Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Während die Welt schlief

Roman

(9)
Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Vier Generationen, eine verlorene Heimat und die immerwährende Hoffnung auf Versöhnung

Jenin im Blumenmonat April: Frühmorgens, bevor die Welt um sie herum erwacht, liest Amals Vater ihr aus den Werken großer Dichter vor. Es sind Momente des Friedens und des Glücks, die Amal ihr Leben lang im Herzen trägt — ein Leben, das im Flüchtlingslager beginnt, nach Amerika führt und dennoch stets geprägt ist vom scheinbar ausweglosen Konflikt zwischen Israel und Palästina.

Über vier Generationen erzählt Susan Abulhawa eine tief berührende Geschichte über den Verlust der Heimat, eine zerrissene Familie und die immerwährende Hoffnung auf Versöhnung.

„Nie zuvor habe ich einen so fesselnden Roman über Palästina und Israel gelesen. Mit seiner Fülle von Einblicken hat er mich auf eine Weise berührt, wie es nur große Werke vermögen.“

Henning Mankell

ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Aus dem Englischen von Stefanie Fahrner
Originaltitel: Mornings in Jenin
Originalverlag: Bloomsbury
Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-35662-7
Erschienen am  09. April 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Palästina, Israel

Rezensionen

Überragend

Von: Anja Röhl aus Berlin

28.11.2020

Ein Buch, was den größten Konflikt unserer heutigen Welt, durch eine verwunschene Familiengeschichte erklärt, dies sollten alle Soldaten diesseits und jenseits aller Mauern und Grenzen der Welt lesen. . Überragend geschrieben, ein Welt-Bestseller, danach denkt man anders, fühlt man anders und versteht, wie alles miteinander zusammengehört. Israel hätte das alles den Palästinensern nicht angetan, wenn nicht vorher ihnen der Holocaust angetan worden wäre. Die Geschichte vergisst nicht, in den Herzen der Menschen bleibt der Kummer und der Schmerz. Durch dieses Buch versteht man die Menschen, die Geschicte und sogar sich selbst ein bißchen besser. so muss große Literatur sein!

Lesen Sie weiter

Bewegt und fesselt

Von: Yvonne Möller aus München

06.11.2020

Ein Buch, das sehr gut geschrieben ist und einen sehr guten Eindruck in ein Flüchtlingsleben einer ganzen Familie gibt. Sie hat auch viele kleine Momente dargestellt, die bei uns gar keine große Bedeutung haben, sondern Routine sind. Faszinierend!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Susan Abulhawa, 1970 geboren als Kind palästinensischer Flüchtlinge, wuchs in Kuwait, Jordanien und Jerusalem auf. Als Teenager ging sie in die USA, studierte Biomedizin und lebt heute in Pennsylvania. Die Autorin engagiert sich für die Menschenrechte und die Verbesserung der Lebensumstände von palästinensischen Kindern in besetzten Gebieten. 2001 gründete sie die nicht staatliche Kinderorganisation Playgrounds for Palestine. Ihre Romane sind internationale Bestseller. »Während die Welt schlief« wurde in 30 Sprachen übersetzt, »Ihr letzter Tanz« ist für den »Aspen Words Literary Prize nominiert«.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

"Ein großartiges Buch über Frieden, Krieg und Hoffnung."

Für Sie

"Susan Abulhawas Figuren sind fiktiv, die Ereignisse historische Wirklichkeit. Ein berührendes Buch für Leser, die Anteil nehmen an menschlichen Schicksalen."

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Weitere Bücher der Autorin