Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Anna Simons

Verborgen

Der erste Fall für die Gefängnisärztin

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ihr Beruf: Ärztin. Ihre Patienten: Kriminelle. Ihr erster Fall: Ein Kampf um Leben und Tod.

Neuer Job, neue Stadt – Eva hofft, die Schatten ihrer Vergangenheit endlich hinter sich zu lassen. Aber noch vor ihrem ersten Arbeitstag als Gefängnisärztin in einer Münchner Haftanstalt wird sie in einen Kriminalfall verwickelt: Die Frau eines Inhaftierten bittet sie verzweifelt um Hilfe. Eva weist sie zurück, doch am nächsten Tag ist die Frau spurlos verschwunden. Eva macht sich Vorwürfe: Was hatte sie ihr sagen wollen? Wovor hatte sie Angst? Auf eigene Faust versucht Eva, der Wahrheit auf die Spur zu kommen – ohne zu ahnen, dass der Täter sie längst im Blick hat und ihr schon ganz nahe ist. Gefährlich nah …

»Ein ungewöhnlicher Krimi, nicht nur wegen des Settings. Die sympathische Hauptfigur ist selbstbewusst und verletzlich zugleich und mit ihrem dunklen Geheimnis erst recht überzeugend. «

SR 3 Krimitipp (26. February 2019)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 432 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-328-10289-2
Erschienen am  08. October 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: München, Deutschland

Die Gefängnisärztin-Reihe

Rezensionen

Verborgen

Von: Trikerin aus Ingolstadt

08.09.2021

Cover: Passt zum Buchtitel.Düster und Gefängnismauern Zum Inhalt: Eva Korell zieht von Berlin nach München.Sie will einen neuen Anfang wagen.Sie hat in einem Krankenhaus als Ärtin gearbeitet.Und nun hat sie einen Job in der JVA Wiesheim als Gefängnisärtin.Ihre neue Arbeit ist jedoch ganz anders als sie es sich vorgestellt hat. Die Frau eines Insassen,Nicole Arndt bittet sie um ihre Hilfe.Doch Eva weist sie zurück.Sie möchte Berufliches nicht mit Privatem vermischen. Ausserdem ist Eva neu in ihrem Job und weiss nicht so recht wie sie sich verhalten soll. Doch dann verschwindet Nicole spurlos und ihr Ehemann wird im Gefängnis brutal zusammengeschlagen. Und Eva wird bedroht.Sie macht sich Vorwürfe dass sie Nicole nicht geholfen hat.Vieleicht hätte ihr geholfen werden können.Immer tiefer wird Eva in die Geschichte verstrickt. Dann brennt auch noch Nicoles Wohnung ab.Und ihr Mann Robert wird ausserdem noch verdächtigt an anderen schlimmen Taten beteiligt zu sein.Er bestreitet alles doch die Beweise erdrücken ihn. Kommissar Brüggemann ermittelt in dem Fall.Und Eva Korell will auch die Wahrheit herausfinden da sie sich schuldig fühlt. Nicoles wegen. Mein Eindruck: Flüssiger Schreibstil.Schön zu lesen.Die Spannung ist im gesamten Buch vorhanden.Man bekommt einen kleinen Einblick in die JVA.Das gefällt mir. Die Ermittlungsarbeiten werden bildhaft beschrieben.Ich tauchte förmlich in die Geschichte ein. Auch könnte ich mir vorstellen dass so etwas in Wirklichkeit passiert. Ich freue mich auf eine Fortsetzung der Reihe. Klare Leseempfehlung Dafür 5 Sterne

Lesen Sie weiter

Interessantes Setting, das nicht hält, was es verspricht.

Von: ulrike rabe

30.09.2019

Eva Hanssen ist gerade erst in München angekommen, um hier ihren neuen Job als Gefängnisärztin in der Justizvollzugsanstalt anzutreten. Auf der Straße trifft sie auf eine verletzte Frau, Nicole Arendt, der sie Erste Hilfe leistet. Es stellt sich heraus, dass Nicole just mit einem Insassen verheiratet ist, der zu Eva Hanssens Patienten zählt. Als Nicole die Ärztin um Hilfe bittet, lehnt diese ab. Kurz darauf ist Nicole verschwunden. Eine Gefängnisärztin ist eine eher ungewöhnliche Protagonistin, das hatte ich noch nie in einem Krimi, ein Setting das mehr erwarten ließ, als geboten wurde. Die Spannung kommt nur sehr langsam in Fahrt, die Handlung schien mir einigermaßen konstruiert und die Personen allesamt inkonsequent in ihrem Auftreten. Dafür dass eine Gefängnisärztin die Hauptrolle spielt, kam mir der Gefängnisalltag zu kurz. Stattdessen geriert sich die Ärztin als Hobbydetektivin mit Helfersyndrom. Was ich off topic sehr interessant fand, war ein Hinweis auf eine Namensäderung der Protagonistin aus rechtlichen Gründen. In früheren auflagen hieß Eva noch anders. Das habe ich so auch noch nicht erlebt. Alles in allem ist Verborgen –ein Fall für die Gefängnisärztin ein rasch zu lesender aber nur mäßig beeindruckender Krimi. Ob das Setting Potential für eine Fortsetzung hat, kann ich für mich ausschließen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anna Simons ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Autorin, die 1966 in Bergneustadt geboren wurde. Die promovierte Betriebswirtschaftlerin arbeitete viele Jahre als Personalberaterin bei einer Großbank in Frankfurt. Vor einigen Jahren wechselte sie ins erzählerische Fach: 2008 gewann sie den Women’s Edition Kurzkrimi-Preis, 2015 war sie für den UH!-Literaturpreis des Ulla-Hahn-Hauses in Monheim nominiert. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Münchner Umland.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Mir hat die Idee der Gefängnisärztin als Ermittlern gut gefallen. Der Krimi ist sehr spannend.«

Radio Bremen 2 (11. October 2018)

»Spannender Auftakt einer vielversprechenden neuen Serie.«

BR 5 (19. October 2018)

Weitere Bücher der Autorin