

Food is love! Essen hat die besondere Kraft, Menschen zu verbinden, zu nähren und zu beflügeln. Dieses einzigartige Kochbuch von BuzzFeeds Erfolgskochkanal TASTY ist ein Tribut an all die fantastischen Köche der Queer Community. 75 innovative Rezeptideen von LGBTQ+ Köchen und Foodies sprühen vor Kreativität und bieten spannende Geschmackskombinationen. Die inspirierenden Geschichten rund um diese Gerichte zeugen von Liebe, Stolz und Akzeptanz: die Pasta Puttanesca einer Köchin, die das Herz einer Angebeteten erobert, das Blumenkohlsandwich, das Trost spendet, als Mutter und Tochter sich voreinander outen, oder die Mousse-au-Chocolat-Torte, die während der Präsidentschaft von Barack Obama im Weißen Haus serviert wurde – des ersten amerikanischen Präsidenten, der sich für die gleichgeschlechtliche Ehe aussprach. Diese Gerichte sind so vielfältig und bunt wie die Liebe.

zum Buch

Unser Service-Angebot für Sie:

Jetzt ein Buch Buy local Für das Wort und die Freiheit #FreeWordsTurkey